Frau befriedigt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Guter Sex muss nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst und dann einfach rammelst, bis DU fertig bist - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt.

Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten - in soweit hast Du recht. Ein guter Liebhaber schafft es aber trotzdem seiner Gespielin einen oder mehrere Orgasmen zu verschaffen! Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst.

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!)

Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Jetzt ist sie bereit für den Verkehr und wenn Du dann schnell fertig bist, dann habt ihr trotzdem beide Euren Spass und Höhepunkt gehabt. Als Mann steht man dann auch nicht unter Druck "durchhalten" zu müssen, sondern kann sich ganz auf das Geschehen konzentrieren und genießen...

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast ist auch nicht mehr die Herausforderung sie zum Höhepunkt zu bringen, sondern ihren Erregungszustand durch geschickte Dosierung und Geschwindigkeitsanpassung so zu steuern, dass Du sie eine gute Zeit kurz VOR dem "Point of no Return" hältst, bis sie kurz vor dem Wahnsinn steht und darum bettelt sie endlich kommen zu LASSEN...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir es so sexuelles Interesse ist für beide Geschlechter gleich.

Eregung, sexuelle Bedürfnisse und sexuelle Anziehung. 

Aber bei der Dame ist es komplizierter ,der Mann hat seinen O...,wenn er kommt ,natürlich bedingt weil sonst keine Fordpflanzung möglich wäre.

Die Frau kann auch ohne O...schwanger werden.

Bei der Frau ist es komplexer, denn sie hat mehrere erogene Zonen ,will da gestreichelt und liebst werden bis sie kommt ,spielt sich da eher im Kopf mit ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo flickderfreshe

Frauen macht Sex sicher genauso viel Spaß wie Männern, wenn der Mann sein "Hand- und Mundwerk" versteht.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Geschlechtsverkehr bringt den Männern mehr Lust als den Frauen, schließlich liegt die klitoris nicht in der Scheide, nicht mal an deren unmittelbaren Rand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

je nach frau, ist es anders. sie werden ja während dem sex auch indirekt stimuliert. jedoch wird beim sex viel abgewechselt. es wird nicht die ganze zeit gef!ckt, sondern es werden andere stellungen gemacht, man nimmt die hände zum einsatz ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du drauf dass Frauen selten einen Orgasmen bekommen? 

Dann liegt es wohl an dir und nicht an den frauen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakulla
21.01.2016, 21:43

Bäm KO-Punch !!! ^^

3

Es gibt eigentlich keine Unterschiede bei diesem Thema.
Frauen fällt es allerdings schwerer, männlichen Partnern zu vermitteln, wie genau sie einen Orgasmus bekommen würden.
Es ist manchen peinlich sexuelle Ansprüche auszusprechen.
Manche Männer können auch damit nicht umgehen, dass die Partnerin durch die Klitoris außen einen Orgasmus bekommt und die Penetration nicht auschlaggebend ist.
Die Frustration ist genauso wie du es beschreibst.
Da gibt es keinen Unterschied.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

F*ck einfach länger dann ist es für die Frau genau so sxhön

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu mir hat noch nie eine Frau im Leben gesagt beim Sex Jetzt ist Schluss. Ähm was kennst du für Frauen?


Bei manchen Fragen muss ich echt mit dem Kopf schütteln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?