Frage von Rabenschwarz79, 20

Frage zur Unterhaltsberechnung. Ist das so richtig?

Mein Ex-Mann hat mit mir 3 Kinder. Jetzt ist er neu verheiratet (seit ein paar Jahren). Mein ältestes Kind wollte jetzt zum Papa, weil er diesen sonst nie sieht. Vater hat den Kontakt abgebrochen. Nun wohnt mein Kind 2 Monate beim Vater. Dieser schickte mir jetzt eine selbst erstellte unterhaltsberechnung. Für die beiden Kinder, die bei mir leben, will er je 380€ zahlen. Für das Kind, das jetzt bei ihm lebt, soll ich nun 370€ zahlen. Er verdient 7400€ Netto. Ich verdiene 1150€ Netto. Ist das so richtig? Ich meine, dass er soviel Geld von mir will, aber selbst nicht mehr zahlen möchte?

Antwort
von rasperling1, 12

Zunächst einmal muss Dein Exmann für die beiden bei Dir lebenden Kinder ganz normal Unterhalt entsprechend seinem Einkommen und der Düsseldorfer Tabelle zahlen. Da sind 380,- Euro pro Kind auf jeden Fall zu wenig.

Umgekehrt müsstes Du eigentlich Unterhalt für den Sohn zahlen,, der bei ihm lebt. Beide Unterhaltszahlungen kann man auch nicht miteinander verrechnen. Aber da Du einen Selbstbehalt von 1.080,- Euro hast, kannst Du praktisch keinen Unterhalt leisten. Und da Dein Ex wesentlich mehr verdient als Du, muss er auch für den Unterhalt des Kindes aufkommen, das bei ihm lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten