Frage von leoquestiongoon, 27

Frank Hertz Versuch Stromstärke?

Hallo, ich habe eine Frage.

Beim Frank Hertz Versuch, ist da die Stromstärke abhängig von der Energie der angekommenen Elektronen oder deren Anzahl.

Und warum ist es (auch im Idealverlauf, wenn jedes Elektron immer Stoßpartner findet), so dass die Stromtstärke nach jedem lokalen Minimum immer weiter steigt.

Expertenantwort
von Franz1957, Community-Experte für Physik, 10

Die Stromstärke ist die Anzahl der pro Zeiteinheit angekommenen Elektronen. (1 Ampere sind 6,24·10^18 Elektronen pro Sekunde.) Diese Stromstärke ist abhängig von der Energie, auf die die Elektronen beschleunigt werden, d.h., von der Beschleunigungsspannung.

Zu Deiner Frage, warum die Stromstärke nach jedem lokalen Minimum wieder steigt:

Beim Erhöhen der Beschleunigungsspannung werden auch die Elektronen, die beim Stoß Energie abgeben, wieder stark genug weiterbeschleunigt, sodass die Zahl der Elektronen, die die abbremsende Spannung überwinden, wieder größer wird [...]

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Franck-Hertz-Versuch (Abschnitt "Erklärung")

Kommentar von leoquestiongoon ,

Warum ist denn die Stromstärke bei 3 Volt zum Beispiel größer als bei 2 Volt. 

Beides mal reicht doch die kinetische Energie, um zum Beispiel eine Gegenspannung von 1 Volt zu überwinden. 

Kommentar von Franz1957 ,

Denke daran, daß viele Teilchen beteiligt sind und die einzelnen Stoßereignisse zufällig erfolgen. Nicht jedes Elektron stößt genau n mal an ein Atom. Entscheidend ist, daß sich mit der Höhe der Spannung die Statistik verschiebt, so daß die Wahrscheinlichkeit für das einzelne Elektron steigt, daß es die Gegenspannung überwindet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten