Frage von leeeaaaaa, 104

Fragen zu freiwilligen Feuerwehr!?

Hallo liebe Leute!
Ich bin 17 Jahre alt, besuche die 11 Klasse eines Gymnasiums und suche zurzeit einen Nebenbeschäftigung.
Ich habe mir überlegt zur Freiwilligen Feuerwehr zu gehen, hab allerdings ein paar Fragen dazu:
Darf man schon unter 18 dahin?
Was sind die Aufnahmebedingungen dafür?
Darf man bei einem Einsatz die Schule sofort verlassen?
Ist ein Führerschein Pflicht?
Bekommt man etwas Geld, wenn ja, wie viel?
Muss man auch nachts bereit sein?
Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte. :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wurzlsepp668, 63

ja

keine

nein

nein

nein

ja

Kommentar von Nomex64 ,

Wieso eigentlich versuche ich den Leuten eine einigermaßen verständliche Antwort zu geben wenn man mit 6 Worten die hilfreichste Antwort bekommt. Muha ich glaube ich muss das nicht verstehen. Wurzlsepp du bist der Gott hier. lol

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 49

Zunächst mal die Freiwillige Feuerwehr ist eine Einrichtung der Kommune und die Mitarbeit ein Ehrenamt zum Schutz und zur Hilfe für die Bevölkerung. Wie der Name Ehrenamt schon sagt ist sie keine bezahlte Tätigkeit, zu Ausnahmen komme ich noch. Die Arbeit der Feuerwehr ist in den Feuerwehrgesetzen der Bundesländer geregelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Feuerwehrgesetz_(Deutschland)

Träger der Feuerwehr ist die zuständige Kommune, der Vorgesetzte ist der Bürgermeister. Damit ergibt sich auch das die Regelungen starken regionalen Schwankungen unterliegen.

Zu deinen Fragen:

Darf man schon unter 18 dahin?

Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt http://www.feuerwehrverband.de/altersgrenzen.html Das sind aber nur Mindestforderungen, der Träger kann die Altersgrenze für sich noch hochsetzen. Unterhalb der Altersgrenze kann man in die Jugendfeuerwehr.

Was sind die Aufnahmebedingungen dafür?

Auch wieder regional sehr unterschiedlich. Es gibt Feuerehren die verlangen die volle Feuerwehrdiensttauglichkeit incl. des Bestehens der arbeitsmedizinischen Untersuchung G 26.3. Der weitaus größere Teil sieht das aber nicht so eng und es gibt auch genug Einsatzmöglichkeiten wo man das nicht benötigt, eine normale Gesundheit, Fitness und Intelligenz ist aber schon von Vorteil.

Darf man bei einem Einsatz die Schule sofort verlassen?

Das ist in den Ländern unterschiedlich geregelt. Die allermeisten Bundesländer haben aus gutem Grund keine Pflicht zur Freistellung von Schülern für Feuerwehreinsätze in ihrem Gesetz.

Ist ein Führerschein Pflicht?

Nein, wenn die Feuerwehr für ihre Sollstärke Kameraden mit entsprechenden Führerscheinen benötigt so muss der Träger Brandschutz die Leute entsprechend ausbilden, also in die Fahrschule schicken.

Bekommt man etwas Geld, wenn ja, wie viel?

Vom Grundsatz her nein. Es gibt aber Träger die ihren Kameraden eine Auswandsentschädigung zahlen, in einigen Bundesländern gibt es dazu sogar schon gesetzliche Regelungen bis hin zu Rentenkonten. Die Höhen sind stark unterschiedlich, reich geworden ist davon aber noch niemand.

Muss man auch nachts bereit sein?

Naja Brände und Unglücksfälle halten sich nun mal an keinen Zeitplan. Also 24/7 ist eher der Normalzustand, was nicht bedeutet das man nicht auch mal feiern gehen kann bzw. ein ganz normales Leben führt.

Die besten Informationen über die Feuerwehr XY bekommt man immer bei der Feuerwehr XY. Also einfach mal hingehen und informieren. Das erste Jahr ist in aller Regel ohnehin ein Probejahr für beide Seiten.

Was dich bei der Feuerwehr erwartet ist eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Team wo Kameradschaft noch ein hohes Gut ist. Ich wünsche dir viel Spass.

Kommentar von leeeaaaaa ,

Vielen Dank für die Antwort. :-)

Antwort
von skyfireXLS, 43

Ja, nennt sich Jugendfeuerwehr.

Kommt auf die Feuerwehr an, körperliche Fitness wird in der Regel zwar nicht unbedingt vorausgesetzt, ist aber äußerst praktisch.

Kommt auf die Schule an, ich durfte es damals.

Nein.

Nein, man macht es ehrenamtlich.

Natürlich, Einsätze gib es zu jeder Tages- u. Nachtzeit. Du verpflichtest dich 24/7/365 Bürgern in Not zu helfen.

Bei unserer Feuerwehr kann man ab 14 in die Jugendfeuerwehr und wird ausgebildet. Mit 16 darf man einen Lehrgang machen, um auf Einsätzen mitzufahren, allerdings außerhalb des Gefahrenbereiches. Ab 18 darf man auf jeden Einsatz mitfahren und auch andere Lehrgänge machen z.B. Atemschutz, First Responder, etc.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wende dich doch mal an die örtliche Feuerwehr bzw. den Jugendwart.

Kommentar von leeeaaaaa ,

Danke für die Auskunft. :-)
Was, wenn meine Schule es mir nicht erlaubt, die Schule bei einem Einsatz sofort zu verlassen?
Ich hab außerdem noch gelesen, dass man trotz Ehrenamts etwas verdient, irgendein Zuschlag oder so.

Kommentar von skyfireXLS ,

Im Bayerischen Feuerwehrgesetz steht in Absatz 9 folgendes:

„(4) Volljährige Schüler und Studenten sind während der Teilnahme an Einsätzen und für einen angemessen Zeitraum danach von der Teilnahme am Unterricht und an Ausbildungsveranstaltungen befreit.“



Da du allerdings noch 17 bist, kann ich dir leider nicht sagen, ob es die Schule dir verbieten kann. Unser Kommandant hatte damals einen sehr guten Draht zum Schuldirektor, deswegen durften wir mit 16 bereits während der Schulzeit auf Einsätze fahren.

Für Einsätze wird man nicht bezahlt, es kann aber Aufwandsentschädigungen für Sicherheitswachen oder ähnliches geben. Wenn man zum Beispiel beim Straßenumzug anlässlich einer Bürgerwoche absperrt.
Kommentar von Rainzer ,

Gut erklärt. Jedoch kann man schon ab 10 in die Jugendfeuerwehr und ab 17 macht man Übungen mit den Aktiven. Bei mir ist auch einer der auch mit 17 schon zu Einsätzen mitgefahren ist ;)

Kommentar von skyfireXLS ,

Danke. Das ist von Feuerwehr zu Feuerwehr bzw. von Land zu Land unterschiedlich. Bei uns kann man schon mit 14 in die JF (möglich wäre auch 12). Das wurde halt mal so entschieden und seitdem beibehalten. Mit zehn finde ich persönlich es noch etwas zu früh, aber wenns funktioniert, warum nicht.

Antwort
von Hyosungxrx, 34

man bekommt kein Geld

man muss regelmäßig an Übungen und Fortbildungen teilnehmen

du kannst mit 16 beitreten und Einsätze mitfahren

Führerschein ist nur Pflicht wenn man ein Einsatzfahrzeug fahren möchte

wenn du Einsatzbereit bist und kannst musst du mit ausrücken (egal wann)

Du darfst die Schule verlassen (ist aber nur bei größeren Einsätzen empfehlenswert) z.B. bei Keller unter Wasser solltest du in der Schule bleiben anders bei Brand 1,2 oder 3 oder Technische Hilfeleistung 1,2,3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community