Frage von Fin03, 67

Fragen zur Verhütung mit der Minipille (Desirette)?

Hallo Community,

seit 3 Jahren befinde ich (17) mich in einer glücklichen Beziehung. Verhütet haben wir die ganze Zeit mit Kondom bis ich nun vor etwas mehr als einem Monat auf die Minipille umgestiegen bin. Bei der Minipille handelt es sich um Desirette mit dem Wirkstoff Desogestrel. Ich nehme die Pille sehr distzipliniert ein (jeden Tag um 6 Uhr morgens) und habe die Pille bisher nur ganz zu Beginn, wegen Schulstress, vergessen, seitdem aber nicht mehr. Wir würden gerne in Zukunft auf das Kondom verzichten, da mein Freund sich seit etwas längerem auch über Schmerzen beschwert. Der Pearl-Index sieht ja im Bezug auf die Minipille ganz in Ordnung aus, behinhaltet aber auch fehlerhaftes Anwenden. Können mein Freund und ich uns auf die MInipille verlassen? Wäre es bei diszipilierter Anwendung der Pille schlimm wenn er auch in mir kommen würde? Wäre euch für paar Antworten sehr dankbar. :)

Antwort
von NeroCorleone, 55

Was den Verhütungsschutz angeht, ist die Minipille bei korrekter Anwendung sicher genug. Bedenke, dass auch bestimmte Medikamente den Verhütungsschutz beeinträchtigen (Antibiotika, Johannikraut).

Kommentar von Fin03 ,

Gibt es da für dich eine Quelle oder irgendwelche Erfahrung das die Verhütung sicher genug ist?

Mit den Medikamenten wusste ich bereits was ich nehmen darf und was nicht. :)

Kommentar von NeroCorleone ,

Die Studien und Erfahrungen werden mit dem Pearl Index beschrieben. Danach ist die Minipille bei korrekter Anwendung sehr zuverlässig: von 200 Frauen wird nach 1 Jahr Verhütung mit der Minipille 1 schwanger . Das ist aber nur Statistik. Wenn Du ängstlich bist, benutze zusätzlich Kondome.

Antwort
von beangato, 34

Korrekte Anwendung (was Du ja gemacht hast) vorausgesetzt, könnt Ihr das Kondom weglassen (wenn Ihr beide gesund seid).

LIes auch mal den Beipackzettel.

Antwort
von putzfee1, 37

Wenn du die Pille immer korrekt einnimmst, dann schützt sie auch korrekt, es ist nicht anders wie bei allen anderen Pillen auch. Anwendungsfehler können überall (übrigens auch beim Kondom) zu einer Schwangerschaft führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten