Frage von Simsi2013, 73

Frage zur Wahl 2017?

Ich weis nicht genau, was das für eine Wahl wird, aber ich habe gehört, dass es dort die Möglichkeit ging Merkel abzuwählen. Stimmt das? Und ist es wahrscheinlich dass sie abgewählt wird?

Antwort
von Jonas711, 17

Zur Wahl:

Es handelt sich um eine Bundestagswahl. Dabei können alle Deutschen Parteien wählen, von denen alle Parteien, die über 5% der abgegebenen Stimmen bekommen gemäß ihres Wahlergebnisses Parteimitglieder (sogenannte Abgeordnete) in den Bundestag schicken. (Je mehr Stimmen, desto mehr Abgeordnete)

Aus den Parteien im Bundestag wird dann eine Regierung gebildet, hinter der mindestens 50% der Abgeordneten stehen müssen. Üblicherweise hat dabei keine Partei alleine 50% der Stimmen, weswegen sich mehrere Parteien zu einer Koalition zusammentun. Die Partei der Koalition mit den meisten Stimmen bestimmt den Bundeskanzler aus ihren Reihen.

Zu Angela Merkel:

In den letzten Wahlen war die CDU die Partei mit den meisten Stimmen. Diese hat dann Merkel als Kanzlerin gestellt. Nach wie vor ist die CDU die Partei mit den meisten Stimmen. Aktuelle Umfragewerte findest du hier: http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Trotzdem gibt mehrere prinzipiell mögliche Szenarien, in denen Merkel nach der Wahl nicht mehr Bundeskanzlerin wäre:

  1.  Merkel wird nicht mehr die Kandidatin der CDU. Hiervon ist nicht auszugehen, da einige Wähler die CDU gezielt wegen Merkel wählen und Merkel eine sehr wichtige Person in der Partei ist. Zudem existiert kein wirklicher anderer Kandidat, durch den Merkel ersetzt werden könnte.
  2. Es bildet sich eine Koalition mit der CDU, in der die CDU nicht die stärkste Partei ist. Dies ist nicht realistisch, da sie momentan mit großem Abstand vor allen anderen Parteien liegt. Lediglich die AfD wird immer stärker, mit der möchte die CDU aber nicht koalieren.
  3. Die CSU (~bayrische CDU, tendenziell weiter rechts) spaltet sich von der CDU ab und kandidiert nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland. Sie wird stärkste Partei und bildet eine Regierung mit CDU (und ggf. einer anderen Partei). Dieses Szenario ist sehr unwahrscheinlich. Zwar droht die CSU immer wieder mit einer Abspaltung, trotzdem wird sie das wohl nicht machen. Zudem würde sie wahrscheinlich trotz einer klaren Schwächung der CDU nicht stärkste Partei werden.
  4. Es bildet sich eine linke Koalition bestehend aus den Linken, den Grünen und der SPD. Auch dies ist nicht wahrscheinlich. Zum einen möchten nicht alle in der SPD mit den Linken in die Regierung (andersrum genauso), zum anderen sind die Parteien aktuell auch gemeinsam nicht stark genug und haben keine 50% der Stimmen.
  5. Die AfD erreicht über 50%. Keine andere Partei möchte mit der AfD zusammen in die Regierung. Deshalb müsste sie alleine auf über 50% der Stimmen kommen. Auch dies ist sehr unrealistisch.

Fazit: 

Wahrscheinlich wird Merkel auch nach 2017 in einer von der CDU geführten Koalition Kanzlerin sein. Diese Koalition wird, wenn dies möglich ist aus CDU und FDP bestehen. Anderenfalls wird es eine große Koalition aus SPD und CDU geben. Denkbar aber unwahrscheinlich ist auch eine Koalition mit den Grünen.

Antwort
von Othetaler, 37

Bei jeder Bundestagswahl besteht die Möglichkeit, die Regierung abzuwählen.

Wie groß die Hoffnung darauf ist, will ich hier aber nicht diskutieren.

Fest steht, dass wir irgendwann im Herbst 2017 die Antwort kennen.

Antwort
von soissesPDF, 39

Bundestagswahl.
Nein, dei/die Kanzler/in kann man nicht ab- oder wählen.
Wenn werden parteien gewählt und die kungeln sich anschließend aus, wer den Zampano geben wird.

Ob Merkel noch einmal antritt oder nicht ist nicht entscheidend, sondern wer anschließend mit wem ein tete a tete eingehen wird.

Antwort
von SebRmR, 15

Im Jahr 2017 sind diverse Wahlen (siehe https://www.bundeswahlleiter.de/de/kuenftige_wahlen/).

Du meinst die Bundestagswahl. Bei dieser wird der Bundestag gewählt. Ohne jetzt zu genau ins Detail zu gehen, mit deinen Stimmen bestimmst du die Zusammensetzung des Bundestages. der Bundestag wählt den Kanzler, nicht der Wähler direkt. Also kannst du den Kanzler nicht abwählen.

Wenn die Mehrheiten im Bundestag so sind, dass es für Frau Merkel nicht reicht, kann sie nicht Kanzlerin werden.

Antwort
von Sofa91, 42

2017 ist die Bundestagswahl und da Frau Merkel sich wahrscheinlich nicht mehr zur Wahl stellen will, besteht die Möglichkeit das eine andere Person Bundeskanzler/in wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten