Frage von Wurzelzwergin, 153

Frauenarzt, äußerliche Untersuchung?

Hallo, am Montag gehe ich meinen ersten Frauenarztbesuch an. Ich habe noch keinen GV gehabt und bin somit noch Jungfrau. Meine FÄ will mich deswegen nur äußerlich untersuchen und auch meinen Bauch mittels Ultraschall ansehen. Es klingt vielleicht blöd, aber worauf muss ich mich da einstellen? Ich weiß natürlich, was das ist, aber hatte noch nie einen U-Schall... und die äußerliche Untersuchung, was wird da gemacht? Hab zwar keine Angst aber auch nicht die Arzt/Untersuchungenerfahrung... über Tipps und Hinweise freu ich mich! LG!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naevi72, 51

Eine Ultraschalluntersuchung vom Bauch hatte ich schon zig Mal, die ist völlig harmlos, dauert ca. 20 - 30 Min., du must halt deinen Bauch bzw. Oberkörper frei machen und bekommst dann ein glibberiges Gel auf deinem Bauch verteiltz. Bei der Untersuchung sitzt der Arzt oder die Ärztin neben dir und drückt einen Schallkopf (aus Kunststoff) leicht auf deinen Bauch und fährt damit überall auf deinem Bauch herum und kann dabei das Innere von deinem Bauch (alle Organe, auch die gynäkologischen) auf einem Bildschirm sehen. Auch kann sie damit z.B. schauen ob du evt. einen Leisten- oder Nabelbruch hast. Vorher wird sie deinen Bauch sicher genau ansehen und gründlich abtasten.

Kommentar von Wurzelzwergin ,

Danke dir :) Musstest du dich irgendwie vorbereiten?? Ich soll nämlich für den Termin früh mit voller Blase kommen und nach dem Aufstehen nicht zum Klo, dafür viel trinken. Ist das nur für die Urinprobe oder hat das was mit der Ultraschall zu tun?

Kommentar von Naevi72 ,

Im Gegenteil, ich sollte zu den Untersuchungen früher immer nüchtern kommen und möglichst nichts vorher essen und trinken. Die Ultraschalluntersuchungen hatte ich früher meist beim Gastro-Arzt, der hat aber eh vorher immer sehr gründlich und lange am Bauch untersucht und abgetastet. Ich weiß nicht ob das beim Gyn nun anders ist, aber ich denke, das Trinken könnte bei dir v.a. für die Urinprobe sein...?!

Antwort
von hashtagsusi, 100

Ultraschall is mal gar nix, die schmiert dir nur ein Gel/Creme auf den Bauch, das is eher kühl, aber sonst spürst du nix. Äußerliche Untersuchungen unten rum sind anfangs immer sehr ungewohnt und für die meisten nicht so angenehm, aber mir persönlich war das damals recht egal. Die sieht täglich weibliche Geschlechtsteile und guckt nur mal ob da unten alles so ist, wie es soll. Also keine Angst, is halb so schlimm ;)

Kommentar von Wurzelzwergin ,

Dankesehr :)

Antwort
von konstanze85, 97

Beim ultraschall wird dir ein kühles gel auf den unterbauch bzw auf das gerät geschmiert und damit fährt sie dann über deinen bauch.

Kann auch sein, dass du dich unten rum frei machen musst und sie sich deine äußeren geschlechtsorgane ansieht und dann evtl. Auch oben rum freimachen, damit sie deine brüste und lymphe abtasten kann.

Und eine untersuchung des bauchraumes per hand (auf dem bauch rumdrücken) könnte auch sein, um die inneren organe abzutasten, aber das macht eigentlich eher ein allgemeinarzt. Könnte aber sein.

Alles nicht schlimm.

Kommentar von Wurzelzwergin ,

Danke! Mir ist gerade noch was eingefallen: Die Ärztin sagt, dass ich für den Termin mit einer vollen Blase kommen soll und vorher trinken muss. Weißt du vielleicht warum?

Kommentar von konstanze85 ,

Vielleicht möchte sie eine Urinprobe von Dir haben. Dann würde sie Dir einen Becher geben, Du gehst auf die Toilette in der Praxis und pieselst da rein, fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten