Frage von asiawok, 77

Frau Merkel genieß das Ansehen im Ausland wegen ihrer Flüchtlingspolitik , nur in ihrem eigenen Land nicht?

Warum ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uselexx, 19

wäre mir neu, dass merken WEGEN IHRER FLÜCHTLINGSPOLITIK irgendwo ansehen genießt.. eher das gegenteil ist der fall!

man weiss aber im ausland auch, dass es für deutschland keine alternative gibt, ausser merkel.. wer soll denn bitte sonst hier regieren?? .. SPD? .. diese volksverräter, die ihr eigenes land verlauft haben? .. grüne`?.. diese hirntoten gender-zombies die der umwelt noch mehr schaden als der gesellschaft? .. afd? ..ne bande von hirnamputierten amateuren? ..linke? .. die sich die udssr zurückwünschen?

Antwort
von dan030, 27

Auch im Ausland ist Merkel nicht unumstritten.

Man kann grob sagen: je weiter die Leute weg sind, und desto weniger sie von den Auswirkungen der Merkelschen Politik spüren, desto stärker wiegt der humanitäre Aspekt.

Wer aber die Auswirkungen dieser Politik auch abbekommt, der denkt kritischer. Das betrifft sowohl andere EU-Staaten, wie insbesondere halt auch die Deutschen im Lande, die letztlich die Zeche zahlen müssen und mit einem Kulturwandel konfrontiert sind, bei dem noch nicht klar ist, ob das alles gut gehen kann.

Hinzu kommt, dass die Deutschen im Lande über die Jahre durchaus mehr Kritikpunkte an Merkel haben. Stichworte "Aussitzerei" von Problemen, intransparentes Handeln, gefühlter Demokratiemangel durch große Koalition mit wenig handlungsfähiger Opposition im Parlament usw.

Antwort
von Schnoofy, 25

Grundsätzlich ist es nicht die Aufgabe eines Politikers "Ansehen zu genießen."

Vielmehr hat er im Rahmen seines Aufgabengebietes Entscheidungen zu treffen und diese gegenüber der Bevölkerung oder der internationalen Gemeinschaft zu verantworten.

Niemals kann ein Politiker es allen Menschen oder Interessengruppen recht machen. Es wird immer einzelne Gruppen geben, die bevorteilt oder benachteiligt werden. Entscheidend ist jedoch, dass der Politiker sich bemüht, das Wohl der gesamten Gemeinschaft zum Ziel zu haben.

Aber auch Politiker sind Menschen und als solche dürfen sie auch Fehler machen.

In Bezug auf die Aufnahme von Flüchtlinge hat Frau Merkel eine Entscheidung getroffen, wie in vollem Umfang die selbstverständlichen Menschenrechte berücksichtigt. Diese sehen eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen nicht vor.

Die Einhaltung der Menschrechte ist das höchste Gut, das die internationale Gemeinschaft zu erhalten hat. politische Abkommen wie in diesem fall das Schengen-Abkommen hat in diesem Fall zurückzustehen.

Was ich Frau Merkel vorwerfen würde ist, dass sie den organisatorischen Aufwand zur Aufnahme von großen Flüchtlingszahlen unterschätzt hat und auf Bundesebene zu wenig Verantwortung dafür übernommen wurde.

Mit persönlicher Wertschätzung hat das aber nichts zu tun.

Antwort
von Ifosil, 41

Das ist ein Trugschluss, auch im Ausland gibt es viel Kritiker. Nur auf humanitärer Ebene wird Merkel gelobt und das zu Recht. 

Antwort
von ThommyGunn, 7

1.) das Ausland wird die Probleme nicht treffen und man kann einem billigen Moralismus frönen, der einen selbst nichts kostet und man ist froh einen Dummen gefunden zu haben, der einem freiwillig die Last abnimmt

2.) auch aus dem europäischen Ausland gibt es teils heftige Kritik an Merkel

Antwort
von Malavatica, 23

Die Polen mögen sie nicht so gerne! 

Kommentar von uselexx ,

die polen wissen aber auch, dass es für deutschland momentan keine wirkliche alternative gibt, deswegen stehen sie momentan noch hinter ihr

Antwort
von CorruptedWorld, 35

Wegen den ganzen "Ich bin kein Nazi, ABER"-Bürgern die so schrecklich viel Angst vor Ausländern haben müssen. Sind immerhin alle vom IS.
(Ironie)

Naja über 20% für AfD aus dem Stand heraus in.. Mecklemburg..? sprechen für sich. Arme Menschheit.

Kommentar von Kackestinker ,

nein, das bedeutet, dass noch hoffnung für die menschheit ist

Kommentar von uselexx ,

nö tut es nicht.. würden die menschen mit heugabeln und fackeln auf die strasse gehen und den machthabern zeigen, dass es letztendlich das volk ist, welches die macht innehat.. DANN wäre das ein hoffnungsschimmer.. irgendwelche deppen durch noch größere deppen zu ersetzen ist nicht grade ein zeichen von intelligenz

Kommentar von Karl37 ,

in MVP war es eine Landtagswahl und es ging um Landespolitik, nicht um bundespolitische Fragen. Hier einfach anzunehmen, den Wählern ginge um Merkel'sche Flüchtlingspolitik ist auf dem Holzweg. In den östliche Wahlbezirken ist die besonders hohe Zustimmung zu der AfD festzustellen, es liegt also etwas im Argen an der rot/schwarzen Politik aus Schwerin.

Und wo liegt die Crux, einmal das Diebstahlproblem an der polnischen Grenze und weiterhin und dies ist der strittige Punkt laut Aussagen von Menschen aus der Region. Die Vernachlässigung der Region lässt die Landflucht immer stärker werden. Da wird z.B. in Wolgast ein Krankenhaus geschlossen und den Bürgern ein Weg von über 100 km zugemutet. Das sind nicht die versprochenen blühenden Landschaften.

Es muss ein Umdenken in der Politik her und so etwas wie eine Zonenrandförderung wie zu BRD Zeiten eingeführt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community