Frage von misterx9, 34

Frage zur SWOT Analyse. Ist oder Soll Zustand verwenden?

hi! ich möchte ein konzept zur steigerung der kundenzufriedenheit erstellen. in der swot analyse vergleiche ich nun mein unternehmen mit den wettbewerbern. gehe ich nun bei der swot analyse vom aktuellen miserablen stand aus? oder bewerte ich mein unternehmen inkl. der maßahmen die zur verbesserung vorgenommen werden?

danke!

Antwort
von CharityGums, Business, 15

Ich hab das so gelernt:

Du stellst die Ist-Situation dar und schreibst Stärken und Schwächen deines Unternehmens sowie die Chancen und Risiken des Marktes auf.

Dann machst du ne Matrix und denkst dir Szenarien aus wie du mit deinen Stärken die Chancen des Marktes nutzen wirst, wie du mit deinen Stärken die Risiken des Marktes abwendest, welche Chancen dir durch deine Schwächen entgehen und welche Risiken wegen deiner Schwächen geschäftsschädigend wirken könnten.

Daraufhin gehts dann los mit nem Maßnahmenplan um aus allen Szenarien das beste rauszuholen. Das wäre dann die Soll-Situation.

Also um deine Frage zu beantworten: Du machst beides. Erst mit der miserablen Ist-Situation und nach dem Maßnahmenplan dann in der 1A Soll-Situation


Kommentar von mvt78 ,

Das würde ich ebenfalls so erklären. Weiter Infos zum Thema finden sich sonst auch noch hier: http://swot-analyse.net/

Antwort
von VonOkaler, 21

Du stellst Ist- und Soll-Situation eines Unternehmens gegenüber. Stärken & Schwächen wären dabei die Ist-Situation. Dann überlegst du wie man die Aspekte der Ist-Situation für die Soll-Situation nutzen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community