Frage von RinTokikaze, 98

Fragen zum Anwaltsschreiben wegen Schulden?

Hallo again community! Ich habe gerade bemerkt dass ich eine Email erhielt von der Anwaltskanzlei, in der es um meine Schulden geht die ich bisher nicht ansatzweise abbezahlen konnte. Da ich noch ziemlich jung bin und durch meine eigene Dummheit in diese Schuldenfalle geraten bin. Nun habe ich keine Ahnung was GENAU in diesem Schreiben steht. Zum Fall: Ich habe knapp 2000 Euro Schulden die ich seit langem eifnach nicht bezahlen konnte. Vor längerem kam eine Kontopfändung in Kraft und mein konto der KSK wurde nun gepfändet. Doch nun kam eine Email an die mich einfach nur verwirrt da ich mich in der Materie zu 0% auskenne. Hoffe dass jemand mir helfen kann. Folgendes steht [gekürzt und zensiert] in der Email.

wie Sie wissen, haben wir mit dem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss des -------------, die auf Ihren Namen laufen, gepfändet. Ihre Bank teilte uns mit, dass die derzeitigen Kontostände nicht ausreichen, um die Forderung auszugleichen. Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss bleibt daher weiter bestehen.

Um die Angelegenheit für beide Seiten zufriedenstellend zu beenden, bieten wir Ihnen an, die Forderung unserer Mandantin, --------------- in monatlichen Raten zu begleichen. Unsere Mandantin erklärt sich mit folgender Vereinbarung zur Ratenzahlung einverstanden:

Sie zahlen: [unwichtig]

Wichtig für Sie: Nach Eingang der ersten vereinbarten Zahlung werden wir ggf. das Ruhen der Pfändung anregen. Wenn Ihre Bank sich damit einverstanden erklärt, können Sie Ihre Bankgeschäfte wieder über die von uns gepfändeten Bankkonten abwickeln.

Dies gilt nur, wenn keine weiteren Pfändungen anderer Gläubiger bestehen und es sich nicht um ein Pfändungsschutzkonto handelt.

Ich war mir am überlegen mein konto zu einem P-Konto zu wandeln, doch diese email hört sich so an, als würde ich, wenn ich meinen Lohn bekommen wenn ich wieder arbeite, nicht sofort alles verpfänden müssen, sondern könnte eine erste Rate bezahlen und damit alles angenehmer??? lösen und hätte dennoch genug geld zum versorgen und leben. verstehe ich das so richtig? oder seh ich einfach aus unerfahrenheit das wesentliche nicht?

Bitte um kompetente antwort, da ich echt nicht weiter weiss.

Antwort
von Interesierter, 32

Der Gläubiger schlägt dir eine Ratenzahlung und gleichzeitig eine Aussetzung der Pfändung vor.

Wenn du die Rate zahlen kannst, wäre das wohl keine schlechte Sache, denn damit würdest du letztlich die 2000 € Schulden Stück für Stück los.

Die Pfändungsaussetzung ist an die regelmäßige Ratenzahlung, keine anderweitigen Pfändungen und den Verzicht auf ein P-Konto gebunden.

Kannst du die Raten nicht bezahlen, macht es keinen Sinn und du solltest dein Konto möglichst schnell in ein P-Konto umwandeln lassen. Das Problem an der Sache ist, dass du damit zwar bis zu einem gewissen Betrag vor Pfändung sicher bist, aber die Schulden nicht reduziert, sondern durch die vergeblichen Vollstreckungsversuche weiter anwachsen werden.

Kommentar von RinTokikaze ,

da ich aktuell, ehrlich gesagt schon länger, arbeitslos bin und es ein wenig dauern kann bis man was findet, sollte ich also am besten deiner sicht nach auf ein p konto wechseln, verstehe ich das so richtig? ich kann die erste rate zwar sicherlich irgendwie bezahlen wenn ich geld leihen würde aber vllt nicht alle raten danach schaffen. aber es steht dort auch :
"Wenn Sie eine Rate nicht pünktlich zahlen bzw. diese nicht der
vereinbarten Höhe entspricht, ist unsere Mandantin nicht länger an die
Vereinbarung zur Ratenzahlung gebunden und die gesamte verbleibende
Restforderung wird sofort zur Zahlung fällig."

demnach da ich die erste rate nicht pünktlich (aktuell ohne arbeit ohne leihgeld) wäre das was da steht dann der fall. aber was genau heisst das? vielelicht hätte ich das schon oben rein schreiben sollen, aber es fiel mir grad erst so i ndie augen.

Kommentar von Interesierter ,

Im Prinzip ist es ganz einfach.

Wenn du die Vereinbarung zur Ratenzahlung annimmst, musst du regelmäßig deine Raten zahlen. Für diese Zeit wird die Zwangsvollstreckung ausgesetzt. Das heisst, so lange du die Rate pünktlich und in voller Höhe bedienst, wird nicht gepfändet.

Es heisst aber auch, dass die Raten-Vereinbarung hinfällig ist, wenn du nicht pünktlich zahlst. Dann hättest du wieder den Gerichtsvollzieher am Hals.

Der Nachteil an dieser Sache ist, dass du bis Abzahlung der Schulden gebunden bist und wirklich jeden Monat das Geld zusammenkriegen musst. Deswegen mach die Vereinbarung nur Sinn, wenn du zahlen kannst.

Der Vorteil an dieser Sache ist, dass deine Schulden mit jeder Rate weniger werden und letztlich beglichen sind.

Die Alternative P-Konto bedeutet, dass ein bestimmter Betrag pro Monat auf deinem Konto nicht gepfändet werden darf. Es heisst nicht, dass das P-Konto gar nicht gepfändet werden kann.

Der Vorteil hier ist, dass dir das P-Konto die nötigsten Sachen zum Leben lässt.

Der Nachteil daran ist, dass die Zwangsvollstreckung nicht ausgesetzt wird und durch den Gerichtsvollzieher immer neue Kosten produziert werden, die auf die alten Schulden samt Zins und Zinseszins obendrauf kommen. Das heisst, die Schulden werden nicht weniger sondern mehr.

Antwort
von franneck1989, 19

Da du arbeitslos bist, würde die Umwandlung in ein P-Konto Sinn machen. Ich würde lieber mit Nachdruck eine Arbeitstelle suchen und mich dann um die Abzahlung kümmern.

Mit ziemlicher Sicherheit werden im Rahmen der Ratenzahlung weitere Gebühren verlangt, die deine Schulden erhöhen.

Antwort
von martinzuhause, 56

du solltest dein konto auf jeden fall in ein p-konto umwandeln lassen. der gläubiger kann ansonsten jederzeit wieder pfänden.

Antwort
von AntwortMarkus, 53

Gehe zur Schuldnerberatung. 

Antwort
von deathwolf666, 51

Die schlagen dir eine Ratenzahlung vor du zahlst monatlich eine Rate und bist so nach ner zeit deine Schulden los .

Kommentar von RinTokikaze ,

tatsächlich bin ich schon des lesens mächtig um zu wissen dass das ein angebot zur ratenzahlung ist. ich will aber wissen ob das besser wäre als nun ein p konto zu wandeln. da es aktuell KEIN p konto ist, würde doch eigentlich all mein nächstes geld komplett gepfändet. was passiert wenn ich diese erste rate zur angebotsannahme bezahle?

Kommentar von deathwolf666 ,

Dann musst jeden Monat deine Rate bezahlen . Und gut ist dann wird dein Konto nicht gepfändet und es tritt eine Stundung ein . Bezahlst du eine Rate nicht pünktlich oder gar nicht wird die Pfändung wieder in Gang gesetzt

Kommentar von RinTokikaze ,

wie gesagt mein konto ist gepfändet. und wie in der mail doch steht bleibt die pfändung bestehen.... sollte ich geld haben ist es für mich logisch dass dann alles geld was auch immer aufm konto landet weg ist... gepfändet.....

Kommentar von meisterstroee ,

Wenn das Konto gepfändet wird umstellen auf P Konto dann ist erst mal der Unpfändbare Betrag gesichert so ist alles weg wenn nicht zu pfänden gibt kann man denen das mitteilen und evtl. einen Vergleich aushandeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten