Frage von PrinzessinPi 15.09.2011

Fragen zum Zoll, Bestellung von China nach Deutschland

  • Hilfreichste Antwort von Hoffmann2809 16.09.2011

    ... ohne Versand Es dürfen nur Artikel sein, die ausgeführt werden dürfen. Zudem ändern sich die Zollbedingungen jährlich, es werden dicke Bücher herausgegeben, die man in jedem chinesischen Zollamt kostenlos einsehen oder für ca. 25 Euro je Buch kaufen kann.

    1. Sämtliche besonderen Vorschriften sind in obigen Büchern geregelt (in chinesisch geschrieben!)

    2. Die Steuern sind ähnlich unseren, bringen also niemanden um. Anders sieht es mit dem Zoll aus. Da sollte man sich kundig machen. Bei "einfachen" Artikeln auch kein Problem.

    Durch die Versandkosten, die mindestens 13 Euro betragen, ist es wohl schon uninteressant, sich irgendetwas schicken zu lassen, wenn es im Bereich zwischen 0 und 22 Euro liegt (sofern dies wirklich die Freigrenze ist, was mich wundern würde).

    Habe mir chinesische Software in Peking gekauft und senden lassen. Die war entschieden teurer als 22 Euro, kostete (damals 2007) 11 Euro Versand über TNT und war ansonsten zoll- und steuerfrei.

    Sie werdn nicht umhinkommen, sich an eine Firma zu wenden, die das Import-Export-Geschäft mit China regelt. Bei einfachen Fragen kann TNT auch weiterhelfen.

  • Antwort von chinafake 15.09.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Anime und Manga aus China, dazu fällt mir spontan ein Begriff ein.... F A K E.

    Diese werden bei einer Zollkontrolle beschlagnahmt.

    Bei regulärer Ware wird ab 22 EUR Warenwert (Kaufpreis zzgl. Versand) 19% Einfuhrumsatzsteuer fällig. Für Drittlandszoll liegt die Freigrenze bei 150 EUR. Ob und in welcher Höhe dieser fällig wird hängt von der Art der bestellten Ware ab. Das richtet sich nach TARIC.

    http://ec.europa.eu/taxationcustoms/dds2/taric/taricconsultation.jsp?Lang=de

  • Antwort von zisttoll 15.09.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-...

    • bis 22 EUR (inkl. Versand) = zollfrei
    • 22 = 150 EUR = 19 % Einfuhrumsatzsteuer
    • ab 150 EUR = Zoll nach Tarif (Textilien liegen bei 12%) plus 19% Einfuhrumsatzsteuer

    Die Versandkosten gehören bei ebay-Sendungen zum Zollwert. Wenn das Paket vom Verkäufer richtig deklariert wird (aufgeklebte Rechnung, keine gefälschte Ware) verzollt die Post für Dich und Du bezahlst beim Postboten. Ansonsten geht das Paket an das nächste Zollamt und wartet dort auf Dich.

  • Antwort von barolo86 15.09.2011

    eigentlich kommt nur die Mehrwertsteuer dazu und natürlich die Versandkosten. Zoll (wenn überhaupt) hält sich in Grenzen, der ist nur bei Unterhaltungselektronik ziemlich hoch (14 %)

  • Antwort von eBayUserGermany 15.09.2011

    Versand wird abgezogen wenn er nicht kostenlos ist.

    BSP: Fahrad 200€ Freimenge 22€

    Zu verzollen 178€ da bezahlst du 19%

    Mehr nicht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!