Frage von Eva1213, 64

Fragen7.Klasse?

Hey Leute, also zuallererst erstmal ich bin ein Mädchen und in 11 Tagen 13. Nach den Sommerferien komme ich in die 7.Klasse. Nun habe ich 2 Fragen an euch. 1:Ist es Inder 7.Klasse viel schwieriger als in der 6? 2:Wäre es mit 13 Jahren und ca.4 Monaten und in der 7.Klassen zu früh um seine Haare zu färben? Also ich habe Dunkelbraune Haare und will die Spitzen Blond. Bitte keine Beleidigungen oder blöde Kommentare. Danke schonmal im Voraus Eva

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wilees, 14

Mit jedem Schuljahr wächst auch der Schwierigkeitsgrad, aber je älter Du wirst desto schwierigere Aufgaben kannst Du bewältigen.

Viellleicht hast Du diese Redensart schon einmal gehört:

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.

Ich als etwas älterer Mensch denke, das das Haarefärben mit gerade einmal 13 Jahren, sehr früh ist. Es stellt sich hier in erster Linie die Frage, ob Deine Eltern dies erlauben.

Ein Friseur kann es durchaus ablehnen, Dir die Haare zu färben.

Haare färben bei Jugendlichen – Fragen und Antworten für Friseure

Darf der Friseur Jugendlichen unter 16 Jahren weiterhin die Haare färben?

Haarfärbemittel werden für die Bedürfnisse von Erwachsenen
entwickelt. Obwohl es nicht verboten ist, empfiehlt der IKW in
Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben, Jugendlichen unter 16
Jahren nicht die Haare zu färben. Eine Haftung bei später auftretenden
Schäden kann nicht ausgeschlossen werden. Falls jedoch die Eltern oder
andere Erziehungsberechtigte auf einer Koloration bestehen, kann diese
durchgeführt werden.

Benötigt der Friseur eine Einverständniserklärung der Eltern, wenn
sich ein Jugendlicher unter 16 Jahren im Salon die Haare färben lassen
möchte?

Rechtlich ist der Friseur nicht verpflichtet, sich eine
Einverständniserklärung vorlegen zu lassen. Dennoch empfiehlt der IKW,
sich bestätigen zu lassen, dass die Eltern über das mögliche allergische
Risiko informiert und damit einverstanden sind, dass ihr Kind sich die
Haare färben lässt. 

Ist es notwendig, dass der Friseur sich bei jugendlichen Kunden nach dem Alter erkundigt? 

Im Zweifelsfall sollte er die Kunden nach ihrem Alter fragen. 

Kommentar von wilees ,

Vielen Dank für das Sternchen, speziell von einem so jungen Mädchen freue ich mich darüber.

Antwort
von Amarenaeis, 24

Hallo  Eva1213,

natürlich ist es in der 7. Klasse etwas schwieriger. Du wirst das mit Sicherheit schaffen.

Was du mit deinen Haaren machst, ist deine Sache. Mach das, womit du dich wohl fühlst. Bedenke aber auch immer die Auswirkungen, die das färben mit sich ziehen kann. (Meinungen der anderen.)

Hab noch einen schönen Tag und eine noch schönere Woche! *winkt*
ヽ(^o^)丿

Antwort
von DaniSahnee, 14

Naja...
Bin in der 7. Klasse, es wird ja eigentlich in jeder Klasse etwas schwieriger.
Genau so in der 7. Klasse, aber halt nur etwas.
Willst du dir deine Haare wirklich selber färben? Nicht das es schief geht :D
Naja, ist ja deine Sache ob du die mit 13 oder mit 16 färbst.
Meine Mutter hat mir mit anfang 13 auch die Haare gefärbt, aber nur die Spitzen.

Antwort
von MrsAntwort, 12

Nein! Wie kommst du auf so was? Die Klassen müssen doch aufeinander abgestimmt sein. Es wird schwerer, aber Du merkst es nicht! Nur ein direkter Vergleich mit der 6&7 würde Unterschiede ausmachen

LG

Ps.: Besuche die 7 Klasse, des Gymnasialzweiges!

Kommentar von MrsAntwort ,

Noch dazu.. Mach es WIE DU es willst. Wenn es dir gefällt, dann okay.

Wenn es jemandem nicht gefällt musst Du ja nichts mit der Person teilen oder sonst beschäftigen.

Du bist Du. Dein Style.

Antwort
von Apfelnutzer1234, 28

Bei mir am Gymnasium in Berlin haben wir einfach alles nochmal wiederholt.

Antwort
von CSGOandMCPlayer, 18

In der 7. wird es etwas schwieriger, bin selber in der 7. ^^ Aber in der 8? sollte es am schwierigsten sein (hab ich von vielen gehört). Bin Gymnasium. & 2. Frage kann ich dir leider net beantworten weil ich ein Junge bin. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten