frauenarzt oder frauenärztin, oder kein unterschied?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ich persönlich gehe lieber zu einer Frauenärztin. Erstens, weil mir das angenehmer ist und zweitens, weil ich ich das "authentischer" finde. Damit meine ich, dass ich es logischer finde mich bei Frauenproblemen von einer Ärztin beraten zu lassen, die dann auch selber aus eigener Erfahrung als Frau sprechen kann. Ein Frauenarzt hat natürlich auch alles gelernt und kann sicher Tipps geben und gut beraten, trotzdem finde ich es immer seltsam, wenn er einem Tipps gegen Regelschmerzen oder so gibt. Aber das ist nur ein persönlicher Eindruck. Ahnung können beide haben und über die Kompetenz sagt das Geschlecht gar nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
31.10.2016, 10:34

@lewei90: Genau so denke und empfinde ich  Wir haben mal in geselligem Kreis uns über die Berufswahl unterhalten - und da ging es mir erst so richtig auf - dass gerade junge Männer in einem Alter, wo sie noch nicht so 'gesetzt' sind und sich gern noch mit weiblichen Intimdetails brüsten und austauschen (auf unterschiedlichem Niveau!!), ihre Entscheidung ja recht früh treffen, wie sie beruflich und vom Studium her weitermachen wollen.

Die Motivation eines Heranwachsenden, Frauenarzt zu werden, kann ich als Frau nicht unvoreingenommen akzeptieren und finde den Antrieb zu diesem Berufswunsch schon recht schräg. 

Außerdem meine ich, dass ein männlicher Gynäkologe einfach keinen Schimmer davon haben kann, was PMS und der ganze Tralala  für eine Frau wirklich bedeuten.
Welche Sensorik steht einem Mann dafür zur Verfüung, außer vielleicht mal Mitgefühl? Der Rest stammt von papiernen Studien. Vielleicht noch von Erfahrungen anderer und Aussagen der betroffenen Frauen selbst. Das sind Dimensionen, für die ein Männerhirn irgendwie nicht geschaffen ist - meine Meinung.

Ich gehe lieber zu einer Frau mit sowas, und wenn die mir zu ruppig ist, dann erlaube ich mir, es direkt anzusprechen. Und man kann auch da mal wechseln!

0
Kommentar von lewei90
31.10.2016, 10:40

Sehr richtig. ich hatte auch schon echt unhöfliche und/oder unsanfte Ärztinnen. dann habe ich gewechselt, bis ich schließlich bei einer sehr netten, kompetenten uns vorallem einfühlsamen Ärztin gelandet bin.

1

Ich kenne viele Frauen die lieber zu einer Ärztin gehen da sie einfach offener und hemmungsloser sprechen können. Viele haben weniger Angst und fühlen sich einfach ein bisschen wohler von einer Frau untersucht zu werden.

Äußere deinen Wunsch gerne das ist überhaupt nichts schlimmes. Da es dein erster Besuch ist kann ich das nachvollziehen. Die Damen am Empfang werden dies mit Sicherheit sehr oft zu hören bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich persönlich gehe lieber zu einem FA ich weiß nicht, ich habe einfach das Gefühl, dass ein FA vorsichtiger usw. ist.

Ich kann aber durchaus verstehen, dass du erst zu einer FÄ willst.

Die meisten Praxen planen das sowiso so, dass Mädels die das erste mal da sind eher zu einer Frau kommen.

Du kannst deinen Wunsch also aufjedenfall mal äußern.

LG & du brauchst keine Angst zu haben es gibt wirklich schlimmeres:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auf jeden Fall sagen, dass du lieber zu einer Ärztin möchtest, das ist dein gutes Recht und jede kompetente Sprechstundenhilfe wird das auch verstehen!

An sich macht es aber keinen Unterschied. Als junges Mädchen war ich auch bei einer Ärztin, seit vielen Jahren bin ich nun jedoch schon bei einem Frauenarzt in Behandlung und sehr zufrieden. Ich kenne aber auch ältere Frauen, die immer noch nicht zu einem Frauenarzt gehen würden. Das ist absolut in Ordnung und einfach eine Typ-Frage!

Viel Erfolg bei dem Termin heute und gute Besserung! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalia1209
31.10.2016, 10:15

danke :)

0

Natürlich kannst du deinen Wunsch äußern und ich denke du kommst dann auch zu einer Frau.

Ich persönlich haben einen Frauenarzt und bin dort mehr als zufrieden. Wegen einer Konisation musste ich ein paar mal in eine Spezial Praxis und dort hatte ich eine Ärztin. Auch mein erster Frauenarzt besuch war bei einer Ärztin. Ich bin mit den beiden Damen nicht klar gekommen und würde mir immer wieder einen Arzt suchen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft kannst du dazu sagen das du dir eine Frau wünscht. 

Mein Frauenarzt ist ein Mann. Er hat mich immer gut beraten und mich bei der Untersuchung selber auch abgelenkt als er gemerkt hat das ich etwas ängstlich war. Generell hab ich mich gut bei ihm aufgehoben gefühlt. 

Männliche Gynäkologen sind oft einfühlsamer als weibliche laut meinen Freundinnen. Eine Freundin hat sogar nach der Untersuchung bei einer Frau geblutet und geweint...naja 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst den Wunsch äußern, ob es was bringt?

Ich hatte schon einen guten FA, der aber weiter weg war, deshalb ging ich zu einer FÄ am Ort, die redet so gut wie gar nichts u. ihre Untersuchung ist auch alles andere als optimal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das so möchtest du bist die Patientin also kannst du auch sagen was du möchtest

Ich geh zu Mann und Frau die sehen so viele vaginas dass das kein Unterschied ist was sie sehen es ist ihre Arbeit und ich persönlich finde Männer vorsichtiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich gehe lieber zu einer Frau weil ich mich dabei einfach viel besser fühle, aber das ist bei jedem anders.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deinen Wunsch an der Anmeldung ruhig äußern, das werden die dort öfter hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde durch häufige Umzüge und Krankenhausaufenthalte schon von unzähligen Gynäkolog(inn)en untersucht. Fazit: Es gab einen sehr guten Gynäkologen mit Feingefühl, Verständnis, der sehr gut beraten und in Stressmomenten Ruhe verbreiten konnte, und eine Gynäkologin, die vorsichtig war bei der Untersuchung und mich ausführlich aufklären konnte. Also 50:50 😉

Es kommt wirklich auf den Menschen dahinter an, Kompetenz und Feingefühl hat mit männlich oder weiblich nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe aber eine Frage du hast vor ca. einem Monat schon mal gefragt "habe morgen den ersten FA Termin"....was stimmt jetzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalia1209
31.10.2016, 09:33

da habe ich nur die pille geholt ohne untersuchung. und nun habe ich glaube ich eine infektion und muss zu dieser notfall praxis weil die andere keine termine hat die nächsten tage.

0
Kommentar von BigDreams007
31.10.2016, 09:35

Achso na dann ....ich dachte nur, da du geschrieben hast "das erste mal zum Frauenarzt"

0

Ich moechte auch viel lieber zu einer Frau. Sag es einfach, bevor du dich bei der Behandlung unwohl fuehlst. Ich denke, solche Faelle haben die oefters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten sagen das die Männlichen Frauenärzte ein wenig sanfter umgehen mit den Instrumenten. Hab schon des öfteren gehört das die weiblichen Frauenärzte eher etwas ruppig sind.

Aber Erfahrung macht den Unterschied - am besten du versuchst es mal bei 2 verschiedenen (Weiblich/Männlich) und entscheidest selbst? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bevorzuge einen Frauenarzt. Mit Ärztinnen habe ich leider schlechte Erfahrung gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Äußere dein Wunsch... ich würde mich als Frau auch eher bei einer Frau untersuchen lassen...
Aber beides kommt auf das selbe Ergebnis ;)

Viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem männlichen Frauenarzt...

Die Ärztinnen sind teilweise recht grob und mitunter maulfaul während der Untersuchung.

Männer sind feinfühliger, weil sie eben nicht wissen, wo die Schmerzgrenze liegt und sind daher um einiges vorsichtiger.

Klar kannst Du Deinen Wunsch bei der Anmeldung äußern, warum auch nicht? Ob es allerdings möglich ist, dass Du bei einem NOTFALL-Termin von einer Frau behandelt werden kannst ist natürlich eine andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen sind oft unsensibel. ich bevorzuge Männer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht für mich keinen Unterschied. War bisher fast immer bei Männern. Ich finde beides gleich unangenehm, an die Decke gucken und hoffen es ist bald vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchtest du als Frau lieber von einer Frau untersucht werden oder von einem Mann ?
Der Mann betrachtet dich als Frau
Die Frau sieht dich als Gleichgesinnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung