Frage von nicoleruh, 88

Fragen zur Nebenkostenbrechnung?

Hallo ihr Lieben =)

Ich habe Fragen zur Nebenkostenbrechung ich fasse mich kurz wenn es geht :P Also ich wohne seit april 2013 in eine 72 m2 Wohnung alleine die ganze Zeit und hatte nie eine Nebenkostenabrechnung bekommen bis vor ein paar Tagen. In der drin steht das von Janur 2015-Dezember 2015 abgerechnet wurde und einen erhöhten Wassserverbrauch , Abfall und Abwasserverbrauch da wäre. ich hätte 50% mehr wasser und abfall verbraucht was nicht sein kann weil ich jedenTag bei meinen eltern gegessen hatten die neben mir wohnen Als Begründung in dem Schreiben stand drin da ihr Freund seit über einem Jahr bei ihnen wohnt ohne das er sich angemeldet hat muss jetzt 500 nchgezahlt werden obwohl er nicht bei mir gewohnt hatte lediglich für 2 Tage kam und wieder heim ging seit April wohnt er bei mir aber erst dieses Jahr . Und dann steht in dem Schreiben noch drin ich weise sie nochmals darauf hin das Hundehltung nicht gestattet ist obwohl ich damls gefrgt hab und da hieß es ja einen kleinen darf ich haben und ich habe einen Chihuahua. Ich muss auch erwähnen das ich im 9 Monat schwanger bin und die ganzen Unterstellungen erst anfingen als mein Bauch zz sehen war ich habe meinen Vermieter nichts von meiner Schwangerschaft erzählt er wont in dem Haus mit drin in dem ich wohn und seitdem er sieht das ich schwanger bin > meckert> er der Hund soll nicht in den Hof machen obwohl das andere Hunde sind und Katzen Jetzt meine Frage Darf er nach 3 Jahren kommen und eine Nebenkostenabrechnung mir geben ? Muss dasjemand notariel begläubigen das Schreiben? Ab wann muss mein Freund sich bei mir anmelden hab gehört erst nach 3 Monaten stimmt das?

Sorry für den Roman hab es schon kurz gehalten =) Freue mich über Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von anitari, 19

Also ich wohne seit april 2013 in eine 72 m2 Wohnung alleine die ganze
Zeit und hatte nie eine Nebenkostenabrechnung bekommen bis vor ein paar Tagen. In der drin steht das von Janur 2015-Dezember 2015 abgerechnet wurde

Sind vertraglich monatliche Vorauszahlungen vereinbart muß der Vermieter 1 x jährlich darüber abrechnen.

Die Abrechnungen für 2013 und 2014 solltest Du einfordern. Denn ein evtl. Guthaben würde Dir noch zustehen. Nachzahlungen dagegen müßtest Du nicht mehr leisten.

Ist vertraglich aber nichts zu Nebenkosten oder eine Pauschale vereinbart gibt es keine Abrechnung und auch kein Recht des Vermieters Nachzahlungen zu fordern.

und einen erhöhten Wassserverbrauch , Abfall und Abwasserverbrauch da wäre.

Hast Du einen eigenen Wasserzähler? Wenn ja, Zählerstände prüfen/vergleichen.

Hast Du keinen eigenen Zähler, wie werden dann die Wasserkosten umgelegt? Nach Wohnfläche oder Personen.

Muss dasjemand notariel begläubigen das Schreiben?

Nein.

Ab wann muss mein Freund sich bei mir anmelden hab gehört erst nach 3 Monaten stimmt das?

Bis 6 Wochen wird als Besuch angesehen. Den Zuzug des Freundes kann der Vermieter nicht untersagen. Aber er muß informiert werden.

Außerdem müßte sich Dein Freund dann ummelden. Dazu benötigt er von Dir die Wohnungsgeberbestätigung.

So am Rande, hat das Haus nur die 2 Wohnungen?

Kommentar von nicoleruh ,

Ja sind nur 2 Wohnungen mein Vermieter und ich 

6 Wochen am stück wird als Besuch angesehen oedr die ganze zeit war er nur übers Wochenende da und ist wieder heim.

Ne habe keinen eigenen Wasserzähler aber werde mir dann eventuell die Abrechnung von den anderen Jahren zeigen lassen.

 

Kommentar von anitari ,

Ja sind nur 2 Wohnungen mein Vermieter und ich

Dann kannst Du nur hoffen das der Vermieter nichts von seinem erleichterten Kündigungsrecht weiß. Danach darf er dem Mieter auch ohne Grund kündigen. Kündigungsfrist aber mindestens 6 Monate.


Ne habe keinen eigenen Wasserzähler aber werde mir dann eventuell die Abrechnung von den anderen Jahren zeigen lassen.

Wie werden denn die Wasserkosten abgerechnet? Nach Personen wäre nur zulässig wenn das so im Vertrag vereinbart ist. Ansonsten muß nach der Wohnfläche abgerechnet werden. Gleiches gilt für die Müllentsorgung.

Die anderen Abrechnungen nicht nur zeigen lassen, sondern fordern.

Zuerst aber mal in den Mietvertrag schauen was genau zu Nebenkosten vereinbart ist.

Antwort
von albatros, 9

Nun, wenn du bereits seit 2013 hier wohnst und monatliche Vorauszahlungen für Betriebskosten vereinbart hast (oder eine Pauschale?). ist/war der Vermieter verpflichtet. jeweils für 12 Monate (bei dir konform zum Kalenderjahr) darüber abzurechnen. Dein Anspruch unterliegt der dreijährigen Verjährung. Du hast also, insofern bisher nicht erfolgt, diesen noch für 2013 und 2014, für 2015 wurde abgerechnet (wie du schreibst). Fordere deinen Vermieter dazu auf. Von rechts wegen dürftest du, wenn nicht abgerechnet wird, bis diese erfolgt, das Zurückbehaltungsrecht für die Vorauszahlungen. Da du aber mit deinem Vermieter allein im Haus wohnst, dürfte er dir mit 6 Monaten Frist ohne Grund kündigen. Deshalb halte dich in dieser Hinsicht zurück.

Du hast im Übrigen 12 Monate Einspruchsfrist. Diese beginnt mit Zustellung der Abrechnung und hat mit dem Abrechnungszeitraum nichts direkt zu tun.

Erfolgt die Abrechnung nicht fristgerecht bis zum Ende der dem Abrechnungszeitraum folgenden 12monatsfrist, ist diese verfristet, Nachzahlungen nicht mehr fällig, Guthaben aber auszuzahlen.

Nun zum Besuch deines Freundes. Ist der denn nun amtlich bei dir gemeldet und hat seine Wohnung aufgegeben? Kann ich mir nicht so recht vorstellen. Er hätte ja seit 1.11.15 eine Wohnungsgeberbescheinigung vorlegen müssen.

Ich rate dir dringend, jetzt den Vermieter um seine Zustimmung zum Zuzug deines Freundes zu bitten. Da deine Wohnung mit 72m²  ausreichend groß ist, ist sie mit künftighin 3 Personen mehr als ausreichend. Das wäre also kein Ablehnungsgrund. Eine Info allein reicht hier nicht aus. Die Besuchsdauer seit April ist noch nicht wesentlich überschritten. Erklär dem Verm. eure persönliche Situation.

Anp. der BK nur für solche mit Personenschlüssel erforderlich und zulässig. Stimme zu, wenn solche vorhanden sind, für diese eine Anpassung vorzunehmen.

Kommentar von nicoleruh ,

Mein Freund hatte bei seinen Eltern gewohnt die ganze zeit er hat sich jetzt umgemeldet zum 01.07.16 die ganzen Monaten vorher war er ja nur Besuch der für 2 Tage da war .

Ich habe meinen Vermieter jetzt mal einen Brief geschrieben das er sich beinuns melden soll da wir mit ihm darüber reden möchten und ihn spät abends wenn er heim kommt nicht mehr stören wollen mal schauen ob er sich heute meldet . 

Kommentar von albatros ,

Und wer hat ihm die Wohnungsgeberbescheinigung ausgestellt? Ohne diese kann er sich ja nicht mehr (seit 1.11.15) anmelden.

Antwort
von chanfan, 34

1. Die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2015 mußt du bis zum 31.12.2016 erhalten.

Somit ist die Zustellung korrekt.

Du kannst verlangen, das die Gebühren der Nebenkosten aufgeschlüsselt werden. Zudem darfst du auch die Rechnungen usw. einsehen.

Ich empfehle den Besuch beim Mieterschutzbund oder der Verbraucherzentrale.

Kommentar von nicoleruh ,

Ja das weiß ich das er 1 jahr zeit hat die Abrechnung zu geben aber ich meinte ob er nach 3 Jahren kommen darf und eine geben muss er das nicht jedes Jahr machen 

Antwort
von Spuky7, 38

Deinen Freund hättest du gleich anmelden müssen. Ihr verbraucht ja zusammen doppelt soviel Nebenkosten. Er duscht ja auch bei dir. Das mit dem Hund entscheidet der Vermieter. Offensichtlich machst du alles im Alleingang, ohne ihn um Erlaubnis zu fragen. Er fühlt sich auf den Schlips getreten. Vermutlich zu recht.

Kommentar von MancheAntwort ,

HUMBUG !

es erhöht sich max. der Wasser und Energieverbrauch !

.... und kein Gast muss angemeldet werden !

Kommentar von Spuky7 ,

Das ist kein Gast, der hat schon länger da gewohnt. Der Vermieter wohnt mit im Haus und hat das sicher mitgekriegt.

Kommentar von nicoleruh ,

Laut dem Schreiben von Vermieter würde er seit über einem Jahr hier wohnen was nicht stimmt er war die ganze zeit nur Gast und ist wieder nach hause gegangen kam wenn es hoch kommt 2 mal die Woche erst seit April 2016 wohnt er hier und ja da hätte ich vielleicht was sagen müssen aber wir wollen erst ml schauen ob es überhaupt klappt mit uns 

Kommentar von Spuky7 ,

Hat er denn die Woche über bei dir übernachtet? Hat er sich angemeldet bei Einwohnermeldeamt? Dann schreibe dem Vermieter, dass er erst seit April da wohnt. Leg eine Kopie der Anmeldung bei, vom Einwohnermeldeamt. Halt dich einfach an die Regeln, du übergehst den Vermieter. Du musst den Vermieter vorher informieren, der sieht ja auch, was läuft. Nebenkosten gelten nun für zwei Personen. 

Kommentar von anitari ,

Nebenkosten gelten nun für zwei Personen.

Sofern welche nach Personen abgerechnet werden.

Antwort
von MancheAntwort, 26

. dein freund muss sich gar nicht bei dir- und auch nicht bei deinem Vermieter

anmelden.... sondern seine Ummeldung im bürgerbüro (Einwohnermeldeamt)

. dein freund war als gast zu sehen, für den KEINE erhöhten Abfallgebühren

erhoben werden dürfen...

. der erhöhte Wasserverbrauch ist mittels zählerstandablesung zu dokumentieren

Kommentar von nicoleruh ,

ja ab April 2016 bin ich bereit mehr zu zahlenund auch die Mieterhöhung zahle ich aber von letztes jhr zhle ich kein Cent da er da nur gast war

Kommentar von anitari ,

Der Vermieter muß über den Zuzug informiert werden.

Ummeldung beim EMA geht nur noch mit Wohnungsgeberbestätigung.

Antwort
von kenibora, 27

Kenne Deinen unterschriebenen Mietvertrag nicht, darin müssen aber die Arten der Nebenkosten aufgeführt sein. Nebenkosten sind "üblich"! Müssen alle, Wasser, Hausstrom, Heizkosten usw. nach Ablesungen Dir aber belegt werden können!

Kommentar von nicoleruh ,

Ja die sind da alle aufgelistet bei den Betriebskosten aber die gnzen Jahre muste ich auch nichts zahlen

Kommentar von kenibora ,

Möglich dass es der Vermieter versäumt hat...????

Antwort
von nicoleruh, 17

ne in Rheinland Pfalz

Antwort
von Spuky7, 18

Und wieso überhaupt nach drei Jahren. Die NK-Rechnung war von 2015. Wir haben jetzt 2016. Du bringst da einiges durcheinander! Bist du immer so verwirrt?

Kommentar von nicoleruh ,

ja sorry nach 2 Jahren ....ne bin nicht verwirrt rege mich nur sehr auf weil er denkt er kann sich alles erlauben

Kommentar von Spuky7 ,

Ist schon gut. Jetzt kläre das in aller Ruhe mit dem Vermieter. Seit wann er bei dir richtig wohnt, dass er für den Hund mündlich zugestimmt hat usw. / Der fühlt sich von dir nicht respektiert. Bleib immer ruhig und freundlich im Umgang mit ihm. 

Kommentar von nicoleruh ,

da kommt das nächst Problem er hat eigenes geschäft und ist von morgens um 6 bis abends um 9 untewegs jedden Tag und Sonntags wie heute wo ich reden wollte ist er auch weg =(

Aber geklärt muss das werden icherwarte ja in 5 Wochen mein Kind und hab da keine Lust jetzt noch auf Stress

Kommentar von Spuky7 ,

Na schön, schreib ihm einen netten, freundlichen Brief. Werf ihn in seinen Briefkasten. Nicht frech werden im Brief. Schön sachlich argumentieren.

Kommentar von nicoleruh ,

ja werde ich auch tun 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten