Frage von pingpank, 35

Fragen zum deutschen Steuersystem und wieviel kassiert der Staat?

Mir fallen zwei kleinere, eingängige Beispiele aus anderen Bereichen ein, bei denen durch einen äußerst kleinen Einsatz letztendlich eine riesige, nicht mehr vorstellbare Summe oder Masse generiert wird.

Einmal den Einsatz von 1ct, angelegt zu 5% Zinsen auf z.B. 5 Tausend Jahre. Durch den Zinseszinseffekt steigt die Summe quasi ins unermessliche. Ebenso das Schachbrett, bei dem auf jedem Feld sich die Anzahl der Reiskörner verdoppelt. Feld 1 natürlich ein Reiskorn, Feld 2 = 2 Reiskörner usw.

Nun zu meiner eigentlich Frage: Mich würde einfach mal interessieren, wieviel Geld quasi durch den Staat aus der Wirtschaftsleistung "abgegriffen" wird. Einfach gefasst: Ein Arbeitnehmer verdient 2000 Euro und lebt davon. Sein Gehalt ist bereits versteuert. Er kauft Waren, die wiederum versteuert werden. Die Firmen die Waren abgeben und Geld dafür nehmen, müssen ebenfalls die Einnahmen versteuern. Im einfachen Fall arbeitet der Arbeitnehmer wiederum bei dieser Firma ... Durch "Lohnnebenkosten" wird wiederum der Arbeitgeber belastet. Das Gehalt des Arbeitnehmers wird wiederum vor Auszahlung mit der Lohnsteuer belastet. Er bekommt 2000 Euro .... Also ein Kreislauf ...

Letztendlich müsste doch nach einer gewissen Zeit das Geld, das sich im Umlauf befindet komplett auf Seiten des Staates, der Steuern einnimmt verschoben haben. Oder? Ist es nicht absehbar, dass das System nach einer gewissen Zeit instabil wird und umkippt? So ähnlich wie das Beispiel mit den Reiskörnern ... irgendwann (und das ist recht schnell ab dem x. Feld) gibt es weltweit keinen Reis mehr um das nächste Feld zu füllen ...

Ich hoffe ihr könnt mein Anliegen nachvollziehen ...

viele Grüße Michael

Antwort
von AndiS19, 22

Nein. Der Staat behält die Kohle ja nicht. Er investiert sie, gibt sie wieder aus. Meinetwegen investiert er in die Infrastruktur. Das heißt davon bekommen die Arbeiter, Planer, Zulieferer das Geld vom Staat wieder zurück. Ein Kreislauf der mal besser und mal schlechter funktioniert.

Antwort
von Interesierter, 20

Hier denkst du falsch. Der Staat hortet das Geld ja nicht sondern gibt es auch wieder aus.

Der Staat hat Bedienstete, Beamte, Angestellte. Der Staat baut Straßen, Brücken Schulen etc.

Der Staat fördert Familien, unterstützt die Rentenkasse usw.

Letztlich werden alle Gelder, die der Staat einnimmt, auch wieder ausgegeben. Das ist letztlich eine Nullsummenrechnung.

Kommentar von pingpank ,

Also ist es letztendlich vollkommen egal, wie das Geld ausgegeben wird, hauptsache es wird ausgegeben. :-) Idealerweise im eigenen Land. Richtig?

Kommentar von Grautvornix ,

baut Straßen, Brücken Schulen etc.

Der Staat fördert Familien, unterstützt die Rentenkasse usw.

Straßen, Schulen, Brücken sind so ziemlich kaputt.

BER wird erst fertig wenn Chuck Norris die Bauleitung übernimmt, dann aber innerhalb von 24 Stunden.

Der Staat unterstützt die Rentenkasse, schön wärs.

Schonmal was von versicherungsfremden Leistungen gehört?

Oder davon das Rentner ihr Arbeitslebenlang einzahlen, und dann Steuern von Ihrer Rente zahlen müssen, wenn sie blöderweise zuviel bekommen.

17.10.2013 - von Lisette Milde

Lisette Milde, einst
Kostümbildnerin in Bayreuth, aktive Graue Pantherin, aktive Feministin, aktive Altersdiskriminierungen Aufdeckende und nicht zu vergessen, Mutter von drei Kindern und noch mehr Enkelkindern, schreibt an die TeilnehmerInnen des Diskutantenstadls Hart aber fair, der am 9. 9. 2013 ausgestrahlt wurde:

"Schade, dass ich als betagte Mutter von drei Kindern nicht ganz so
fröhlich sein konnte, wie einige der TeilnehmerInnen. Ich finde nämlich die Sache nicht ganz so heiter, wie Frau von der Leyen es darstellt.

Die Kindererziehungsrente ist für jedes meiner drei Kinder um ganze 0,7 Cent erhöht worden, das macht insgesamt 21 Cent. Mein anteiliger Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung ist gleichzeitig aber um 14 Cent gestiegen. Da kommt Zorn statt Freude auf!

http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=5835

Scheint ein Fehler zu sein, 3x0,7 Cent = 2,1 Cent., nicht 21 Cent.

Der Staat unterstützt VW, Daimler, etc. bei der Entwicklung von Elektroautos, woher sollen die auch das Geld dafür haben, die verdienen ja kaum was.

Antwort
von daCypher, 6

Zu der Frage fällt mir dieses Bild ein: http://sachsen-anhalt.parteidervernunft.de/sites/default/files/pictures/Abgaben....

Von den 2600€, die der Chef ausgeben muss, damit der Arbeitnehmer 2000€ Brutto kriegt, bleiben am Ende noch 800€ übrig. Von den Dingen, die du dir damit kaufst, werden wiederum andere Leute bezahlt, von denen wieder 70% an den Staat gehen. 

Mit dem Geld, was der Staat kriegt, werden allerdings alle möglichen Sachen bezahlt. Die Personen, die vom Staat beauftragt werden, kriegen Geld vom Staat und können es wieder für andere Dinge ausgeben, wodurch wieder andere Leute Geld kriegen.

Antwort
von baindl, 8

Ein Trugschluss.

Der Staat behält das Geld ja nicht im Tresor.

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/StatistischesJahrbuch/StatistischesJahr...

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/StatistischesJahrbuch/StatistischesJahr...

Antwort
von EdnaImmers, 17

Was genau ist die Frage zum dt. Steuerrecht?

Kommentar von pingpank ,

Es gibt vielleicht noch andere Steuersysteme weltweit. Ich wollte das deutsche Steuerrecht betrachten ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community