Frage von einstein8e8e, 64

Fragen bezüglich meiner letzten Frage: Ist PEGIDA für die Aufnahme von Kriegsflüchtigen?

Hallo noch einmal!

Zuerst einmal einen großen Dank an alle die meine Frage gestern beantwortet haben! Nun bin ich etwas informierter was das mit den Flüchtlingen und PEGIDA angeht, aber ich habe immer noch einpaar Fragen die immer wieder in meinen Kopf auftauchen.

Im Bezug auf die Aussage: 'PEGIDA ist für die Aufnahme von Kriegsflüchtigen und politisch oder religiös Verfolgten.' 1. Was bezweckt PEGIDA mit dieser Forderung? 2. Was sagt die Forderung über PEGIDA für euch aus? und 3. Ist diese Forderung etwa fremdenfeindlich?

Vielen dank schonmal vorraus! LG einstein8e8e

Antwort
von DetIssoWoa, 15

Das mit PEGIDA ist eh ne heikle sache. Laut wikipedia sind sie nicht gegen muslimische flüchtlinge (was allerdings schon mit dem IDA in PEGIDA gegenspricht). theoretisch gesehen müssten sie also auch nix gegen christl.  flüchtlinge haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pegida#Forderungen

könnte aber auch daran liegen dass viele anhänger pegidas viell. pegida an sich missverstehen.

Ich rate zur vorsicht bei dem thema. vieles von polit. ansicht als auch von pegida stimmen mit der Forderungspolitik Pegidas nicht überein.

Antwort
von Daniel7979, 4

Pegida = friedlich, Linke = Schläger

Antwort
von CSSx3, 29

Kein bisschen die sind brutal dagegen

Kommentar von hasabbah ,

Nein, überhaupt nicht.

Antwort
von Pestilenz2, 27

Sie pochen auf das was im gg steht. Sie wollen das nur kontrollierte/überprüfte tasächlich NUR schutzbedürftigen asyl gewärt wird.

Sie haben nie das asylgesetz auch nur in frage gestellt.

Das hat mit fremdenfeindlichkeit als solches nix zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten