Fragen zu Inzuchtgesetzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit dem Verwandschafvehältnis ist das juristische Verhältnis gemeint, das erlischt, z.B. im Fall einer Adoption. Wenn du dein Kind zur Adoption gibst, erlischt das juristische Verwandschaftsverhältnis.

Des weiteren solltest du wirklich einen Anwalt fragen. Biologisch ist es kein Inzest, wenn ihr nicht biologisch verwandt seit, juristisch vielleicht schon. Aber wo kein Kläger, da kein Richter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er adoptiert ist, seid ihr ja keine leiblichen oder in diesem Fall halb-leibliche Geschwister. Dann dürft ihr mit einander verkehren, wie immer ihr wollt.

Im Gesetz geht es um genetisch nahestehende Personen. Adoptivgeschwister sind da nicht gemeint, weil sie nur rechtlich, nicht genetisch, den leiblichen Kindern gleichgestellt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Adoptivbruder darfst du, wenn ihr nicht verwandt seid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfessorXx
02.06.2016, 18:22

Dass ist ein Widerspruch in sich!

0

Das musst du einen Juristen fragen.

Aber ich habe das Gefühl, dass Inzucht in den letzten Tagen immer mehr Menschen interessiert :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann denn ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen leiblichen Verwandten erlöschen?

Durch Adoption. § 1755 BGB

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1755.html

Übrigens verwechseslt du in der Überschrift Inzucht mit Inzest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was spielt das für dich eine Rolle? Du musst es ja nich rumerzählen, dann passiert auch nichts. Wenn du ihn liebst oder dich zu ihm anderweitig hingezogen fühlst würde ich die gesetzte ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuehpi
02.06.2016, 13:26

Das Kind wirds dir danken.  Es gibt einen guten Grund für diese Gesetzgebung. 

0

Also dein Vater und deine Mutter sind nicht seine leiblichen Eltern? Beide nicht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daisy337
02.06.2016, 12:54

Ja, beide nicht, sie haben ihn adoptiert.

0

Hallo Daisy337,

zunächst einmal muss man das Strafrecht (StGB) vom Bürgerlichen Gesetz (BGB) völlig trennen - Beide haben eine völlig andere Definition!

Im BGB sind Verbote und Rechte definiert, aber KEINE Starfen für Vergehen,Straftaten - im StGB sind NUR Strafzumessungen definiert!

Im BGB sind nicht immer strafverfolgungswürdige Handlungen aufgeführt, wenn  sie auch verboten sind.

Da es in Deutschland zwei Arten der Strafverfolgung gibt, zum einem die > Strafverfolung von Amtswegen< und zum anderem, die >Strafverfolgung auf Antrag (vom Geschädgten)<, erklärt sich das Warum nicht immer eine Strafverfolgung erfolgt.

In der rechtlichen Definition von Sex in Verwandtschaft gibt es auch wieder Unterschiede, welche da wären, wie Inzucht oder Inzess.

Das eine ist das Kinderezugen (Inzucht) und das andere eben nur der Sex alleine - OHNE Zeugung!

Bis auf die Schwägerschaft sind die sonstigen Verwandtschaftsverhältnisse rechtlich auflösbar - auch die Mutter-/Vaterschaftsverhältnisse.

Der Gesetzgeber unterscheidet da vom Tatsächlichem und Rechtlichem.

Tatsächlich ist der leibliche (!) Vater zwar weiterhin der Leibliche, ABER rechtlich nicht ehr, wenn es durch ein Gericht "getrennt" wurde.

Dann ist er "nur" noch der Erzeuger gewesen.

Gleiches gilt für Mütter, da eben als leibliche (!) Mutter genannt.

Inzucht besteht nicht, unter Geschwistern, wenn sie verschiedene LEIBLICHE Väter haben, also nicht das selbe "Familien-Blut" haben, analog bei Mütter.

Ebenso ist es auch kein Inzess.

Aber, Sex oder auch Kinderzeugung ist z.B. mit der Nichte oder dem Neffen nicht strafbar, sie dürfen sogar heiraten.

Adobtivkinder sind demzufolge keine leiblichen Kinder und sexuelle Handlungen unter den "Geschwistern" nicht strafbar.

Anders, wenn die Adoptiveltern sexuelle Handlungen mit den Adoptievkindern begehen, da ist nicht das Inzess-/Inzucht-Verbot, sondern das Gesetz der (besonderen) Schutzbefohlenden zuständig.

Dieses Gesetz greif auch bei sexuellen Handlungen von Erwaxchsenen, welche Kinder/Jugendliche zur Betreung haben (Heime, Gindergärten, Krankenhäuser, kirchliche Organisationen, etc.).

Ich hoffe dir geholfen zuhaben und Du siehst nun etwas besser die Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
02.06.2016, 14:08

Ich darf meinen Neffen heiraten? Verwechselst du das nicht mit Cousin?

1