Frage von secreta20, 130

Frau Merkel - bitte um Infos?

Hallo zsm

Kann mir jemand etwas über die DE Kanzlerin, Frau Merkel erzählen? ich bin Schweizerin und lebe in der Schweiz.. Habe mitbekommen, dass Frau Merkel wieder kandidieren will.. Viele Deutsche sind dagegen.. wieso? ich habe sie immer für sozial und korrekt empfunden.. vlt etwas zu sozial aber habe mich mit diesem Thema nie gross zusammengefasst, da es mich schlussendlich nicht DIREKT betrifft..

erzähl mal so, das würde mich interessieren.. was waren Ihre grossen Fehler? was hat sie sehr gut gemacht?

würdet ihr sie wieder wählen?

Grüsse

Antwort
von vitus64, 47

Rechte werfen ihr die Flüchtlingspolitik vor. Deutschland ist eines der wenigen Länder in Europa, das syrische Flüchtlinge in nennenswertem Ausmaß aufnimmt.

Andere sind der Meinung, dass ihr Kurs gegenüber Griechenland zu hart ist.

Kommentar von jerkfun ,

Gegenüber der Schlüsselindustrien macht Sie den Eindruck Kommunistin zu sein.Keine Entschädigung an RWE / EON.Die Automobilwirtschaft wirft Sie mit Ihrem untätig bleiben,der Aussetzung immer Neuer Forderungen an diese,den Säuen zum Fraß vor.Aber ,Sie will ja mit den Grünen.Na Super,Elektroauto und Strom kommt bekanntlich aus der Steckdose.Nur die Kabel fehlen noch.^^

Antwort
von jerkfun, 62

Sozial und korrekt.Natürlich.Es fragt sich aber,zu wessen Lasten das geht.Dieser Angelelegenheit könntest Du Dich nähern wenn Du weißt,das Deutschland hinter der Schweiz und Kanada einmal das Land mit dem höchsten Lebensstandard gewesen ist.Ein Verdiener hat ausgereicht um eine Familie zu ernähren.Weihnachtsgeld war steuerfrei.Renten waren steuerfrei.Es gab eine Arzneimittelfreiheit.es gab eine Absicherung im Alter und bei Arbeitslosigkeit,die gerecht war.Sowohl von der Höhe der,deren Staffelung,und vor allem immer höher als Sozialleistungen an Immigranten oder Hartzern die nie gearbeitet haben.Und heute werden diejenigen bestraft,die Verzicht geleistet haben um die Daseinsvorsorge auf eine weitere Säule zu stellen,wie von der genau der Politik der CDU gefordert.Ad hoc Entscheidungen wie AKW aus,Leute kommt rein und vielem mehr,kann und darf es in einer Demokratie nicht geben.Bezeichnend das Obama Merkel über den grünen Klee lobt.Die Gleiche Klientel wurde in den USA auch jahrzehntelang vergessen.Dort Hilly Billys,hier der einfache Arbeiter und Angestellte.Beste Grüße

Kommentar von vitus64 ,

Weihnachtsgeld war nie steuerfrei und Renten mussten und müssen immer noch versteuert werden, wobei die Bemessungsgrundlage der Ertragsanteil der Rente war und ist.

Kommentar von jerkfun ,

Weihnachtsgeld war steuerfrei.Aber es ist lange her.^^Ja,das ist natürlich korrekt.Ich wollte nur darstellen,das die Leistungen des Staates sich wie ein roter Faden durchziehend nur verschlechtert haben.Und der Bußtag sollte die Pflegeversicherung finanzieren.^^

Kommentar von HansH41 ,

"Und der Bußtag sollte die Pflegeversicherung finanzieren."

Du erinnerst dich korrekt.

Wie ein roten Faden zieht sich durch die 12 Jahre Kanzlerschaft von Frau Merkel der Wohlstands-Abbau, seit zwei Jahren noch beschleunigt durch Leistungen für Ankömmlinge.

Antwort
von MickyFinn, 36

Ihre Fehler (aus meiner Warte):

  • Sie hat zugelassen (bzw. nicht dagegen unternommen), das hunderttausende von Wirtschaftsflüchtlingen sich in DE niederlassen und die Kassen extrem belasten.
  • Sie hat es Jahrzehnte lang versäumt sich für sozialen Wohnbau den Bau von Kitas stark zu machen (erst mit der Flüchtlingskrise wurde es in Angriff genommen).
  • Sie lässt zu, das US-Atomwaffen welche in DE stationiert sind modernisiert werden, anstatt abgebaut. Deutsche Soldaten wurden an der Grenze zu Russland stationiert.. .Milliarden in die Rüstungsindustrie gepumpt... jetzt hätte noch Hilton gewinnen müssen und die Luft zwischen USA, EU und Russland wäre zum schneiden dick gewesen.
  • Egal was Erdogan macht.. sie lässt kaum was gegen ihn kommen...
  • ...

Für mich ist sie kurzum eine Politikerin, die Deutschland gegen die Wand fährt.

 

Antwort
von HansH41, 23

Auch die FAZ, eigentlich eine seriöse konservative Zeitung schreibt:

"Es dürfte ihr ... schwerfallen, den Leuten zu erklären, warum jemand, der arbeitslos wird und sein Leben lang in die deutschen Sozialkassen eingezahlt hat, nach einem Jahr nicht mehr bekommt als ein Migrant, dem es gelungen ist, die deutsche Grenze zu überschreiten."

Wenn man ehrlich ist: Das ist ein vernichtendes Urteil über Frau Merkels Kanzlerschaft.

Kommentar von suziesext10 ,

danke fürs FAZ lesen. Ich krieg das Teil nicht runter, manchmal entgeht einem dann die Nadel im Heuhaufen.

Kommentar von HansH41 ,

Ein weiterer Artikel unter der Überschrift "Negativbilanz einer Kanzlerin:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/kommentar-negativbilanz...

Antwort
von Gilgaesch, 64

Sie ist innenpolitisch einfach nicht beliebt.

Außenpolitisch ist sie gut aber sie vergisst dabei ihren eigenen Staat und die Leute die darin leben 

Antwort
von archibaldesel, 44

Es sind nur die Schreier, die du wahrnimmst, meist vom rechten Rand. Die werfen ihr die europäische Flüchtlingskrise vor. Ich bin ziemlich sicher, dass sie trotzdem wiedergewählt wird.

Kommentar von HansH41 ,

Zu den Schreier zählt auch die FAZ, die Schreibt:

"Es dürfte ihr in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten schwerfallen, den Leuten zu erklären, warum jemand, der arbeitslos wird und sein Leben lang in die deutschen Sozialkassen eingezahlt hat, nach einem Jahr nicht mehr bekommt als ein Migrant, dem es gelungen ist, die deutsche Grenze zu überschreiten."

Antwort
von Klaudrian, 80

Sie ist Schwulenfeindlich und will keine gleichgeschlechtliche Ehe. 

Kommentar von Halbammi ,

nur weil man keine gleichgeschlechtliche Ehe forcieren will ist man noch lange nicht schwulenfeindlich.

Kommentar von Klaudrian ,

12 verdammte Jahre hatte sie zeit etwas tu tun und da war nichts. Dadurch ist vielen Paaren ein hoher schaden entstanden. 

Kommentar von Halbammi ,

Wie gesagt, nur weil man eine gleichgeschlechtliche Ehe ablehnt ist man nicht schwulenfeindlich. Ich bin ebenfalls gegen eine Homoehe, habe aber genug homosexuelle freunde. Schwulenfeindlich bin ich nicht.

Kommentar von Klaudrian ,

Wegen? Bist du auch der Meinung, dass schwule keine kinder haben dürfen oder wie? 

Kommentar von Halbammi ,

Weil mit der Ehe auch Privilegien einhergehen, die für Familien mit Kindern gemacht sind.Dazu gehört zum Beispiel das Steuerklassensystem. Ich bin dafür diese auch nur für Familien mit Kindern durchzusetzen, und für Kinderlose Ehepaare abzuschaffen.

Anschliessend können Schwule von mir aus Kinder adoptieren so viel sie wollen ( und bezahlen können)

Nur weil man nicht jedem seine Wünsche erfüllt, ist man noch lange kein "Schwulenhasser"

Kommentar von Klaudrian ,

Das bedeutet alle, die Heiraten und keine kinder wollen begehen Steuerhinterziehung?

Kommentar von vitus64 ,

Und außerdem spielt das Thema in der Öffentlichkeit praktisch keine Rolle.

Kommentar von Klaudrian ,

Hast du eine Ahnung ... Nur weil dich etwas nicht betrifft spielt es für die öffentlichkeit keine Rolle. In meiner Region ist es ein stark diskutiertes Thema. 

Kommentar von vitus64 ,

@Klaudrian:
Die FS fragte, warum Merkel so unbeliebt ist und das hat wirklich zu allerletzt was mit der Schwulenehe zu tun.

Kommentar von Klaudrian ,

Wie gesagt bei mir in der Region ist es ein großes Thema. Da sind viele wo ich kenne deswegen extrem unzufrieden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten