Frage von berta1975, 14

Frage(n) stehen unten :( ?

Guten Abend / Guten Morgen (!?!)

Ich hab da mal ein pasr Fragen und hoffe ihr habt ein paar Antworten für mich?!

Also: Ich und meine verlogener lieber Ehemann haben ein Haus in Eigenleistung gebaut. Wohnen fast 4 Monate drin. Nun hab ich (man muss ja eigentlich sagen....) Gott sei Dank aus erster Hand (mit Beweisen) erfahren das der super Daddy sein 7 Monaten ein neues Superweib am Start hat.

Nun gut.....Bin damals mit den Kindern ausgezogen. Doofheit wird bestraft - wiederholen nach 7 Jahren. Damals auch der Kinder wegen den Göttergaten verziehen und ein (im Nachhinein) ne zweite Chance gegeben - auch in der Hoffnung -- wird schon wieder,wenn beide dran arbeiten -- ja,ja! So...Nun zu den Fragen: Was passiert nun wenn ich jetzt sag: ich zieh mit einem minderjährigen Kind aus? Bekomme ich von irgendwo finanzielle Unterstützung? Ich arbeite zwar....Ist aber "nur" knappe... nicht mal ganze 700 € + dann ja noch Kindergeld für 1 Kind. Anderen Kinder sind über 18 und würden das KG dann ja selber überwiesen bekommen. Das Haus müsste dann verkauft werden????? Mit der Vorfälligkeitsentschädigung wahrscheinlich.... Und dann? Falls da Geld übrig sein sollte würde das dann aufgeteilt werden wenn Bank,Notar etc alles bekommen/bezahlt ist?! Haus würde sofort verkauft werden können u.a. KFW 55 Haus.

Falls jemand n Tip für mich hat - immer her damit :) Bin für jeden Tip ziemlich Dankbar!

Antwort
von Hullewusch, 11

Du musst glaube ich zum Jobcenter und dein Problem schildern, vielleicht kannst du dann eine finanzielle Unterstützung (mit Hartz 4 aufstocken?) beantragen. Sicher bin ich mir aber nicht.

Das passt vielleicht zu deinem Problem:

http://www.eltern.de/beruf-und-geld/recht/alleinerziehend.html

Viel Glück bei der Sache ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten