Frage von Roseblood95, 61

Frauen image?

Ich w/bald 21, erstes mal 16, hatte bis jetzt 3 beziehungen, an die 10 Sexualpartner und hab während der singlephasen auch mal mit Kerlen auf Partys rumgeknutscht. Ich hatte heute mit meinem Freund eine Diskussion wegen einer bekannten von ihm die ich als voll prüde betitelt habe und wollte deshalb mal wissen ob ich schon als schl gelte. Und eure Meinung zu diesem Thema wieviel Erfahrung darf sie/er haben usw. Lg

Antwort
von testwiegehtdas, 7

Ob man eine Schl@mpe ist oder nicht, hat mittlerweile kaum noch was mit der Anzahl zu tun.

So war es meiner einen Freundin total egal, ob das Mädchen dass mit ihrem Freund geschlafen hat, obwohl sie wusste er ist vergeben, dass er ihr zweiter Sexualpartner war, als sie das Mädchen Schl@mpe nannte. (die Beziehung war dann eh vorbei, sie hat sie nämlich dabei erwischt)

Eine andere Bekannte von mir hat übertrieben gesagt immer wenn wir unterwegs sind einen neuen Typen, mit dem sie zwischenzeitlich verschwindet. Trotzdem würde ich sie nie als Schl@mpe bezeichnen, auch wenn andere das vielleicht tun würden.

Für mich hängt es eher mit dem Verhalten zusammen.

Denn ob jemand mit 10 Fremden geschlafen hat oder 10 Freunde hatte, die sie dann verlassen haben, die Anzahl bleibt gleich.

Manche bezeichnen ein Mädchen schon als Schl@mpe, nur weil sie sich auffällig an Jungs ran wirft...

Lebe dein Leben so wie du willst, vor allem wenn du Single bist.

Prüde sein hat ja auch nichts damit zu tun, mit wie vielen Leuten man Sex hatte. Für mich geht z.B. Sex ohne Beziehung gar nicht, daher hatte ich es bisher auch nur mit meinem (einen) Freund. Trotzdem bin ich alles andere als prüde... ;)

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sexualitaet, 14

"Schl@mpe" ist ein Begriff, der von eifersüchtigen Frauen und abgewiesenen Männern für Frauen geprägt wurde, die einen unverkrampfteren und selbstbestimmten Umgang mit Sexualität pflegen.

Selbst wenn Du mit zwei Jungs gleichzeitig Sex hast, brauchst Du Dich nicht als Schl@mpe zu fühlen. Aus Menschen, die Andere für ihre Erfahrungen kritisieren, spricht oft nichts als der blanke Neid - und Neid ist bekanntlich die aufrichtigste Form der Anerkennung!

Ich habe noch nie jemanden als Schl@mpe bezeichnet und kenne auch niemanden, auf den diese Bezeichnung passt. Ich kenne auch eine ganze Menge Prostituierte - und auch darunter ist nicht eine einzige "Schl@mpe"!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von MaxliMaccaroni, 25

Ich persönlich halte das folgendermassen:

Es ist völlig egal, ob du eine Frau oder ein Mann bist. Du lebst das aus, was du magst, wenn es um dieses Thema geht. Sofern du bei deinem (Sex-)Partner immer mit offenen Karten spielst, ist das ganz allein deine private Sache und du kannst schlichtweg machen, wozu du Lust hast.

Es hat dich keiner als Schl zu betiteln, ganz einfach, weil es niemanden etwas angeht.

Ich selbst hausiere mit solchen Informationen auch nicht. Wenn ich wechselnde Partner habe, dann, weil es passt. Und das sage ich keinem. Und solange kann auch nicht dumm gequatscht werden.

Du willst wissen, ob man jemanden mit deinem Lebensstil als Schl bezeichnen soll? Nein, soll man nicht. Klares Nein. Einfach, weil das dein eigenes, privates Ding ist und dir keiner reinzureden hat.

Fairerweise muss man dazu folgende Ergänzung anbringen: Wenn jemand diesen Lebensstil nicht gutheisst oder für sich selbst einen anderen Weg einschlagen will, dann sollt eman ihn ebensowenig als prüde bezeichnen oder einen Mauerblümchenstempel aufdrücken. Man sollte sich gegenseitig mit senen Eigenheiten akzeptieren. Schliesslich kommt ihr euch bei diesem thema ja kaum in die Quere. Drum spielt es grad doppelt keine Rolle ;-)


Antwort
von thlu1, 24

Nein, mach dir keine Sorgen. Bei mir war es zwar anders, aber ich war tatsächlich zu prüde. Das gebe ich auch zu.

Antwort
von voayager, 4

Erlaubt iss, was Spaß macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten