Frage von Mileya97, 44

Frauen haben eine minderwertige Rolle?

Hey,

ich weiß schon spät aber meistens dann kommen die sinnlosen Fragen :D wir leben zwar in Deutschland und das gilt keinen Falls für alle Bereiche aber mir ist aufgefallen in manchen Bereichen sind Frauen nur eine Nebenrolle und eine Präsentation ihrer Schönheit. Bsp im Motorsport (klar eher ein Männersport) dennoch stehen hübsche/sey Frauen neben dran. Aber haben keine großen Rolle nur die der hübschen Frau. Oder auch bei andern Veranstaltungen steht meist der Mann als einer der Hauptrolle da und die Frau präsentiert ihre Schönheit und gibt dem Mann dann einen gewissen Standard. Versteht ihr was ich meine. Warum ist das so? Ich meine umgekehrt sieht man das kaum. Das die Frau wegen ihres Könnens im Mittelpunkt steht und nicht wegen ihrer sexienes einen Standard übergibt.

Antwort
von drschlau99, 44

Das sind oft Felder, in denen Männer zu den Konsumenten gehören, wie zB der Motorsport. Da das meistens nur Männer schauen, wollen diese hübsche Frauen sehen.

Antwort
von RosiCelina, 10

Das war schon damals so es war schon immer eine mannes-welt wenn du verstehst was ich meine so richtig hat es sich ja auch nicht geändert und ich glaube das wird (leider)auch immer bzw. Lange so bleiben männer stehen halt für stärcke und macht und all sowas und frauen eher nicht...

Antwort
von StevenArmstrong, 12

Hallo,

das liegt an den patriarchalischen Strukturen in der Gesellschaft. Im GG ist zwar die Gleichberechtigung festgeschreiben, aber das betrifft Justiz und Politik und nicht die Gesellschaft, von welcher sich die Politik in den letzten Jahrzenhnten leider weit entfernt hat.

Die EU hat sich gar nicht erst damit beschäftigt und wird es auch nie tun.

In Filmen sind nur 17% der Leute im Hintergrund weiblich und auf drei männliche Hauptrollen kommt eine weibliche (im Durchschnitt).

Außerdem dürften dir diese Links weiterhelfen:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterw...

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/geschichte/SteinzeitFeministen/story/26637935

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Vordenkerin, 29

Nein. Du solltest in allem das positive sehen. Nicht blind und naiv und jedes Wort auf die Goldwaage legen,aber du solltest aus allem etwas gutes ziehen können oder ein gutes Fazit für dich finden. Durch dieses negativ und positiv Getue macht man sich erst die S c h e i ß e und pflastert sich den Weg des Lebens mit S c h e i ß e. Es gibt Leute,die lieben es sich in ihrem Elend zu suhlen,wie ein Schwein im Schlamm. Das machst du gerade. Das machen die meisten,weil es bequem und einfach ist. Aber sich freiwillig zu engagieren und für etwas einzusetzen,sportlich sein und positiv zu denken. Ja das Das ist anstrengend! Aber im Leben sollte man alle Initiativen ergreifen und alles probieren und alle Möglichkeiten nutzen um seine Träume zu verwirklichen. Also höre auf dir alles zu verdauen und sehe in jeder Sache etwas positives. Und du könntest dir beispielsweise öfters am Tag einen Wecker stellen und lächeln. Nicht einmal sondern das ganze Jahr über. Die Muskeln lösen Synapsen in deinem Gehirn aus,die für das Glücksgefühl zuständig sind. Hoffe die heißen Synapsen :-D aber das ist auf jeden Fall wissenschaftlich bewiesen und klappt. Hab ich selber probiert. Oder du machst nichts und ruhst dich in deiner negativen Sch aus.

Antwort
von HansH41, 29

Sie haben in manchen Bereichen kein minderwertige Rolle, sondern eine andere.

Kommentar von StevenArmstrong ,

Und was für eine?

Antwort
von MrTom3, 27

Ich denke mal, dass liegt daran dass Männer im durchschnitt 30% mehr körperliche Leistung erbringen können. 

Aber es gibt logischerweise auch Sachen, die Frauen eher machen und weniger Männer. ZB. Ballet. Das machen im durchschnitt mehr Frauen (denke ich).

Aber Frauen werden meistens auch in "Männersport" akzeptiert und umgekehrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community