Frage von sungirl2000, 42

Fragen zur fFahrschule?

Hallo,

Ich möchte bald meinen Führerschein machen. Bei der Fahrschule, wo ich es machen will, werden immer Crashkurse für die Theorie angeboten, das heißt man geht eine Woche hin und kann sich dann für die theoretische Prüfung anmelden. Ich würde gern die Theoriestunden und die theoretische Prüfung im September machen. Danach hab ich aber erstmal keine Zeit für den praktischen Unterricht und gehe Ende Oktober auch für zwei Wochen in die USA, sodass ich wahrscheinlich erst Mitte November mit den praktischen Stunden anfangen könnte. Geht das überhaupt? Also kann ich 1,5 Monate nach der Theorie Prüfung erst mit den praktischen Stunden anfangen und dann irgendwann die Prüfung machen? Ich hab auch mal gelesen, dass man die praktische Prüfung erst eine bestimmte Zeit vor dem 17. Geburtstag machen kann (also ich mache BF17). Ich werde im Februar 17. Dann hab ich noch eine andere Frage: ich werde die praktische Prüfung ja dann im Herbst bzw Winter machen, es kann also gut sein, dass es schneit, regnet, glatt ist, früh dunkel usw. Denkt ihr, dass ist ein Problem und ich mach es mir dadurch schwerer? Oder ist es vielleicht sogar besser, auf sowas schon gleich richtig "vorbereitet" zu werden?

Ich weiß, dass das vielleicht auch jede Fahrschule anders macht, ich gehe auch nochmal dort hin, aber würde gerne vorab ein paar Meinungen/Erfahrungen von euch hören. Hab bis jetzt nämlich echt keine Ahnung davon und im Internet finde ich nicht wirklich viel dazu, weil jeder was anderes sagt.

Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fsjhilfe, 21

Also du hast wenn du den Antrag stellst 1 Jahr Zeit die Theorieprüfung zu machen und nach dem bestehen der Theorie 1 Jahr um die Praxis zu bestehen.
Also sollten die 2 Monate kein Problem sein, wenn du danach normal weiter machst.
Ich finde es super, im Winter geübt zu haben. Ich selbst hatte auch das "Glück" bei Glatteis und mieser Sicht ausgebildet zu werden und denke das gibt einem Sicherheit im späteren Fahrerleben.
Ich wünsche dir allzeit gute Fahrt !

Antwort
von petrapetra64, 6

Also die Unterbrechung sollte eigentlich kein Problem sein, das würde schon hinhauen. Wenn du allerdings im Februar erst 17 wirst, dann darfst du die Theorie Prüfung erst 3 Monate vorher machen, das wäre im November. Das wird daher schwierig und ginge erst nach deiner Reise. Die Theoriestunden gingen vorher, aber dann hast du vielleicht zu viel vergessen bis dahin. Praktisch geht 4 Wochen vor dem Geburtstag, also im Januar.

Klar, Sommer würde ich für die Prüfung auch vorziehen, aber das hängt nun mal vom Geburtstag ab und so schlimm ist der Winter bei uns eh nicht. Dunkel ist es bei der Prüfung ja auch nicht und du bekommt ja das Fahren auch in der Zeit vermittelt. Und im Sommer kann einem auch ein total verregneter windiger Tag bei der Prüfung treffen, das weiss man leider nie vorher. 

Bei meiner ersten Prüfung im Oktober hat es geregnet wie verrückt, ich konnte durch die angelaufenen Scheiben der Autos gar nichts sehen und bin durchgefallen. Im November habe ich bestanden. 

Antwort
von manfred1011, 10

Hallo,

also, dass du mit dem praktischen Teil wartest, sollte kein Problem sein, es ist ja kein ganzes Jahr. 

Deine andere Frage, wann man die praktische Prüfung machen kann: Diese kann man soweit ich mich noch erinnern kann, 4 Wochen vor dem 17. Geburtstag machen.

Ich habe meine Prüfung auch bei Schneeregen gemacht, natürlich war es etwas unangenehm, aber das schafft man auch !! 

Viel Erfolg :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community