Frage von mrsstrawberry01, 142

Frauen und Kickboxen?

Rein aus Interesse würde mich sowohl von Männern als auch von Frauen interessieren, wie sie zu Frauen, die Kampf und Kraftsport betreiben, stehen. Mir ist klar, dass es sich dabei um den persönlichen Geschmack handelt und dass man das nicht verallgemeinern kann:) Aber was denkt ihr darüber? :D Hot or Not?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 46

Ich persönlich bin der Ansicht, dass es völlig egal ist ob jemand anderes es "Hot or Not" findet und man sich bei der Wahl seiner Disziplin nicht nach den Befindlichkeiten und Vorurteilen anderer Menschen richten sollte.

Wenn die jeweilige Disziplin der Person selbst Freude bereitet, dann ist es völlig egal, ob dieser Mensch männlich, weiblich, homo/trans/bi/asexuell ist, sächsischen Dialekt spricht, Sommersprossen, oder rote Haare hat.

Ich selbst trainiere Aikido, eine japanische Kampfkunst, die bei ihrem Weg in die westliche Welt zu Beginn als "Frauensache" angesehen wurde, weil die Bewegungen nicht hart und kantig wirken, oder nach Rauferei aussehen.

Trotz dieser ersten Vorurteile, gab es natürlich immer auch Männer die Aikido trainierten und heutzutage trainieren Männer und Frauen allen Alters und aller Herkunft auf der ganzen Welt gemeinsam Aikido.

Hätte ich mich damals durch Vorurteile beeinflussen lassen, hätte ich einen der wichtigsten und positivsten Impulse in meinem Leben verpasst.

Das sollte niemandem passieren. Niemand sollte sich durch gesellschaftliche Stereotypen von seinen Träumen und Zielen abbringen lassen.

Deshalb begrüße ich es, wenn Frauen genau so wie Männer etwas machen, um ihrer Gesundheit und Persönlichkeit etwas gutes zu tun.

Was ich persönlich davon halte, sollte diesen Personen aber absolut egal sein - wenn sie Freude daran haben, dann sollen sie trainieren, was immer sie wollen.

Ich persönlich kann mit Bodybuilding und Körperkult nichts anfangen und mag weder übermäßig muskulöse Männer noch Frauen. Im Bezug auf Kampfkunst oder Kampfsport habe ich dagegen absolut keine Vorbehalte.

Meine erste Aikido-Lehrerin war eine Frau und ich trainiere mit Männern und Frauen gleichermaßen. Ich sehe da wirklich keinen Grund für eine Ungleichbehandlung.

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Stimmt, da hast du absolut Recht. 

Die Frage kam auch wirklich nur aus reiner Interesse und Neugier zustande, da sich die Meinungen in der Hinsicht ja doch immer sehr spalten.

Bin selbst seit 2 Jahren Kickboxerin und seit einem Jahr im Kraftsport aktiv und habe mich damals auch von keinem beeinflussen lassen, da ich einfach Lust darauf hatte und hab es auch heute noch:)

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von WintersChild, 27

Ich trainiere selbst Kickboxen.

Ich finde es richtig toll, wenn sich Frauen für diesen Sport begeistern. Ich selbst habe angefangen, weil ich richtig zuschlagen lernen wollte und um mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Weiter mache ich aus den selben Gründen und weil es unglaublich gut für meinen Körper ist. Ich fühle mich viel wohler seitdem ich richtig trainiere.

Antwort
von Mim123, 28

Ich (w/14) mache taekwondo und wenn ich Zeit hätte, würde ich auch noch liebend gerne Kickboxen anfangen. Ich finde Kampf und Kraftstoff extrem toll und finde es demnach natürlich auch gut, wenn andere (egal ob junge oder Mädchen) das machen. Und sollte ein Typ das als unweiblich bezeichnen, ist er einfach nicht männlich genug um einer starken Frau entgegentreten zu können

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Gute Einstellung!👍🏼

Antwort
von slhbr, 65

Ich hab vor einem Jahr angefangen macht Mega Spaß und ist gut für deine Figur also wenn du Lust drauf hast ist bei den meisten Jungs ist es gut angekommen als ich das erwähnt habe

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Ich mach es ja schon 2 Jahre und es kam immer unterschiedlich an.

Deshalb hat mich mal interessiert wie die User hier darüber denken:)

Antwort
von Leeachen97, 41

Ich würde sagen beides, weil auf der einen Seite, kriegst du eine super Figur (Aussagen von Leuten die es betreiben) und es macht total Spaß, ich war vorgestern beim Probetraining total fasziniert von der Sportart.
Aber auf der anderen Seite, wenn du mehr so auf die Techniken eingehen willst, dann würde ich Judo oder sogar noch besser Jiu-Jitsu vorschlagen (Judo nur mit treten, schlagen, würgen undso😅) Von diesen Sportarten habe ich mir auch Informationen letztens erst eingeholt und es lohnt sich wirklich!!

Lg Lea☺️

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Bin selbst seit 2 Jahren Kickboxerin und ja es macht echt eine Menge Spaß!:)

Hatte mich nur für die Meinung verschiedener Leute interessiert, da diese doch oft stark auseinandergeht. ;)

Kommentar von Leeachen97 ,

Okay😅

Antwort
von 13L4CKL16HT, 48

Ich denke, dass es "Hot" ist wenn Frauen Kampf- oder Kraftsport betreiben, denn dies führt meist zu einem durchtrainierten Körper. Vor allem Kampfsportlerinnen können ziemlich attraktiv sein, wie zum Beispiel Paige Van Zant und Ronda Rousey, die MMA "praktizieren".

Antwort
von OnkelSchorsch, 15

Ich sehe irgendwie den Sinn der Frage nicht.

Meine ehemalige Gattin hat  Dan-Grade in zwei japanischen Kampfkünsten, meine Bekannte ist aktive Boxerin und Kickboxerin.

Das finde ich völlig normal und überhaupt nicht besonders.

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Naja wie du hier siehst ist das wohl doch von Person zu Person unterschiedlich, ob sie es gut finden oder nicht so. 

Das ist ja nur die subjektive Meinung und die ist wohl noch jedem selbst überlassen.

Umgekehrt gibt es dies genauso auch bei den Männern. Diese dürfen genauso Ballett tanzen wie die Mädchen auch, ob man es toll findet oder nicht, kann dann jede Person selbst entscheiden. Es hat ja auch keiner gefragt ob dieser Sport für Frauen "verboten" ist.

Es ging mir hier nur um die verschiedenen Meinungen, da ich es sehr interessant finde, wie diese sich unterscheiden und warum. 

Ich mach es ja selber :)

Antwort
von Wippich, 60

Kraftsport bei Frauen finde ich nicht so gut,weil da nichts weibliches mehr zu sehen ist.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Bitte ..?!

Kommentar von Wippich ,

Bitte was?

Kommentar von WintersChild ,

oh damn xD

Kommentar von Kimmobb ,

Zum einen ist das ein dummes Vorurteil - ich weiß, die Germanisten werden mich exkommunizieren weil jedes Vorurteil dumm ist. Fakt ist aber: das stimmt nicht. Google mal nach Fitnessmodels und dann sag das nochmal.

Außerdem kann jeder das machen, was er / sie möchte. Und wem das nicht gefällt der soll wegschauen. Ich beschwere mich ja auch nicht über faltige Hintern in der Sauna. 

Kommentar von Wippich ,

Leute was ist los mit euch?Ich rede hier von Kraftsport!Zeige mir eine Frau die Kraftsport macht und Sexy aussieht.Ich glaube da wird mir sogar eine chinesische und Russische Kugelstoßerin recht geben.

Kommentar von WintersChild ,

Hier geht es aber nicht um Kraftsport allein, sondern Kampfsport xD Ich weiß nicht, welche 'monströsen' Vorstellungen du von Frauen hast, die Kraftsport machen.. Ich finde die Körper von Frauen die u.a. Kraftsport machen unglaublich attraktiv. Es sind wunderschöne athletische Körper.

Kommentar von Wippich ,

Dann ist Schwarzenegger eine Frau.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 28

Wer sagt Frauen oder Männer sollten dies oder das lesen ist ein Sexist meiner Meinung nach!

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Hat ja niemand behauptet:) Mich interessieren nur die unterschiedlichen Meinungen, da diese sich ja oft unterscheiden.

Es geht ja dann nur darum, ob es einem selbst oder bei seiner Frau/Freundin gefällt. :)

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 19

Ich wollte dich nicht angreifen , sondern nur meine Meinung äußern:D

Kommentar von mrsstrawberry01 ,

Nein alles gut:) Habe mich nicht angegriffen gefühlt, wollte nur nochmal klarstellen worauf ich mit meiner Frage hinauswollte, falls das nicht richtig rübergekommen ist :D 

Antwort
von Kimmobb, 14

Ich finde es git. Es ist gesund und macht Spaß. 

Mit Krsfttraining kann man seinen Körper aktiv verändern.

Mir ist auch klar, dass - aus diversen Gründen - nicht jeder damit klar kommt. Es muss auch nicht jedem gefallen. 

Aber: Eine Schachspielerin bekommt auch nicht gesagt, hör auf zu üben, sonst wirst du zu schlau. 

Leichtathleten bekommen nicht gesagt, hör auf, sonst läufst du zu schnell. 

Wieso sollten also die Frauen im Studio weniger trainieren als sie möchten?

Wieso können die / wir nicht auch anerkennend behandelt werden?

Antwort: Neid? Angst? Dummheit?

Im Kampfsport hat ja Regina Halmich wenigstens schon vorgearbeitet. 

Antwort
von Ruokanga, 33

Meine Lehrerin war eine Frau, hat mich umgehauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community