Frage von blauWale, 69

Französischlehrerin macht Noten nach ihrer Laune?

Hey, ich bin in der 10.Klasse (Real) und besuche seit 4Jahren den Französisch-Kurs. Inm letzten Halbjahr hatte ich eine 1 und 2 geschrieben und als Endnote 1 im Zeugnis. Dieses Jahr habe ich mich mündlich nicht verändert, Arbeiten 2 und 2 (wobei wir die letzte Arbeit nachschreiben mussten, und die meinte: wenn du sie nicht mitschreibst kannst du die 1 vergessen, und das nur weil ich die Nachschreibarbeit leer abgeben wollte, was ich letztendlich nicht gemacht habe). Bevor ich mit ihr über diesen Nachschreibarbeit-Konflikt diskutiert habe stand ich glatt auf einer 1. Und jetzt will sie mir ne 2 geben? Geht doch eigentlich nicht? 1 (letzte Note), 2 (schrift.), 1 (mündl.)? Es ist nicht so, dass ich die Note brauche, aber im Gegensatz zu den anderen und außerdem aus trotz will ich diese *** 1. Wenn sie mit mir wieder diskutiert dann verlasse ich echt den Unterricht, das hätte aber keine gravierenden Auswirkungen auf die Note oder?

Antwort
von Xipolis, 38

Die kannst nur mit Deiner Lehrerin über die Bewertungskriterien im Detail sprechen. 

Wenn das nicht zum Erfolg wird solltest Du Dich an den Klassenleher oder Vertrauenslehrer wenden bevor Du Dich an die Schulleitung wendest, ggf. kann auch die Schulaufsicht und das Kultusministerium eingeschaltet werden.

In dem Fall solltest Du eine formlose Beschwerde oder den formellen Widerspruch erwägen.

Die Beschwerde hat allerdings keinen Aufschub, wenn es also um Dein Abschlußzeugniss geht dann ist der Widerspruch notwendig, der die Behörde zwingt sich mit der Note auseinander zusetzen.

Wichtig ist immer eine gute Begründung. Beispielsweise wurde eine Hausarbeit nicht mitbewertet oder die Note ist rechnerisch falsch oder es bei der Klassenarbeit war es zu heiß im Klassenraum.

Es gibt einen Grundsatz: Was wissenschaftlich vertreten werden kann, darf nicht als falsch gewertet werden.

Möglicherweise bist Du bei der Leherin nicht so beliebt, so dass hier auch ein persönlicher Faktor mitspielt.

Gehe aber davon aus, dass wenn Du zur offiziellen Beschwerde oder dem Widerspruch greifst, Du besser die Klasse wechseln solltest, da die Lehrerin dann ja auch entsprechend rangenommen wird.

Kommentar von blauWale ,

Bis diesen Freitag müssen unsere Noten stehen und sehen tue ich die eh nur noch 2-3 Wochen, aber ich halt das echt nicht mehr aus

Kommentar von Xipolis ,

Entweder Du sprichst mit Ihr und lässt Dir Deine Note erklären und auch was genau die Kriterien der Bewertung sind oder falls das nicht mehr geht sprichst Du mit Deinem Klassenlehrer oder Vertrauenslehrer.

Von Lehrer zur Lehrer ist das sicher was anders, wenn hier nochmal nachgehackt wird.

Möglich auch, dass die Umstände der Nachschreibarbeit für Dich sprechen werden. 

Ich drücke Dir die Daumen - aber wenn es nicht klappt, Kopf hoch, denn in ein paar Jahren interessiert es keinen mehr, dann zählt nur ob Du wie gut Du französisch kannst (selbst, wenn Du in der Schule eine Niete gewesen bist - was Du ja offensichtlich nicht bist). 

Und ich vermute, dass Du ohnehin Abitur machen wirst. 

Antwort
von Vrenu, 35

Wenn sie dir die Note nicht geben will kannst du auch alternativ mit ihr sprechen über eine mündliche Abfrage damit du letztendlich eine 1 bekommst.

(Die Antwort von Xipolis habe ich hierbei berücksichtigt, bin der selben Meinung)

Kommentar von blauWale ,

Eine mündliche Abfrage, Hausarbeit oder Präsentation käme schon viel zu spät, da wir erst am Mittwoch die endgültige Notenbesprechung machen und an dem Tag darauf wir das letzte mal franze haben bevor die Noten stehen müssen.

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 20

Eine 2 ist doch eine Super-Note für eine Fremdsprache wie Französisch.

Si tu veux absolument la convaincre de te donner la note 1, essaie donc de négocier en français et tu verras que le 2 n'est pas si mal que ça.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community