Fragen zum Thema gürtelrose kann einer mir die beantworten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Oftmals bekommt man das durch stress. Man hat um den rücken herum kleine blasenförmige Ekzeme.  Wen sich die öffnen ist dies ansteckend. Man behandelt es mit einer salbe die die blasen austrocknen. Zusätzlich nimmt man schmerzmittel ein. Oftmals hat man auch noch jahre nach der gürtelrose immer wieder rückenschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist eine ansteckende haut krankheit. sie sollte kontakt zu anderen vermeiden und zum Arzt gehen. man bekommt rote punkte an manchen stellen (wie windpocken). Es juckt tierisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich weiss von meinem vater her (er hatte das 2 oder 3 mal), dass aussieht wie kleine pickelchen, die meist vom rücken her ausgeht und sich dann ohne behandlung zunehmend um den bauch geht - wie ein gürtel. daher auch der name. und sollte sich der "gürtel" schließen wird es sehr gefährlich. von daher sollte man bei verdacht schnellstmöglich zum arzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte mal eine gürtelrose.... würde schnell zum arzt gehen. man bekommt zumal die auch sehr schmerzhaft ist. ist auch ansteckend für erwachsene die z.b keine Windpocken als kind hatten... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 - Gürtelrose ist eine Entzündung der Nervenenden, verursacht durch den Virus Herpes Zoster (Windpocken): Wird durch Stress und/oder schwaches Immunsystem ausgelöst:

- Sehr schmerzhaft, sollte unverzüglich behandelt werden (z.B. Zovirax), sonst kann der Schmerz chronisch werden.

 - Die Flüssigkeit in den Bläschen auf der Haut ist am Anfang ansteckend, also Vorsicht.

 - ich hatte ca. 6 Wochen Spaß damit und kann bis zum Ende meines Lebens auf eine Neuauflage verzichten .......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Gürtelrose ist eine virale Folgeerkrankung der Windpocken.

- Nervenentzündung, wandert im Normalfall ausgehen vom Rücken um den Körper herum

- Sie sollte in jedem Fall den Arzt aufsuchen und Medikamente einnehmen, unbehandelt besteht das Risiko, dass dauerhaft Schmerzen behalten werden.

- Sie sollte keinen Sport machen, bei guter Abheilung gilt das für 6 Wochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?