Frage von Barny91, 6

Frage zur Wirkung und die Grenze von Inventionen in der Konjunkturtheorie?

Ich brauche eine Erläuterung von J.M Keynes zur o.g Frage

Antwort
von berkersheim,

J.M.Keynes wird mit seiner Theorie von der Politik gerne als Rechtfertigung für dauerhafte Staatsinterventionen in die Wirtschaft missbraucht. Dabei ging es Keynes darum, funktionierende Märkte wieder zum Funktionieren zu bringen, wenn sie durch sich steigerndes Misstrauen in die Marktstabilität aus dem Tritt gekommen sind. Dazu schlägt er ein einmaliges Handeln des Staates vor, um dem Vertrauen der Marktpartner wieder einen Schub in die richtige Richtung zu geben. Nach Keynes sollte eine dazu eingegangene Staatsverschuldung wieder rückgängig gemacht werden, wenn die Märkte wieder von allein funktionieren. Das ist aber noch nie geschehen und die Verschuldung hat sich so immer weiter aufgebaut und wird langsam zu einem nicht mehr einzuschätzenden Problem. Wenn in der Ökonomie (eines abgegrenzten Landes - gilt nach der Globalisierung eh nicht mehr) eine allgemeine Kauf- und Investitionszurückhaltung eingerissen ist, weil das Vertrauen in das Marktfunktionieren beschädigt ist, soll der Staat diese Lethargie durchbrechen und eine öffentliche Investition vornehmen, die über Kernbranchen der Ökonomie andere Branchen mitzieht. Das geschieht über den sogenannten Multiplikatoreffekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten