Frage von Azmainyr, 136

FRAGEN ZU VERSCHWÖRUNG(STHEORIEN)?

Ich hätte ein paar Fragen zu Verschwörungen und Verschwörungstheorien:

  • Wie entsteht eine Verschwörungstheorie?
  • Von welchen Personen werden solche ins Leben gerufen?
  • Wie werden diese Theorien verbreitet, so dass meist eine große Anzahl an Menschen an diesen festhält?
  • Was hat die psychologische Faktor damit zutun?
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gondor94, 71
  1. Es gibt ein mediengroßes Ereignis, welches (mehr oder weniger) Raum für Spekulationen bietet. Nun kommen Leute an und vermuten eine große internationale Verschwörung dahinter, am besten noch mit Illuminaten und Freimaurern. Nun sammeln sie klitzekleine Beweise für ihre angeblich so guten Theorien zuammen, auch wenn der viel einfachere, wahrscheinlichere und meist letztendlich wahre Vorgang und Auslöser der Ereignisse auf der Hand liegt. Du kannst dir sicher sein, wenn morgen irgendwo ein mediengroßes Ereignis stattfindet, wird es über kurz oder lang hunderte Verschwörungstheorien dafür geben.
  2. Personen mit Freizeit, die es lieben solche Theorien zu entwerfen. Eine große Menge an Fantasie haben diese Personen meist auch.
  3. Verbreitet werden diese Theorien meist über das Internet. Vor allem auf Youtube kursieren diverse Pseudowissenschaftliche Videos, wo die absurdesten Theorien behandelt werden (gebe einfach mal Flat Earth ein, dann weißt du was ich meine)
  4. Ich denke, dass das Gefühl ein Geheimniswahrer zu sein, die ultimative Wahrheit zu kennen den Leuten ein schön erhabenes Gefühl gibt. Die Welt wird klar in schwarz und weiß geteilt, zum einen sind da die ahnungslosen Bürger und zum anderen die bösen Regierungen, die Lügenpresse und die Geheimgesellschaften. Die Menschen besitzen auch meist ein sehr geschlossenes Weltbild, spricht, sie akzeptieren keine Gegenbeweise und beharren auf ihrer Theorie, obwohl sie sich mit der vorliegenden Beweislage als falsch herausstellt.
Kommentar von Azmainyr ,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Oft sind ja Verschwörungstheorien mit Angstmacherei verbunden. Wenn es um Themen wie Versklavung der Menschen durch eine NWO geht, an dessen Theorie diese Theoretiker dann auch glauben, müssten diese dann auch nicht Angst davor haben? Oder meinen diese, dass sie etwas dagegen tun können?

Kommentar von Gondor94 ,

Sie versuchen zumindest so viele Leute wie möglich von ihrer Theorie zu überzeugen, sie sind der Meinung, wenn so viele Leute die "Wahrheit" kennen, wird die Welt besser werden.

Kommentar von Gondor94 ,

Danke für den Stern :D

Kommentar von reinerpoli ,

Mal sollte ein Mittelmaß für sich herausfinden. Bzw der ahnungslose Bürger ist mindestens genauso blöd wie der exzessive Verschwörungstheoretiker, es gibt geheime treffen und viele Medien die falsche Aussagen schaffen wollen um die Menschen dahin zu zerren wo sie hin sollen. (ZDF und rt news) am besten ist es wohl sich beide Seiten anzuhören westliche und Russisch pro Nachrichten und dazwischen sich seine Meinung bilden. Ich denke nicht alles ist Zufall was in der Politik passiert und vieles mit vielen Ländern (besonders Amerika) abgesprochen ist z.b. Türkei Russland Abschuss oder Wirtschaftskrise oder oder oder

Kommentar von Gondor94 ,

Da es in Deutschland die Pressefreiheit gibt, gehe ich nicht davon aus, dass (zumindest die meisten) Medien die Bürger in eine von den Politikern gewollte Richtung drängen.

Natürlich ist es immer gut, sich über mehrere Quellen zu informieren und nicht alles ungefragt zu schlucken.

Antwort
von NoHau89, 31

Ich denke nicht, dass man alle deine Fragen wirklich beantworten kann. Aber was man relativ sicher sagen kann, ist:

Oft sind Ziel von Verschwörungstheorien Großereignisse. Zum Beispiel das Attentat auf J:F. Kennedy, die Mondlandung, der Tod von Lady Diana, ...

Verschwörungstheorien haben oft gemein, dass Zufälle ausgeschlossen werden und dass stattdessen verschiedene Begebenheiten in einen Sinnzusammenhang gebracht werden.

Ich denke, dass das was du suchst, der Sebastian Bartoschek sein könnte, der sich als Psychologe (einer von wenigen) mit Verschwörungstheorien beschäfftigt. Hier ein ScienceSlam von ihm, in der er kurz den wesentlichen Inhalt seine Doktorarbeit vorstellt:

Antwort
von mm78pr, 56

Sowas entsteht wenn jemand etwas behauptet und es auch mit Fakten belegen kann .... es jedoch nicht nur eine gültige Erklärung gibt sondern mehrere wovon eine die tatsächlich wahre Erklärung ist.

Die einen glauben an die tatsächlich wahre Erklärung, andere Menschen an eine andere durchaus möglliche aber falsche Erklärung.

Das ganze wird dann im Internet verbreitet und schon gibts die Verschwörungstheorien.

Antwort
von Smoger101, 63

Wenn jemand den menschen was eintrichtern kann dann hauptsächlich mit dem Gefühl angst:) dies machen sich viele verschwörungstheoretiker zu nutze und schmücken somit ihre teilweise ohnehin schon absurden vermutungen aus.

Kommentar von Azmainyr ,

Aber was bringt das diesen Verschwörungstheoretikern?

Kommentar von Spezialmann ,

Aber was bringt das diesen Verschwörungstheoretikern?

Mehr Aufmerksamkeit wurde ja schon genannt, dazu bei den "Hinterherläufern" noch das Gefühl, zu einem elitären Kreis zu gehören, der die mächtigen Verschwörer durchschaut, während alle anderen dumme Schlafschafe ohne Durchblick sind.

Es stecken aber auch handfeste wirtschaftliche Interessen dahinter. Verschwörungstheoretiker verbreiten ihr "Wissen" ja nicht nur über das Internet, sie schreiben und verkaufen auch Bücher, geben Seminare etc. Stichwort "Kopp-Verlag"...

Meine Lieblingsverschwörungstheoretiker sind die Reichsbürger - bei denen kannst du dann natürlich auch die entsprechenden Ausweise, Urkunden etc. käuflich erwerben, die dich erst zu einem richtigen Reichsbürger machen. Und das natürlich nicht nur zum reinen Selbstkostenpreis... ;)

Verschwörungstheoretiker sind alles andere als "selbstlose Aufklärer"

Kommentar von Smoger101 ,

mehr Aufmerksamkeit

Antwort
von Ernie903, 58

Also entstehen tuen sie durch ein Ereignis (meist politisch oder militärisch) und die Menschen machen diese Theorien weil sie das nicht glauben wollen was die Regierung über dieses Ereignis sagt und verbreitet werden die meist übers Internet

Kommentar von Azmainyr ,

Aber wieso will man der Regierung nicht glauben? Was ist denn der tiefere Sinn dahinter? Sich mit geballten Wissen, welches andere anscheinend nicht haben zu profilieren?

Kommentar von Ernie903 ,

Die wollen der Regierung einfach nicht glauben weil die denken das da was größeres hinter steckt z.b. 11 September einige Theoretiker glauben das das geplant war damit die Regierung einen Grund hat denn Irak anzugreifen diese Theorien entstehen aber meist über längere Zeit und mehrere Ereignisse müssen da sein weil dann erst Theoretiker Verbindungen unter denn Ereignissen Schafen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten