Frage von xfragenmuh, 44

Fragen zu Beitritt zu einer Spezialeinheit?

Hallo, ich wollte Fragen, wenn ich jetzt zB zum SEK München oder so will, musisch da die Ausbildung zum gehobenen Dienst machen oder reicht da die Ausbildung zum mittleren Dienst? Oder braucht man überhaupt eine PolizeiAusbildung?

Und was muss man so in Sachen sport besonders gut können?

LG

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 24

Du musst zunächst die ganz normale Polizeiausbildung machen. GD oder mD ist für ein SEK erstmal zweitrangig.

Als Polizeibeamter kannst du dich dann bei einer Ausschreibung zum SEK bewerben. Ob du genommen wirst, hängt vom Bestehen des EAV ab.

Bedenke bei der ganzen Sache, dass du nur einen kleinen Teil deiner Dienstzeit beim SEK verbringen wirst, du musst also auch eine andere Perspektive haben. 

Ach so... und musisch musst du nicht sein.

Kommentar von xfragenmuh ,

Warum werde ich nur einen kleinen Teil meiner Dienstzet beim SEK verbringen?

Was meinst du damit

Kommentar von Papabaer29 ,

Ab 35 (oder so) ist Schluss! Dann heißt es: zurück ins Glied!

Kommentar von furbo ,

Richtig!

Antwort
von MoritzoGurke, 24
    Voraussetzungen:

    Intelligenztest, Fähigkeitstest, Allgemeinwissenstest, Test der KonzentrationsfähigkeitKenntnis der deutschen und teilweise der englischen SpracheGruppengespräch, Interview, Kurzreferatmedizinische Untersuchung zur Feststellung der körperlichen Tauglichkeit durch einen PolizeiarztDazu gehören:Hörtest,Sehtest,Ergometrie,EKG,ggf. Röntgen u. a. m. .Sportprüfung in verschiedenen Disziplinen (  NEU NICHT mehr in NRW, da vorab das Deutsche Sportabzeichen verlangt wird!  )

    Die Tests sind dabei mit unterschiedlichen Schwerpunkten und in unterschiedlichen Zusammensetzungen zu absolvieren – die Ausgestaltung obliegt alleine der einstellenden Polizei. Die Voraussetzungen für den gehobenen Dienst sind dabei naturgemäß anspruchsvoller.

    Neben dem Einstellungstest wird an schulischen Voraussetzungen für die Ausbildung (mittlerer Dienst) eine abgeschlossene Mittlere Reife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung (mit vorangegangenem qualifizierenden Hauptschulabschluss) verlangt, für das Studium (gehobener Dienst) mindestens die Fachhochschulreife.

     

    Weitere Anforderungen:

    Guter gesundheitlicher Allgemeinzustand, keine chronischen ErkrankungenSehleistung beträgt ohne Sehhilfe mindestens 30% (bei unter 20-Jährigen mindestens 50%)Der so genannte „Body- Mass -Index“ liegt zwischen 18 und 27,5Mindestgröße als Frau mindestens 163 cm und als Mann mindestens 168 cm groß sind (NRW | abweichend je Bundesland)Keine im Dienst sichtbaren Tätowierungen oder ähnlichesSchwimmnachweis (Abzeichen „Freischwimmer“ oder Bronze | können nur anerkannt werden, wenn sie von Organisationen, Einrichtungen oder sonstigen Veranstaltern (z. B. DLRG, ASB oder DRK-Wasserwacht) ausgestellt wurden, die zur Ausstellung der entsprechenden Nachweise berechtigt sind.) NEU Nachweise über den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens (z.B. NRW ) zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als zwölf Monate  NEUPolizeidiensttauglichkeitErfolgreiche Teilnahme am EinstellungsverfahrenVerfassungstreueSofern noch nicht vorhanden, muss bis zum Ende der Ausbildung oder des Studiums auf eigene Kosten die Fahrerlaubnis der Klasse B (Schaltgetriebe) erworben werden. Wichtig u.a. bei der Polizei NRW!!! Nicht für eine Einstellung, aber für Ihren Ausbildungs- /Studienerfolg ist folgende Voraussetzung zwingend:Sie müssen bis spätestens 01. Februar des auf die Einstellung folgenden Jahres den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Grundlagen der Textverarbeitung (Tastschreiben am PC) beherrschen. Erforderlich ist eine abgelegte Schnellschreibarbeit als Prüfung mit einer Mindestleistung von 80 Anschlägen je Minute. Die Bewertung hat nach den Bewertungstabellen für 10-Minuten-Abschriften mit Korrekturmöglichkeiten für Schulen und Lehrgänge zu erfolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten