Frage von prometheus12345, 97

Fragen zum Formular "Angaben zum Wert des Nachlasses"?

Durch Beantragung eines Erbsscheines ist mir nun das oben genannte Formular zugeschickt worden und bin bei einigen Abschnitten unsicher. Vielleicht kann mir hier Jemand etwas Klarheit verschaffen.

zu Punkt 1 : Es zählen hier doch nur eigene Grundstücke? Wir haben ein Haus mit Grundstück auf Erbpacht. Aber das betrifft mich ja nicht. Richtig? Schätzwert des Hause muß angegeben werden? Auch wenn es auf "Eheleute" läuft und meine Mutter noch lebt?

zu Punkt 2 : Firma nicht vorhanden oder beteiligt. Kann gestrichen werden. Richtig?

Wertgegenstände: Soweit nix wertvolles vorhanden. Kaufhausdurschnitt würd ich sagen. Konten: Mein Vater hatte kein eigenes Konto. Es lief über Eheleute. Muß ich diesen Kontostand dann überhaupt angeben?

PKW.: Ein PKW meiner Eltern den auch beide benutzen. Läuft alles über den Namen meines Vater. Muß der Wert angegeben werden? Ein PKW, der versicherungstechnisch, über meinen Vater lief, den Ich aber gekauft habe und unterhalte. Muß ich also "mein" Auto auch mit Angeben weil er "offiziel" über meinen Vater lief?

Schulden: Das Haus ist noch nicht abbezahlt. Muß ich da den Schuldenstand zum Todestag eintragen? Läuft auch über Eheleute. Komplett? Anteilsmäßig?

Vielen Dank für Eure Mühe.

Antwort
von WetWilly, 68

Entscheidend ist der Güterstand der Ehe Deiner Eltern. Gehen wir davon aus, dass Deine Eltern Gütergemeinschaft "vereinbart" haben (wenn es also keinen Ehevertrag gibt):

Zu 1) Wert des Hauses, ohne Grundstück und Eigentumsanteil des Erblassers 1/2

Zu 2) Richtig.

Kontostand angeben, Anteil des Erblassers 1/2

Wert des PKW der Eltern, Anteil des Erblassers 1/2

Dein Auto nicht angeben.

Schulden, Wert angeben, Anteil des Erblassers 1/2.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten