Frage von Suedherz, 37

Fransenlipper hat weisses Auge?

Mein Grüner Fransenlipper lebt seit bald 2 Jahren bei mir. Seit mehr als einem Jahr ist auf seinem einen Auge ein weisser Fleck, wie wenn er blind wäre. Die Ichtyo kann ich ausschliessen, das hätte andere angesteckt und ihn dahingesiecht. Lochkrankheit glaube ich ist es ebenfalls nicht.

Was kann es sonst sein? Er ist in keinster Weise beeinträchtigt, putzmunter und gesund... Da ihm nie sonst irgendwas fehlte, habe ich mich nie wirklich mehr mit dem befasst, doch weil er ein neues Zuhause braucht möchte ich klarstellen was er in fremde Aquarien mittragen könnte. Ausserdem hat so etwas auch Einfluss auf den Verkaufspreis.

ignoriert das Wasser auf den Fotos, die hab ich nach dem Putzen geschossen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 24

Hallo,

Erblindungen die nicht direkt was mit dem Alter des Tieres zu tun haben kommen meist von einer Bakteriellen Infektion.

Nicht Optimale Haltung und Stress sind oft Auslöser für Krankheiten da das Immunsystem geschwächt wird.

Ist er einmal Blind kann man es nicht Rückgängig machen aber viele Fische kommen mit einem fehlenden Auge gut klar.

Da du für ihn ein neues Zuhause suchst lege ich dir diese Seite ans Herz: 

https://www.aquaristikfreaks.de/fishbase/Epalzeorhynchos_frenatum.html

Leider werden Fransenlipper sehr oft unter falschen Bedingungen gehalten da sie angeblich Aggressiv gegenüber anderen Artgenossen sind. Dies stimmt leider ganz und gar nicht, die Einzelhaltung und vereinsamung der Art sorgt meist dafür, dass ein Fransenlipper alleine gerne das ganze Aquarium als Terretorium ansieht und auch andere Arten angreift. Auch bekommen sie leider nicht den Platz und die Strömung die sie benötigen, es sind sehr Aktive und Lebhafte Tiere.

Was ich mich aber Frage: Wenn du merkst, dass mit dem Tier etwas nicht stimmt oder Auffälligkeiten zu sehen sind, wieso wurde dann nicht schon früher gefragt? (unabhängig von dieser Seite) Denn jetzt ist es so oder so zu spät etwas daran zu ändern.

Sollte diese Auffälligkeit bei anderen Fischen zu sehen sein ist Quarantäne angesagt. Geringe Keimdichte, Frischwasser und Antibakterielle Medikamente (ggf. mit Erlenzapfensud Arbeiten) sind dann besonders wichtig.

Lg

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 20

Hallo,

trübe Augen bei Zierfischen ist eigentlich immer ein deutliches Anzeichen für eine bakterielle Infektion - sprich, mit deiner Wasserhygiene scheint es nicht zum besten zu sein.

Wenn der Fisch allerdings schon seit so langer Zeit die Trübung hat, wird sie sich auch nicht mehr bessern.

Und verkaufen kannst du so einen Fisch sicher kaum, denn wer kauft schon einen "kranken" Fisch, noch dazu, wo Fransenlipper nicht so teuer sind und man für die Haltung schon sehr sehr große AQ braucht.

Ansteckend ist es allerdings nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 12

Hallo Suedherz,

ergänzend zu den beiden Beiträgen möchte ich noch bemerken, dass es auch durchaus eine Verletzung sein könnte!

Die Ichtyo kann ich ausschliessen, das hätte andere angesteckt und ihn dahingesiecht.

Ja das glaube ich Dir, denn das wäre ein ganz anderes Krankheitsbild, aber wenn man rechtzeitige Gegenmaßnahmen ergreift, stirbt daran kein Fisch!

Auch die Lochkrankheit hätte andere Symptome.

Ob Du für den Fisch so überhaupt einen Käufer findest, lasse ich einmal dahin gestellt, doch wird er sich in einem großem Becken sicher wohl fühlen!

MfG

Norina

Antwort
von MuellerMona, 4

Ich kann das auf dem Foto nur schlecht erkennen... Aber befindet sich die Trübung auf dem Auge oder in der Pupille?

Man kann auf alle Fälle davon ausgehen, dass die Trübung bakterielle Ursachen hat. Leichte Trübungen auf dem Auge verschwinden jedoch, wenn man es mit der Wasserhygiene genauer nimmt. Regelmässige und auch grössere Wasserwechsel können wieder zu schönen, klaren Augen führen.

Ist aber die Trübung im Auge / die Pupille milchig-trübe, wird sich der Zustand kaum mehr bessern. Ich habe nämlich vor vielen Jahren mal einen abgemagerten Fisch mit trüben Augen aus einer Zoohandlung "gerettet" und ihn aufgepäppelt. Der Fisch hat sich mit viel Aufwand relativ gut erholt und trotz trüben Augen konnte er mit der Zeit sein Futter zügig aufspüren. Leider wurden aber trotz guter Wasserqualität, regelmässigen Wasserwechsel, geringem Fischbesatz und grosszügigem Filtervolumen die Augen nie mehr klar.

Ob jemand wirklich einen Fisch mit trüben Augen kaufen will, bezweifle ich. Aber vielleicht findest du ein Aquarianer mit grossem Herz, der ihn vielleicht bei sich aufnehmen kann/will. Vielleicht lässt sich der Fisch zu einem symbolischen Preis eintauschen... oder jemand kann dir ein paar Wasserpflanzen oder so, dafür geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community