Frage von Elendizzle, 94

Fragen zu Anorexie?

Hallo, ich bin seid 2 Jahren (leider) Magersüchtig.

Ich wiege nun 49-53 kg und bin 1'72 m hoch und 16 Jahre alt.

Ist es normal das man sich das Essen so schnell abgewöhnen kann? Immer wenn ich mir meine Rippenknochen stoße hab ich brutale schmerzen, aber wenn ich mir die hand iwo anhau dann tut das nicht so weh, kann man das vergleichen?

Danke im vorraus und bitte keine antworten von wegen das ist ungesund!

Support

Liebe/r Elendizzle,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/   Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!


Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Trashtom, 62

Na klar geht das schnell. Ich bin auch eher dünn angelegt und sobald mir psychisch irgendwas auf der Leber liegt vergeht mir der Appetit. Daher ist es auch wichtig auf die Ausgeglichenheit zu achten. Mach was dir Spass macht, gönn dir was, sei glücklich - dann kommt auch der Hunger wieder.

Deine Hände sind natürlich viel robuster als deine Rippenknochen. Vor allem du hast natürlich da keinen Muskel-Schutzschild. Aber ich kann dich beruhigen, wenn man sich am Oberkörper stößt vor allem an Knochen (Rippen) tut das immer höllisch weh.

Hau rein und komm wieder auf die Beine!

Alles Gute!

Antwort
von gschyd, 13

Zwei Jahre sind eine lange Zeit ... das würde ich nicht als schnell bezeichnen ...

Du schreibst Du seist "nun"  - bist Du denn bereits am zunehmen oder willst Du noch weiter abnehmen?

Wie die anderen schreiben schmerzt es bei allen stärker sich die Rippen zu stossen als die Hand - und es kann sein, dass es stärker schmerzt wenn man sehr schlank / dünn ist, muss aber nicht.

Worauf sich "kann man das vergleichen?" bezieht, verstand ich (leider) nicht.

Antwort
von Sawe123, 41

Dass mit dem Essen abgewöhnen ist je nach Mensch unterschiedlich, einige können es sich schwer abgewöhnen und einige schneller. Das hängt auch mit der vorherigen Ernährung und Lebensweise zusammen.
Ja das mit den Schmerzen ist normal. Die Rippen sind empfindlicher, als die Hände. Zu dem musst du dir die Rippen als Schutzschild vorstellen. Die Rippe bedeckt Herz, Lunge, Aorta, ... Der schnelle und starke Schmerz ist so zu sagen ein Warnsignal. Man stößt sich da und dann kommen die starken Schmerzen, als Signal "Pass auf, da ist was wichtiges" und die Hand ist halt nur eine Hand.
Ich will dir jetzt auf keinen Fall zu nahe treten oder dich angreifen, das meine ich nur nett. Bist du in Behandlung bzw hast du anderweitig Hilfe? Ich weiß, dass man sowas nicht hören will, aber es hilft wirklich. Zu dem kann ich dir auch das Buch "Lebenshungrig" von Laura Pape ans Herz legen. Es gibt einem wirklich Motivation und öffnet einen die Augen.

Alles Gute für die Zukunft:)

Kommentar von Elendizzle ,

Danke, werd ich mir holen und nein ich bin nicht in behandlung

Kommentar von Sawe123 ,

ok, trotzdem weiterhin alles Gute und wenn was ist kannst du gern schreiben:)

Antwort
von IshallSupport, 47

naja normal ist wohl Ansichtssache,wenn man sich einredet nicht essen zu wollen geht das ziemlich schnell.

Ich hatte früher auch Magersucht und kenne das ganz gut,auch wenn ich heute mal ein paar tage nicht so viel esse verliere ich schnell Hungergefühl.

Ist halt echt Kopfsache.

Und nein ich glaube das kann man nicht vergleichen^^

Antwort
von Glueckskeks01, 50

Es ist wohl eher nicht normal, dass man sich das Essens schnell abgewöhnen kann. Guck dir doch mal die ganzen Diät-Fragen hier an. Die meisten Menschen haben Probleme wenig zu essen. Ich will hoffen, Du bist in Behandlung!

Kommentar von Elendizzle ,

Bin ich nicht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten