Frage von Kokosnss1427, 197

Frage zur Waschmaschine: Müssen sich neue Motorkohlen erst "einschleifen"?

Hallo,

da wir einen Defekt an unserer Waschmaschine haben (Trommel dreht sich unregelmäßig beim Waschen und Schleudern), haben wir als erste Maßnahme neue Kohlen einbauen lassen. Die neuen Kohlen liegen zwar teilweise am Kollektor (Welle) an, sind aber noch nicht "schräg" eingeschliffen, was ja erst nach einiger Zeit passiert.

Frage:

Kann hieraus ein magelnder Kontakt entstehen und dadurch eine nicht gleich bleibende Motorleistung ? Denn die Waschmaschine gibt beim normalen Waschgang erst einmal "gas", also einen kurzen Moment hohe Drehzahl, dann steht sie exakt 16 Sekunden. Dies geht 3 mal und der Waschvorgang bricht ab. Beim manuellen Schleudern pumpt sie das Wasser ab, und verfährt im gleichen Muster wie oben erläutert.

Habe bereits vieles im Internet gelesen. Habe Fehlerquellen wie Kohlen, Luftfalle, Unwuchtkontrolle, Drehzahlsensor, Fusselsieb, etc. bereits in Erfahrung gebracht. Weiß jedoch nicht wirklich mehr weiter.

Hiiillfffeeee, danke!

Antwort
von Parhalia, 128

Bezüglich des Kontakt- / und Einschleifverhaltens der "Bürstenkohlen" KÖNNTEST Du teilweise durchaus richtig rein wegen des Motors vermuten.

Aber wegen allgemein konkreterer Fehleranalyse gib' doch bitte erst mal die EXAKTE Modellkennung Deiner Waschmaschine an. Zudem noch bitte eine genauere Fehlerbeschreibung VOR dem Wechsel der schleiferkohlen.

Die geübten Experten werden sich dann schon gezielt zu Deinen Modellangaben melden. 😉

Bitte etwas Geduld...

Antwort
von meSembi, 173

Wir mussten bisher immer bei einem Kohletausch auf "schleudern" stellen. Da kreischte die Maschine etwas mehr, doch dann war gut.

Aber ich bin immer noch dafür, wie bei deiner ersten Frage erwähnt, dass der Tachometer etwas hat. Am besten wäre, wenn du mal ein Foto vom Motor reinstellst... Tachometer sitzt meist hinten beim motor, genau gegenüber vom "Riemen". Dieser hat auch einen speziellen Ring, der ihn befestigt

Kommentar von Kokosnss1427 ,

Hallo, nochmal vielen Dank. Ich versuche darüber etwas mehr rauszufinden. Vielleicht schaffe ich es ja das die WM noch etwas hält und funktioniert. Liebe Grüße 

Kommentar von meSembi ,

Hallo, wieder zurück :)

Mach das. Wenn dein Motor so ähnlich aussieht http://i.ebayimg.com/00/s/NjMzWDg0NA==/z/tvIAAOxy4YdTVRPG/$_1.JPG?set_id=2 ist der Tachometer rechts, wo die Kabeln weggehen. Obwohl, da die ja einen Siemens-Motor hat, ist dies wieder anders.. Jedenfalls diesen musst du kontrollieren, ob der richtig sitzt, die Kabeln auch.

Wenn alles passt, musst du nach einem Ersatzteil suchen, was sicher möglich ist. Und ja, schau dass du die Maschine behälst! Weil das ist ja eine 5kg Bauknecht, und diese haben für die 5kg Wäsche zirka 40 Liter gebraucht. Das entspricht pro Wäsche um die 8 Liter und das ist genauso gut wie eine neue Waschmaschine...

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 151

Hallo Kokosnss1427

Das hat mit den Kohlen nichts zu tun. Die Elektronik bekommt keine Rückmeldung vom Tachogenerator. Sie lässt den Motor hochfahren und wenn keine Meldung kommt bricht sie den Vorgang ab.

Fehlermöglichkeiten:

Tachogenerator lose

Tachogenerator defekt

Anschlüsse für Tachogenerator defekt

Verbindungsleitung Tachogenerator zur Elektronik defekt

Gruß HobbyTfz

Kommentar von Kokosnss1427 ,

Vielen Dank, werde mal schauen ob ich das selbstständig überprüfen kann. Könnte ich mich bei Ihnen evtl. noch einmal melden ? 

Kommentar von HobbyTfz ,

Bin jetzt voraussichtlich 3-5 Tage nicht erreichbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten