Frage von Webchr, 136

Frau mit Kind verlassen oder so weiter machen?

Hallo liebe Leute. Ich weiß nicht an wenn ich mich wenden soll und stelle es hier rein. Vorab es ist keine Entscheidungshilfe aber wollte mal allgemein wissen was andere so denken. So zum Thema: Also hab eine Tochter 5 monate alt und natürlich eine Frau nicht verheiratet. Ich kenne niemanden in der Stadt wegen Umzug ( für Sie umgezogen) und würde gerne neue Leute kennenlernten. Natürlich hat sie was dagegen aber habe zufällig einen alten Freund hier gefunden der sich natürlich mal gerne treffen würde aber Nein darf ich auch nicht. Grund sie kann ja auch nicht raus wegen den Kind. Ich verlange nicht viel paar Stunden im Monat (Max.4) jetzt kommt noch hin zu dass wir uns fast jeden Tag streiten egal wegen was teilweise echt heftig mit üblen Worten. Nix dabei gedacht geht ja wieder vorbei hab ich gedacht.... Ich mach jetzt über 1/2 Jahr damit rum und kenne nur Arbeit und Wohnung. Kein Sport keine Freunde wirklich nix... Erst soll ich der Mann ihm Haus sein und dann auf einmal bin ich es nicht wegen dubioser Gründen die auf einmal passen. Jetzt macht mich das alles sehr kaputt und hab viel versucht von einer Therapie was sie nicht will bis hin zum mal eine Woche Trennung halt zur Pause. Nix hilft sofort nach eins zwei Tagen Streit. Ich mach nix, arbeite ja nix und darf nur das was sie kann. Ich bin verzweifelt und frag was ist das beste da bleiben wegen Tochter die ich echt liebe oder gehen und etwas Leben???? Fühle mich nicht akzeptiert und gefragt wird meistens nur Mama von ihr.

Wenn das Kind nicht währe würde ich das nicht fragen und würde gehen..... Aber so.... Danke für Tipps und so

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fitnesshase, 71

Also du sagst, wenn das Kind nicht wäre dann würdest du schon gehen. Glaube du bist kein schlechter Kerl, sonst würdest du hier nicht nach Rat fragen. Also wenn du dich wirklich so entscheidest dass du sie verlässt - du kannst dich doch trotzdem um das Kind kümmern! Du wirst Unterhalt zahlen und kannst dein Kind sooft du willst sehen. Du kannst deine (ex)Freundin unterstützten so gut es geht und ihr sagen dass du trotzdem immer da bist wenn was ist. dann brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben.

Kommentar von Webchr ,

Danke das ist echt mal ein guter Rat.

Antwort
von BigBen38, 42

Es ist eine schwere Situation...

Aber eines muss ich fragen:

Du Schreibstil erst, Du kennst nur Arbeit ind Wohnung - und weiter unten dann das Du nicht arbeiten darfst.

Für Dein Problem ist es relativ unerheblich ... 

Das ein Partner dem Anderen den Umgang zu Freunden (Sozialkontakte) verbietet, ist nicht nur ein absoluter Trennungsgrund, sondern für mich auch ein deutliches Signal, das da keine Liebe ist.

Man möchte den Partner doch glücklich wissen...das beruht auf Gegenseitigkeit.

Nun hast Du bereits einmal alles aufgegeben für sie - und möglicherweise bist Du jmd der sich nicht durchsetzen KANN.

DOCH genau das wirst Du zum Wohle Deiner Tochter langsam mal müssen.

Also mach da reinen Tisch und stelle klar, was Du erwartest und vorraussetzt.

Egal ob Du nun noch einen Versuch wagst,  oder ob Du Dich trennen möchtest.

Du musst Dich durchsetzen.

Das heisst auch Deine Rechte einfordern.

Geteiltes Sorgerecht und gemeinsames Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Solltest Du derzeit arbeitslos sein, wäre Deine Tochter sogar bei Dir besser aufgehoben - sofern die Kindesmutter arbeitet.

GROSSELTERN etc haben nachrangige Rechte...sind also kein Argument für das Sorgerecht der Mutter.

Stell Dich ggfs auch drauf ein, das der Sorgerechtsstreit"  schmutzig" werden könnte und DOKUMENTIERE ab sofort absolut alles.

Ob Du wegen des Kindes in der Stadt bleibst oder zurück willst, zu Freunden und Verwandten wirst Du ja eher wissen...

Aber dem Kind nützt es wenig wenn der Papa kreuzunglücklich ist.

Vlt B bittest Du den kürzlich getroffenen Kumpel sogar um etwas Hilfe - bei Wohnungssuche + Umzug und Behördengängen...

Wenn Du Dich definitiv trennen möchtest, rede besser von Beginn an auch mit dem Jugendamt...

Bitte sie um Vermittlung bei der Sorgerechtsangelegenheit und äussere ggfs den Wunsch, das Dein Kind bei Dir den Lebensmittelpunkt haben soll und Du gern bereit bist die Vorraussetzungen zu schaffen.

Antwort
von Goodnight, 33

So kann niemand leben, was deine Freundin verlangt ist egozentrisch und krank.

Du kannst auch Vater sein ohne dich einsperren zu lassen. Beantrage das gemeinsame Sorgerecht und trenne dich von ihr.

Antwort
von Akainuu, 55

Ich kenne die genauen Umstände nicht, deshalb vermeide ich ein genaues Urteil.

Das das Kind nach seiner Mama fragt, ist nicht ungewöhnlich, die Bindung zur Mutter ist selbstverständlich. 

Warum macht ihr nicht mal zusammen etwas? Alle drei?

Du kommst raus, sie kommt raus, das Kind kommt raus. Ich kann dir auch nicht sagen, warum sie dich nicht rauslässt: Sie muss das doch irgendwie begründen?

Kommentar von Webchr ,

Begründung ist wie gesagt dass sie es ja auch nicht alleine könnte. Hab schon angeboten das Kind zu nehmen das sie auch raus kommt aber stellt sich quer . Ja dass gemeinsam ist nicht das Problem so oft ich kann nach ich es . Aber Freund mal treffen ohne ausrasten nur bei der Frage ob ich darf wäre echt toll

Antwort
von MiaB24, 32

Fitnesshase hat eine gute Antwort geschrieben, bin ebenso der Meinung.
Du bist kein schlechter Mann... ich als Frau versteh das. Sie kann dich doch nicht einsperren...

Antwort
von Schnitzeltier, 42

Lass dir dein Leben nicht von der Frau kaputt machen. Würde trotzdem meine Sachen machen und für Tochter da sein.

Antwort
von HerrSteinbert, 59

Probiert doch mal eine Paartherapie.

Kommentar von Webchr ,

Schon probiert wie geschrieben. Sie will es nicht...

Antwort
von CocoKiki2, 39

geh, am besten nimmste das kind gleich mit. und bleib bitte single.

Kommentar von HerrSteinbert ,

Oui

Kommentar von MiaB24 ,

wieso soll er single bleiben?!

Antwort
von Schulestienkt, 45

liebst du sie oder nicht?

wenn nicht, musst du gehen

frauen verbieten männenr gerne dinge, der trick ist, die dinge freiwillig aufzugeben, die einem eh nicht wichtig waren und sich dafür feiern zu lassen

unddie wichtigen dann dürfen, weil man sich ja gebessert hatte und vernünftiger geworden ist

besser und vernünftiger, wollen sie dich auch immer machen

so kurzfristig könntest du vielleicht auch ihre mutter loben, dass die total super wäre und immer am besten wüsste, was wichtig wäre

meine frau hasst ihre mutter, finde ich jetzt gar nicht so schlimm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community