Frage von Brd98, 24

Französiche Revolution Genralstände bis zum sturm auf die Bastille?

Was passiert vom Generalstand bist zum sturm auf die Bastille
Verstehe das ganze nicht
Danke im vorraus

Antwort
von voayager, 6

"was passiert vom Generalstand" ....  - was ist das nur für eine unsinnige Fragestellung! du betreibst nichts Geringeres als geistige Schluderei. Es muß schließlich heißten "was passierte in der Zeit zwischen Einberufung der Generalstände bis zum  Sturm auf die Bastille."

Und das waren die "Stationen" nach der Einberufung der Generalstände chronologisch dargestellt:

  • zunächst Beratungen in der Genralständeversammlung
  • dann Aufstellung von Forderungen durch den 3. Stand
  • Konstituierung als Nationalversammlung
  • Auflösung dieser durch die Krone
  • anschließend Tagung des 3. Standes im Ballhaus, dort Schwur, nicht mehr auseinander zu gehen, bis das eine konstitutionelle Verfassung erstellt werde. (20. Juni) Die absolutistische Monarchie wurde so erstmalig in Frage gestellt
  • der Monarch zieht heimlich Truppen heran, um so die Nationalversammlung auseinanderzujagen
  • die Nationalversammlung verlangt den Rückzugder Truppen - der König weigert sich
  • Der Revolutionär Desmoulin ruft am 12.07.1789 zum Sturm des Volkes vor den sich versammelten Volksmassen auf - die Sturmglocke wird geläutet
  • 14.07., das Volk dringt in das königlicher Waffenarsenal ein und erbeutet dort 32000 Gewehre, zudem wurden die Läden der Büchsenmacher zeitgleich gestürmt
  • 14.07.1789 Sturm auf die Bastille


Antwort
von quantthomas, 10

Die Generalstände ( Klerus, Adel und Bürger) hatten eine beratende Funktion für den König und wurden sporadisch vom König einberufen. 

Der "Sturm auf die Bastille" war ein Aufstand der Unterschichten, die überhaupt keinem Stand angehörten. 

Antwort
von Askomat, 14


Und folgende

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community