Fragen zu der Praktische Fahrprüfung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kann man so absolut nicht sagen. Hängt von der Kreuzung und der dort geltenden Vorfahrtregelung sowie der Verkehrssituation ab. Wenn du voraussichtlich halten musst, wäre es sinnvoll, im Leerlauf ranzurollen und je nach Restgeschwindigkeit einen beschleunigungsfähigen Gang drin zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meines wissens nach wäre bei dem Verhalten, das du mir geschildert hast die Prüfung vorbei. Ich habe aber auch am Anfang Probleme damit gehabt.

Wenn ich persönlich an eine Kreuzung komme fahre ich den aktuellen Gang erstmal runter, bis ich auskuppeln muss (So nutzt man noch ein bisschen die Motorbremsung und schont die Bremsen).Im Prinzip bremse ich so, dass ich rechtzeitig zum stehen komme, ohne dass mich die Bremskraft körperlich nach vorne drückt. 

Grundsätzlich handhabe ich das so:

Kann ich die Kreuzung gar nicht einsehen, bleibe ich stehen und fahre im ersten Gang wieder los.
Ist es eine übersichtlichere Kreuzung kann ich meistens im zweiten Gang bleiben und entsprechend weiterfahren.
Nur außerorts an den ganz großen Kreuzungen, kann man teilweise auch im dritten Gang bleiben.

Das hängt aber stark davon ab, was du für ein Auto fährst, jedes Auto hat unterschiedliche Gänge mit unterschiedlichen Kräften. Aber wie bereits von den anderen Erwähnt kann man da keine Pauschale Aussage treffen, da es zu viele Straßen- und Situationsbedingte Faktoren gibt.

Viel Erfolg bei der Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es keine Patentlösung, das hängt von vielen Faktoren ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wenn du vor der Kreuzung halten musst z.B. durch eine Ampel dann natürlich im ersten aber ansonsten würde ich im zweiten durch fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, das kann man dir puschal nicht sagen. Kommt drauf an wie schnell du fährst usw. Ich würde zum geeigneten Zeitpunkt einfach die Kupplung treten und dann bei der Weiterfahrt in Gang 1,2 oder teilweise sogar 3 einkoppeln, sofern du nicht anhalten musst.

Auch wenn deine letzte Fahrt nicht gut war, mach dir da keinen Kopf. Denk immer dran, in der Prüfung ist die Zeit auf DEINER Seite, lass dich von anderen Fahrern nicht unter Druck setzen und bleib ganz locker, du hast so viele Fahrten schon gehabt, ob da jetzt hinten einer sitzt oder nicht, ist doch egal - du schaffst das :-)

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was gibtsn da nicht zu kapieren? Gang nach Drehzahl, bremsen, kuppeln, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung