Frage von Domi522, 30

Französische Revolution brauche Hilfe bitte!?

Hallo ...schreibe morgen nen Test in Geschichte über die Französische Revolution.. Nach durchlesen von 15 Seiten komme ich immer noch nicht so richtig zurecht... Könnte mir bitte jemand die gesamte Franz. Revolution so formulieren, das ich's perfekt verstehe ? Wäre echt cool von euch , ich bedanke mich jetzt schon mal für die Antworten , :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juli277di, 7

Die Französische Revolution dauerte zehn Jahre (von 1789 bis 1799) und veränderte die europäische Geschichte grundlegend. Frankreich war vor der Revolution eine Ständegesellschaft. Zu den ersten beiden Ständen gehörten der Adel und die Geistlichen. Die einfachen Menschen gehörten dem dritten Stand an. Dieser hatte kaum Rechte oder Möglichkeiten, trotzdem aber sehr viele und harte Pflichten. Während Adel und Klerus keine Steuern zahlen mussten, mussten vor allem die Bauern die Hauptsteuerlast tragen. Deswegen litt das Volk auch am meisten unter den schlechten wirtschaftlichen Verhältnissen im damaligen Frankreich.

Nach schlechten Ernten ging es den Menschen in Frankreich schlecht: Sie hatten wenig zu essen. Der Staat war stark verschuldet und König Ludwig XVI. verlangte hohe Steuern.

Als die Forderungen nach Reformen immer lauter wurden tat der König so, als würde er dem Volk mehr Rechte zugestehen. Das war ein Trick. Denn gleichzeitig hatte er seine Truppen zu sich nach Paris gerufen, damit er seine Macht notfalls mit Waffengewalt verteidigen konnte.
Die Menschen waren wütend. Sie merkten, dass es dem König nicht um ihr Wohl ging. Er wollte nur seine Macht und sein luxuriöses Leben erhalten.

Das Volk ließ sich nicht länger für dumm verkaufen. Es lehnte sich gegen Ludwig auf und stürmten das Staatsgefängnis, die Bastille.

Von da an standen auch die Bauern auf, griffen Schlösser und Klöster an, plünderten und steckten die Gebäude in Brand, um die Archive mit den Urkunden über die Herrenrechte zu vernichten, damit die Grundherren ihre feudalen Rechte nicht mehr ausüben konnten.

Nachdem auf diese Weise die ländliche Bevölkerung hatte beruhigt werden können, arbeitete die Nationalversammlung eine Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte aus, die am 26. August 1789 verabschiedet wurde. Damit diese gültig werden konnten, wurde die Unterschrift des Königs benötigt, doch der wollte nicht.

Als im Oktober immer noch nichts geschehen war, zog eine mehrtausendköpfige Menschenmenge nach Versailles und zwang den König zur Unterschrift und zum Umzug nach Paris. Zu diesem Zeitpunkt wollte nur eine winzige Minderheit die Monarchie abschaffen. Die Nationalversammlung plante die Errichtung einer konstitutionelle Monarchie, in der die Gesetze von gewählten Volksvertretern gemacht wurden. Der König sollte ein aufschiebendes Vetorecht bekommen, mit dem er die Umsetzung dieser Gesetze befristet blockieren konnte.

http://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/die-franzoesische-revolution.h...

Antwort
von voayager, 3

Google ist dein bester Freund. Die F. Revolution ist zu umfangreich, um sie hier darstellen zu wollen. Einzelne Fragen, einzelne Aspekte gerne, doch nicht dieses gewaltige Geschehen in seiner Gänze.

Antwort
von 1900minga, 21

Du kannst die komplette französische Revolution nicht zusammenfassen...
Die beste Zusammenfassung hast du wahrscheinlich auf wikipedia.
Oder in deinen Unterlagen...

Antwort
von sasukeuchia97, 17

Schau dir das an, wichtigste wird da gesagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community