Frage von schneiderova95, 92

Frage zur Pille! Wie gings euch nach dem absetzen?

Hallo ihr lieben. Also ich nehme seit 3,5 Jahren die pille. Möchte sie auch demnächst absetzen da ich eigentlich nichts von hormonellen Verhütungsmethoden halte. Und ixh nur wegen der Ausbildung damit angefangen habe. Nun ist meine Ausbildung bald Rum und wir möchten wieder auf die Kondome unsteigen. Hat vor der Pille auch super geklappt. Nun zu meiner Frage. Also ich habe oft Bauchschmerzen auch im Unterleib oder Magenregion. Auch oft Rückenschmerzen eher in Lendenbereich. Vor der Einnahme der Pille hatte ich nie diese Probleme. Mir kommt es vor als ob es durch die Pille gekommen ist. Hatte das jemand dass nach dem Absetzen es euch besser ging und ihr keine schmerzen mehr hattet? Gynäkologischen ist alles ok. Und mein Hausarzt schiebt die bauch und Magenbeschwerden auf die Verspannungen im Rücken die mach vorne ziehen. Schreibt bitte einfach was ihr weißt und wie es euch ging mach dem absetzen. Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 52

Guten Morgen schneiderova95,

Möchte sie auch demnächst absetzen da ich eigentlich nichts von hormonellen Verhütungsmethoden halte

Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder :-( Das wäre ein großer Fehler!

Mein Zyklus ist seither auch etwas länger - aber ich habe damit überhaupt keine Probleme.

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld und genieße es.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte. *gg*

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von schneiderova95 ,

Vielen Dank! Welche Verhütungsmethode hast du jetzt? Etwa die Kupferspirale?

Kommentar von HelpfulMasked ,

Nein - die Kupferkette

Antwort
von mareikemareen, 23

Hallo, ich fühle mich seit dem Absetzen (habe 7 Jahre die Pille genommen) deutlich besser! Werde sie nie wieder nehmen! Fühle mich endlich wieder normal, so wie ich früher war vor der Einnahme. Was besser geworden ist: weniger depressive Gedanken, mehr Antrieb, mehr Lebensfreude, weniger Grübeln, höhere Belastbarkeit, weniger Hunger und Appetit (!!!), Gewichtsabnahme, weniger trockene Haut am Körper, bessere Konzentration und bessere Merkfähigkeit/Gedächtnis, höhere Libido, weniger Kopfschmerzen, besseres Immunsystem, weniger Müdigkeit, besserer Schlaf. Was schlechter geworden ist: Etwas fettigere Haut im Gesicht und etwas schneller fettende Haare, mehr Unterleibsschmerzen/lumbale Rückenschmerzen, mehr Ausfluss. Mein Urteil steht fest: ich werde sie nie wieder nehmen und meinen Körper/mein Leben so verändern durch ein Medikament. Unglaublich was ich für ein bisschen weniger fettige Haut 7 Jahre meinem Körper zugeführt habe. Lasst euch nicht beeinflussen von der Industrie/der Gesellschaft! Euer Körper ist richtig so wie er ist! Würde mittlerweile fast jeder Frau von der Pille abraten, außer es gibt zwingende medizinische Gründe. Eine Ärztin

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 39

Mir ging es mit Pille immer besser als ohne. Ohne Pille hatte ich schmerzhafte Regelblutungen, mit Pille keine Spur davon.

Aber das nützt dir überhaupt nichts - wenn du nicht willst, dann willst du eben nicht. Probier einfach aus, ob du nach dem Absetzen Probleme bekommst oder nicht.

Solltest du finden, dass du dich deutlich schlechter fühlst als mit Pille, dann hindert dich ja auch niemand daran, wieder mit der Pille anzufangen.

Kommentar von schneiderova95 ,

Vielen Dank! Ja ich werde es versuchen und schauen wie es mir ohne geht. 

Antwort
von google3500, 34

Also nach dem absetzten hatte ich erstmal 3 Monate meine Tage nicht und dann schmerzen... ich habe sie dann einfach wieder genommen weil ich wollte das sie wieder Regelmäßig kommen

Antwort
von paolita, 40

Mir ging es mit der Pille eigentlich schlimmer als ohne. Das mit den Schmerzen kenne ich nicht, aber ich hatte dafür andere sehr unangenehme Beschwerden.

Seitdem ich ohne Hormone verhüte (cyclotest myway) geht es mir körperlich und psychisch besser - da ich mich einfach wieder wohl in meinem Körper fühle und einfach lebensfreudiger bin.

Freue dich also auf deine hormonfreie Zeit!

Die Umstellung kann manchmal etwas dauern und auch einige PMS-artige Symptome mit sich bringen. Das geht aber auch vorbei, da es ja sozusagen die "Entzugserscheinungen" der Pille sind. Dagegen kann ich auch Zyklustees empfehlen, das hat mir auch gut geholfen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community