Frage von FH1709, 43

Fragen zu Ernährung, Gewicht usw. :D?

Hallo, ich bin männlich, 18 Jahre alt und hab vor ca einem Jahr bei ungefähr 1,85m Körpergröße um die 105 kg auf die Waage gebracht. Mittlerweile wiege ich nur noch zwischen 55 und 60kg und habe die letzten Monate immer nur zwischen 1000 und 1300 kcal zu mir genommen. Allerdings fühle ich mich zunehmend schlechter und möchte auch optisch gesehen nicht mehr dünner werden und deshalb würde ich gerne wieder mehr essen. Allerdings habe ich dabei auch Angst, wieder in alte Muster zurück zu verfallen. Wie stelle ich das am besten an ohne wieder zu viel zu zunehmen und wie würde ich es merken wenn ich jetzt anfange zwischen 1700-2000kcal zu essen? Sportlich bin ich derzeit weniger aktiv, ich gehe nur jeden Tag 1 Stunde mit dem Hund spazieren. Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Expertenantwort
von Precon, Business Partner, 18

Hallo FH1709,

am besten steigerst du deine Kalorien Schritt für Schritt wieder auf deinen Gesamtenergieverbrauch. 

Da du momentan viel zu wenig isst, um deinen Körper ausreichend mit Energie zu versorgen, bist du höchstwahrscheinlich schon im Hungerstoffwechsel.

Wenn du wieder ausreichend Kalorien zu dir nimmst, wirst du bestimmt wieder ein paar Kilos zunehmen. Vor allem Muskelmasse, die du in den letzten Monaten abgebaut hast, muss sich neu bilden und auch Wasser lagert sich wieder ein.

Allerdings schaden dir 5-10 Kilos mehr momentan auch nicht, da du mit 60 kg bei deiner Größe schon untergewichtig bist. 

Je nachdem wieviel du dich im Alltag noch bewegst, sollte dein Energiebedarf bei ca. 2500 Kalorien pro Tag liegen. 

Deinen Energiebedarf musst du im Durchschnitt erreichen, um dein Gewicht zu halten. Wenn du nicht mehr als das isst, wirst du auch nicht wieder unkontrolliert zunehmen.

Am besten steigerst du also wieder langsam deine Kalorienzufuhr bis du auf dem Niveau deines eigentlichen Energiebedarfs angekommen bist. So erreichst du dein Ziel am besten und pendelst dich bei einem gesunden Gewicht ein.

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Antwort
von gschyd, 9

Ui - da bist Du wirklich vom einen (ungesunden) Extrem ins andere gerutscht ... dass Du nicht mehr in die alten Verhaltensmuster fallen möchtest (als Du übergewichtig warst) ist verständlich und gut ... wichtig ist aber auch keine Angst vor dem zunehmen zu haben, denn Du bist deutlich untergewichtig und mind. 65kg (eher mehr) wären gut.

Erschrickt nicht wenn Du mehr Sport machst und (schneller als erwartet) zunimmst, denn Muskeln sind schwerer als Fett.

Komm weg vom Kalorien zählen und hin zu einem guten Körpergefühl resp. einer gesunden, ausgewogenen & abwechslungsreichen Ernährung - denn

Entscheidend für die Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden ist eine ausgewogene Balance zwischen Nahrungsaufnahme und Bewegung. Dabei geht es nicht um Hochleistungssport. Ein aktiver Alltag mit Treppensteigen, Radfahren und Spaziergängen* hat bereits positive Effekte auf Herz und Kreislauf.

die 1h mit dem Hund ist eine sehr gute Basis.

Dein Gewicht darf auch leicht schwanken, d.h. mal 2kg mehr heisst nicht dass es nächsten Monat wieder 0 sind ... :)

Antwort
von Vivibirne, 8

Die Kalorien solltest du schritt für schritt steigern , dann gewöhnt sich dein körper langsam an die neuen mengen.

Antwort
von tommy40629, 20

Das Zauberwort ist Joggen.

ABER dazu musst Du lernen, wie man dabei dir Füße bewegt, klingt komisch aber 90% joggen falsch, die hört man immer schon von weitem, wie sie mit den Fersen auf den Boden krachen. 

Es gibt dazu Videos bei Youtube!

Dann Schuhe mit dünner Sohle kaufen, damit man sofort merkt, wenn man nicht mehr richtig abrollt. Mit den super Airnike oder Air adidas & Co merkt man das nicht und zerstört sich die Gelenke.

Ich gehe immer mit einem Rucksack joggen, weil da meine Trainingssachen drin sind. Gewicht zwischen 8 und 12kg.

Ich jogge 2 bis 3 mal 2km zum Sportstudio.

Ich esse auch mal 3 Pizzen hintereinander, kann aber mein Gewicht halten und bin nicht dick.

Joggen wirkt echt wahre Wunder. Und das Märchen, dass man mindestens 30 Minuten Joggen muss, das ist Mist!!!  Dann würde ich 190kg wiegen, ich jogge zwischen 15 und 20 Minuten, komme also nie in den 30 Minuten Bereich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community