Frage von Santi1526, 134

Frau aus meinem Stall riegelt Pferd extrem runter?

Hallo :), Ich bin vor Ca. Einem Monat in einem neuen Stall gezogen, und da gibt es leider eine Frau die null artgerecht reitet :/ sie riegelt ihr Pferd nämlich extrem runter indem sie abwechselnd die Hände weit nach hinten zieht also nicht mit Ringfinger sondern mit dem ganzen Arm das arme Pferd sperrt dan auch immer das Maul auf.... Sie nimmt zieht die Zügel einfach so heftig hinter das das unübersehbar ist und vor allem sehr schmerzhaft aussieht und das war nicht alles da sie trägt Sporen, ich finde das ja nicht schlimm wenn man damit umgehen Kann ich trage ja selber welche, aber sie kann damit null umgehen ihre Sporen stechen ständig unkontrolliert in den Pferde Bauch an den Stellen wo die Sporen ständig reingehauen werden sind auch kahle Stellen.... Ich würde ja gerne was dagegen sagen aber ich traue mich nicht wircklich denn ich bin ja mit meiner Zwillingsschwester dort neu im Stall und die anderen sagen ja auch nichts nicht das wir dann im schlechten Licht dran stehen und dan wieder wechseln müssen den da wo wir gerade sind ist der einzigste vernünftige im unserem Umkreis.... Aber gerade ist mir das Arme Pferd wichtiger :/ wisst ihr was ich tun kann ? Würde mich über Antworten freuen.

LG Andrea

PS: ich weiß auch nicht ob sie uns dann ernst nimmt den wir sind erst 14 und sie schon ne leicht ältere Dame.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 62

Da habt Ihr in Beiden Punkten recht:

- dass das schrecklich ist, wie diese Frau reitet 😢

- dass Ihr den Mund halet.🙊

Denn leider hilft es dem Pferd ja auch nichts, wenn Ihr euch unbeliebt macht. Das wäre nicht mutig, sondern dumm. Macht es selber besser, und wenn Ihr im Laufe der Zeit als gute Reiter und vernünftige Menschen bekannt seid, kommt Ihr am ehesten mal in die Lage, die Reiterwelt wenigstens ein klein wenig beeinflussen zu können.

Man sieht so viel schlimmes - helft, wo Ihr sinnvoll helfen könnt, und des weiteren muss man lernen, damit klar zu kommen, dass die Dinge nun mal so sind, wie sie sind.

Ich finde es jedenfalls ganz super, dass Ihr euch Gedanken macht! 👍

Kommentar von Santi1526 ,

Hallo :),

Vielen Dank für deinen lieben Worte :) die bedeuten mir echt viel, zum Glück bin ich nicht die einzigste die so denkt :D

LG Andrea <3

Kommentar von Urlewas ,

Danke fur den Stern💫

Und weiterhin wünsche ich viel Weisheit fur den .Umgang mit den Pferden und auch ihren Menschen 😉

Kommentar von Santi1526 ,

kein problem den hast du dir echt verdient :) und vielen dank ^^

Antwort
von Weymez, 57

Hey, es Giebt leider immer wieder solche Reiter.. 

Und leider kann man da nicht viel gegen tun..  Ist ja ihr Pferd...  

Ich finde das auch ganz gut was die anderen hier dir schon geraten haben...  Mal mit anderen zu sprechen..  Eher so zufällig auf die Kalen stellen zu sprechen kommen...  

Vielleicht weiß die Reiterin es auch einfach nicht besser...  Aber das bezweifl ich...  

Kommentar von Santi1526 ,

danke für deine antwort :), naja hoffentlich erkennt sie es auch vielleicht selber :/

Antwort
von WesternCalimero, 23

Leider kann man nicht die ganze Welt retten.......

Und leider hilft manchmal nur "wegsehen".

Als Oldie kann ich nur sagen, es ist gut, daß junge Menschen so etwas sehen und sich Gedanken darüber machen. Leider weiß ich auch, daß gerade die jungen Menschen einen extrem schweren Stand haben, wenn es um die Korrektur älterer geht. - Darum: lieber nicht ansprechen -

Auch hinter dem Rücken der Person würde ich jetzt nicht mit anderen darüber diskutieren - das grenzt an Mobbing.

Obwohl ich selbst einen Reitstil vorlebe, der in erster Linie für die Gesunderhaltung des Pferdes sorgt, ist es mir nicht möglich bei allen Menschen eine Veränderung zu bewirken. Manch einer ist entweder so von sich überzeugt, oder so in seinem eigenen Umvermögen gefangen, daß er/sie nicht davon lassen können, ja nicht einmal für sachliche Informationen ein offenes Ohr haben.

Aber: Wenn man etwas selber lebt, wird man den einen oder anderen rein über die sichtbare Harmonie zwischen Reiter und Pferd überzeugen können. Diese Menschen kommen dann auf Dich zu und wollen mehr erfahren.

- Es gibt immer und überall lernresistente Menschen -

LG Calimero

Kommentar von Baroque ,

Allerdings. Wenn man die Leut auf ihre Fehler anspricht, mauern sie nur, dann ist man der ewige Besserwisser, mit dem man nichts zu tun haben möchte, für's Pferd ändert sich aber rein gar nichts. So muss einfach jeder seine Fehler selber machen und man selbst mit der Zeit ein dickes Fell entwickeln, dass einen sowas nicht aus der Fassung bringt und zu traurig macht. Mit eigenen Pferden dürfen die Leut viele Fehler machen. Ich überleg dann immer, dass hierzulande die wenigsten Pferde mit Schnabelhufen in einem dunklen, ammoniakgeschwängerten Verließ ohne Artgenossen dahin vegetieren müssen und somit für das Pferd die Riegelei wohl das geringere Übel ist im Vergleich so solch armen Kreaturen.

Das einzige, was man langfristig machen kann, ist mit gutem Beispiel voran gehen und damit dann auch mehr Erfolg in der Ausbildung seiner Pferde haben, sodass die schlechten Beispiele neugierig werden, wie man sowas erreicht.

Daher unterstütze ich z.B. gerne als Fan die guten Beispiele unter den internationalen Reitern, um das Argument "Du mit Deinem Freizeitpferd hast ja keine Ahnung, beim Turnierpferd MUSS das so sein" zu entkräften. Denn auch Turnierpferde können vernünftig ausgebildet und gehalten werden.

Kommentar von Santi1526 ,

danke für deine antwort :), da stimme ich dir 100% zu und ich glaube ich spreche sie lieber nicht darauf an gibt nur einen sehr schlechten ruf :/

Antwort
von mexp123, 46

Wie wär s wenn ihr mal eher beiläufig zu jemand, dem ihr bisschen mehr vertrauen könnt sagt: "ist dir auch schon aufgefallen dass das Pferd von xy so kahle Stellen am Bauch hat? Kann das von dem Sporen kommen?" Die Frau direkt würde ich auch nicht ansprechen, die wird euch nicht wirklich ernst nehmen. Vielleicht sagen die anderen auch nichts, weil es halt des Pferd der Frau ist und sie da nicht viel zu entscheiden haben.

Kommentar von Santi1526 ,

Danke für deine Antwort :), und ja leider ist das so mir tut das so vom Herzem weh wenn sie ihr Pferd so reitet das arme Pferd hat bestimmt starke Schmerzen :/

Antwort
von verityfabi, 44

Also sie wird schon wissen was sie tut. Klar ich wäre ausgerastet wenn ich sowas sehen würde aber ich würde es mir am stall nicht direkt verscherzen. Ich würde evtl. mal andere ansprechen ob es denen aufgefallen ist

Kommentar von Santi1526 ,

Danke für deine Antwort :), ich persönlich bin gegen Riegeln ich erarbeite es mir lieber selber durch viele volten etc. reiten das er durchs Genick geht und ganz ehrlich finde ich bei geriegelten Pferden das sie sich nicht so schön einrollen und fallen lassen wie bei Pferden wo man es sich praktisch erarbeitet hat.... Aber manche Menschen wollen es einfach nicht sehen.... Schade eigentlich :/

Antwort
von netflixanddyl, 63

Beobachtet erstmal ein paar Tage/Wochen, mit wem sie dort am meisten zu tun hat. Meide die Frau und deren direkte Kontakte, dann gehe auf andere Personen zu und frage sie beiläufig im Gespräch, ob ihnen die kahlen Stellen am Bauch auch schon aufgefallen wären.

Kommentar von Santi1526 ,

Werde ich aufjedenfall machen, danke :) das arme Pferd tut mir nämlich echt leid :/

Kommentar von Urlewas ,

Aber seid vorsichtig - wenn Ihr nachher als vorlaute Gören geltet, treiben es solche Reiter womöglich noch schlimmer, weil sie ihren Ärger über Euere ungegbetetnen Kommentare  dann auch noch an dem armen Pferd auslassen.

Kommentar von netflixanddyl ,

Verständlich. Viel Glück :)

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 47

Beobachtet weiter

Sagt erst mal nichts

Guckt Euch die anderen Reiter an.

Guckt Euch die Trainer an. Reiten die besser, können die auch gut erklären, wie man pferde artgerecht an den Zügel stellt?

Bei wem trainiert sie.

Könntet ihr rein zufällig ein gemeinsames Training arrangieren und euch selbst dann in ihrem Beisein das korrekte reiten erklären und ggf zeigen lassen?

DAS wäre meine Idee in diesem verzwickten Fall.

Ich wünsche Euch viel Geduld Und Erfolg

Dem armen Tier dei eure Fürsorge gegönnt!

Kommentar von Santi1526 ,

vielen dank für dein antwort :)

Antwort
von dressurreiter, 14

Sicher gehört das Pferd auch der Reiterin, und sie wird besser wissen wie man es erfolgreich reitet. Also an Eurer Stelle würde ich mich nicht als "Schweinchen Schlau" aufspielen.

Kommentar von Santi1526 ,

ich finde es aber nicht korrekt das sie ihr pferd im maul bestraft und ihr pferd in den massen runterriegelt, ich hätte ja nichts gesagt wenn das pferd nur leicht sag ich mal geriegelt wird aber so hart zu riegeln wie sie es macht ist abnormal da schmerzt es ja schon beim zuschauen ich glaube selbst du würdest das als tierqüalerei sehen wenn du es auch sehen würdest...... ich finde man sollte es eig. ganz aufhören zu riegel den ein geriegeltes pferd tritt nicht richtig über und kann somit den rücken nicht aufwölben und den reiter nicht richtig tragen aber man kann ja leider nicht alle reiter überzeugen ist ihre sache aber so wie die frau riegelt ist abnormal....

Antwort
von Nightlover70, 41

Ich finde es schonmal gut, dass ihr erkennt wie falsch diese Frau reitet.

Leider wird das ja bisweilen von den "großen Reitern" so vorgemacht.

Gibt es keine "vernünftigen" Erwachsenen mit dem ihr darüber reden könnt?

Kommentar von Santi1526 ,

nein leider nicht es sind dort alle im stall richtig dicke sag ich mal da bleibt nur meine reitlehreri aber ich glaube eher weniger das sie auf meine reitleherin hört :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community