Frage von Michelle2404, 44

Fragen zur Schwangerschaft und mutterschutzgesetz?

Hllo ihr lieben :) Ich bin in der 6. Woche schwanger mit meinem ersten kind. Ich arbeite in einer gärtnerei und die tätigkeiten dort lassen sich nicht mit dem mutterschutzgesetz vereinbaren. Sie sind körperlich sehr anstrengend.ich stehe von morgens bis abends draußen auf dem feld in gebückter haltung um die pflanzen versandfertig zu machen. Außerdem werden viele Pflanzenschutzmittel verwendet und es ist nicht sicher, was dadurch mit dem Embryo passieren kann. Zudem sind in meiner Familie ohnehin schon einige Krankheiten und Behinderungen vorgekommen und nun habe ich etwas angst. Meine chefs verstehen meine ängste überhaupt nicht und werden mich auf der arbeit auch nicht entlasten. Außerdem haben die die Schwangerschaft nicht der zugehörigen stelle gemeldet und wollen es auch nicht, sodass diese die Arbeitsbedingungen ggf prüfen könnten. Mein FA zeigt auch wenig Verständnis. Was sollte ich nun eurer Meinung nach tun? Danke schonmal im voraus.

Antwort
von wilees, 26

Sofort zu Deinem Arzt, das könnte auch zu einem Beschäftigungsverbot führen.

http://www.mutterschutz-rechner.de/branchen/gaertnereien-und-die-anforderungen-d...

Drucke Dir diesen Text bitte aus und markiere für Deinen Arzt die Dich betreffenden Gefahrenquellen. Und wenn der die Problematik nicht versteht, suche Dir bitte einen anderen Arzt. Wenn Du auf einen Termin warten mußt sprich zwischenzeitlich mit Deinem Hausarzt, der kann Dich im Bedarfsfall auch erst einmal krankschreiben.

Kommentar von wilees ,

Mutterschutz: Gesundheitsschutz und Beschäftigungsverbote / 1.2.2 ...

https://www.haufe.de/.../mutterschutz-gesundheitsschutz-und-beschaeftigungsverbote-..

Arbeiten unter Strecken, Beugen, Hocken und Bücken (§ 4 Abs. 2 Nr. 3 MuSchG).

Verboten ist eine Beschäftigung, bei der die genannten Tätigkeiten häufig und erheblich ausgeführt werden müssen.

Kommentar von Michelle2404 ,

Genau die seite hatte ich durchgelesen und es trifft so ziemlich alles auf mich zu. Mein FA sagt heute morgen, das er mir kein beschäftigungsverbot aussprechen wird. Haben nun morgen einen termin beim hausarzt, mal schauen ob er mir weiter helfen kann.

Lieben dank für deine schnelle Antwort

Kommentar von wilees ,

Sorry dieser Arzt scheint ein Armleuchter zu sein. Suche Dir bitte einen anderen Frauenarzt, denn dieser hat schlicht keine Ahnung, was in einer Gärtnerei zu leisten ist.

Antwort
von GravityZero, 25

Wende dich selbst an die Stelle: http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=31058.html Wärst du meine Frau würde ich dich nicht mehr in die Gärtnerei gehen lassen. Und ein Arztwechsel wäre vielleicht auch sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community