Frage von Lolli7688, 52

Fragen zu Unfallversicherung DEVK UST_G2?

Hallo bin bei der DEVK versichert und habe mir demletzt mein Kreuzband gerissen werde nächsten Monat operiert ich habe eine Versicherung in der steht "unfallbedingter Krankenhausaufenthalt" ist es eine Unfall wenn es im Training passiert ist und ohne Fremdeinwirkung ?

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 19

Guten Morgen Lolli7688,

ein Kreuzbandriss ist, um es milde zu sagen, ne ziemlich dumme Sache.

Die Antworten sind korrekt, eine Fremdeinwirkung muss nicht vorliegen, damit deine Unfallversicherung eintritt.

Ein Unfall liegt vor, wenn der Versicherte durch ein plötzlich von außen auf den Körper einwirkendes Ererignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Ergänzend liegt auch ein Unfall vor, wenn durch erhöhte Kraftanstrengung wie in deinem Fall ein Band in einem Gliedmaß reißt.

Bitte melde uns den Schaden wahrheitsgemäß, die Kollegen in unserem Schadenbereich können dir dann ziemlich schnell sagen, ob die Sache versichert ist.

Ich hoffe, dass deine OP gut verläuft und du spätestens nächstes Jahr wieder an den Ball treten kannst.

Gute Besserung, Jascha vom DEVK-Team

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 35

Fremdeinwirkung ist natürlich NICHT unbedingt erforderlich.

Du kannst ohne weiteres ganz alleine einen Unfall erleiden.

Plötzlich, von außen, auf den Körper einwirkendes Ereignis

Wenn Unfallkrankenhaustagegeld mit abgesichert ist, wird das (und auch das anschließende Genesungsgeld) auch fällig.

Antwort
von constein, 19

Hallo, bei Beantragung Unfallversicherung immer ein Ereignis angeben. Nur wenige Anbieter haben Eigenbewegung versichert. Du bist bestimmt ausgerutscht oder über etwas gestolpert bzw. er war eine erhöhte Kraftabstrengung im Kampf um den Ball. Wenn du Krankenhaustagegeld versichert hast, da solltest du Geld bekommen. Wie weit Eigengewegung versichert ist findest du in deinen Bedingungen. Viel Glück das die OP gut verläuft! constein

Antwort
von schleudermaxe, 16

Das wird dann nichts, fürchte ich. Denn körperliche "Schwäche" wird bei denen nicht als Unfall durchgehen.

Frage doch einfach Deinen "Berater" vor Ort. Was sagt der denn dazu?

Gute Besserung.


Antwort
von Ursusmaritimus, 27

Ein Unfall ist ein plötzlich von Außen auf den Körper einwirkendes Ereignis.

Wenn du beim Training stolperst und das Bein verdrehst ist es ein Unfall. Wenn du dich hinsetzt und auf einmal reisst die Achillessehne ist es kein Unfall.

Antwort
von Dickie59, 7

Hallo,

ja, das ist ein Unfall.

Da du einen Krankenhauszusatztarif hast (UST G 2) nur bei Unfall, spielt hier die Eigenbewegung keine Rolle. In der reinen Unfallversicherung schon, da muss man drauf achten, dass die Eigenbewegung mitversichert ist.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community