Frage von DasKrakenorakel, 85

Fragen zur Hundeerziehung uund Tipps?

Also, ich spaziere mit den Hunden ja immer auf einem Radweg und dem daneben liegenden Feld und natürlich begegne ich nicht sehr vielen Leuten, aber wenn, dann gibt es meist großes Theater. Am schlimmsten ist es bei Joggern und Leuten, die von weitem rufen, ob die Hunde auch nicht beisen... Es fängt immer so an: sie visieren die Leute an und fangen an zu ziehen. Und wenn die Kleine anfängt zu bellen, dann dreht die Große halb durch, springt, bellt, zerrt. Was kann man tun, um ihnen das abzugewöhnen? Und als zweites: in letzter Zeit hört die Große immer schlechter, sie kommt kaum noch, wenn ich sie rufe. Wie kann ich das wieder verbessern?

Antwort
von dogmama, 45

sie visieren die Leute an und fangen an zu ziehen. Und wenn die Kleine anfängt zu bellen, dann dreht die Große halb durch, springt, bellt, zerrt

ändere doch die Richtung wenn Du siehst dass Leute auf Dich zukommen. Hunde in diesem Moment ablenken. Oder auch einen Hundetrainer zu rate ziehen.

 

in letzter Zeit hört die Große immer schlechter, sie kommt kaum noch, wenn ich sie rufe. Wie kann ich das wieder verbessern?

zum Tierarzt gehen und untersuchen lassen, woran das liegt. Sollte der Hund aber schön älter sein, kann das eine normale Altererscheinung sein.

Im Alter werden die meisten Hunde blind und auch taub. 


Kommentar von DasKrakenorakel ,

Hm, das könnte ich versuchen. Und wenn mir zb ein jogger entgegen kommt, erst umdrehen und sozusagen in die gleiche Richtung wie er laufen und wenn er vorbei ist, wieder umkehren? 

Und Alter ist es nicht,  sie ist ja erst fast 2 Jahre und Sitz klappt ja, nur kommen tut sie nicht. 

Kommentar von dogmama ,

ja, so kannst Du es erst mal versuchen, ansonsten quer Feld ein gehen damit die Hunde weiter weg vom Geschehen und besser abgelenkt sind. Wenn die Leute weg sind, dann kannst Du ja wieder zurück gehen

Antwort
von NalaLilly, 31

Ich habe das gleiche Problem, wir waren in einer GUTEN hundeschule und die haben gesagt immer vor den Hund hinstehen das er die Leute nicht mehr sieht und dich anschaut. Oder man kann die Richtung wechseln. Also und wenn die Hunde die Leute noch nicht gesehen haben dann lass sie sitz machen rede mit ihnen, lenk sie ab oder geb ihnen Leckerlies. Wenn bei uns die Hunde ziehen stellen wir ein Bein von den Hund das er nicht mehr weiter laufen kann. Hoffe konnte helfen.

LG

Antwort
von MiraAnui, 44

Große: Schleppleine drauf und nicht ableinen.  Und alleine Den rückruf üben.

Spätestens beim fixieren musst du handeln z.B. andere Richtung gehen oder ablenken. Das trainierst du getrennt, erst mit der kleinen giftnudel und dann mit dem großen. Erst wenn es Einzel bei beiden kein Theater gibt, gehst du wieder zusammen spazieren.

Kommentar von Berni74 ,

Und alleine Den rückruf üben.

Und mit "alleine" ist hier nicht gemeint, daß Du alleine mit den Hunden trainieren sollst (was auch ok ist), sondern daß Du mit den Hunden einzeln trainieren mußt. Bedeutet - trainieren und den anderen daheim lassen zum Training und dann wechseln...

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 17

Wenn ich richtig gelesen habe, bist Du 14 und bei dem "großen Hund" handelt es sich um eine Dogge?

Sei mir nicht böse, aber um dieses Problem (inkl. Hundeschule) sollten sich Deine Eltern kümmern, und zwar dringend.

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Ja, bin 15. Und es ist Deutsche Dogge Mix. Naja, normalerweise haben wir auch ein Führungsband, das ich aber nicht benutze. Und meine Mutter möchte nicht zur Hundeschule, da dieses Problem das Spazierengehen mit den Hunden ja nicht zur Hölle werden lässt. 

Ich habe das mit dem Umkehren gestern probiert, hat soweit gut geklappt. 

Kommentar von Naninja ,

Zur Hölle wird das Verhalten spätestens,wenn es sich ritualisiert, festigt und es zum ersten Beißvorfall kommt.

Ich finde das Verhalten Deiner Mutter unverantwortlich!

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Ich weiß deine Hilfe ja zu schätzen, aber ich habe das Gefühl, dass du das grade etwas dramatisierst.. Es ist ja nicht so, dass man die Hunde nicht halten kann. In dem Sinne ziehen sie nur und wenn die Kleine bellt, bellt auch die Große.. aber sonst ja nicht. Und mit dem Umkehren und Sitz machen lassen hat beim letzten Mal gut funktioniert. 

Kommentar von Naninja ,

Na wenn es 1x funktioniert hat, dann ist das Problem ja gelöst.

Ich habe seit weit über 30 Jahren Hunde an meiner Seite und denke, dass Du a) bisher ziemliches Glück gehabt hast und b) die Situation total unterschätzt.

Aber manche Erfahrungen muss man eben selbst machen.

Antwort
von 1ManekiNeko1, 56

Ich würde mal einen erfahrenen Hundetrainer aufsuchen,der das Problem dierekt vor Ort sieht und sofort korrigieren kann. Lässt sich hier recht schwer erklären,wenn man nicht dabei ist. Ich glaube aber,das die Hunde Dich beschützen wollen und Dich nicht als ihr Hundeführer ansehen. Du musst an Deiner Haltung und souferäner,konsquenter Führung arbeiten.

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Wie soll ich sie denn konsequenter führen und wie Haltung verbessern? 

Kommentar von 1ManekiNeko1 ,

Das ist es ja,was man vor Ort klären muss. Ich seh Dich ja nicht. da muss einer dabei sein,um Dir die jeweilige Situation zu erklären.

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Achso..hm. Mal schauen, ob ich meine Mutter überzeugen kann.

Kommentar von 1ManekiNeko1 ,

Kleiner Tipp,wenn die Hunde schon fixieren,dann musst Du sie schon aus der Situation holen. Lass sie sitz machen. Ist der Jogger vorüber und sie haben nicht gebellt,gibts ein Leckerchen. Du musst schon bevor es auf Level 10 ist reagieren und sie  zur Ordnung rufen. Sitzen oder hinlegen entspannt die Hunde und die Situation. Also,Smartfone in  die Jacke und Hunde gut beobachten ;-))

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Danke Handy ist nie dabei,  Hunde sind Spaß genug :D ok, mal versuchen. 

Kommentar von 1ManekiNeko1 ,

Nochwas-Stell DICH vor die Hunde,sodas sie Dich ansehen müssen. Für sie bedeutet das : Ich habe das Ruder in der Hand und bestimme die Situation. Ihr könnt Euch auf mich verlassen und völlig entspannt sein.

Kommentar von Berni74 ,

Wie soll ich sie denn konsequenter führen und wie Haltung verbessern?

Das kann man aus der Ferne schwer beurteilen, dazu muß man Dich und die Hunde in dieser Situation und im Alltag (auch bei Euch daheim) sehen und auch sehen, wie die sich Hunde untereinander verhalten.

Daher der Tipp, zu einer guten Hundeschule zu gehen.

Kommentar von DasKrakenorakel ,

Davorstellen klappt nicht so, aber in andere Richtung funktioniert gut.

Antwort
von mimi142001, 28

Hundeschule
Hundetrainer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten