Frage von CrassusPompeius, 38

Frage zur NC Berechnung (in NRW)?

Guten Tag,

soweit ich weiß, wird der NC mit einer Formel aus den Punkten der Zeugnisse von Q1 und Q2 sowie den Abiturprüfungen berechnet. Geläufig wird immer gesagt, je mehr Punkte man sammeln kann, desto besser ist das Abi. Meine Frage lautet nun: Ist es besser, dass ich in der Q1 Erdkunde wähle, damit ich mehr Punkte habe? Da der NC ja eig. ein Durchschnitt ist, dürfte es ja keine Rolle spielen. Doch wenn ich Erdkunde hätte, ist es selbstverständlich, dass ich mehr Punkte hätte (im Gesamten). Ist der NC also automatisch besser, wenn ich mehr Punkte habe, oder hängt er (wie ich es für richtig halten würde) zugleich mit der Anzahl der belegten Kurse zusammen?

Wie im Titel erwähnt, gehe ich in NRW zur Schule, falls dies eine Rolle spielt.

Vielen Dank!

Antwort
von BerthaDieBaer, 20

Der NC ist nicht dein Abiturdurchschnitt. Der NC (Numerus Clausus = begrenze Anzahl) ist lediglich eine Zulassungsbeschränkung für bestimmte Studiengänge.

Aber zurück zu deiner Frage. Dein Abiturdurchschnitt hängt natürlich mit der Anzahl der Kurse zusammen, deine Punktsumme wird in einer komplizierten Formel ebenfalls durch deine Kursanzahl geteilt. Somit bringt es dir nichts, ganz viele Kurse zu wählen. Außerdem kannst du gar nicht alle Kurse einbringen, sondern nur 35-40 Halbjahre. Aber natürlich hast du mehr Chancen, gute Noten zu bekommen, wenn du mehr Fächer hast. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden :-)

Antwort
von dompfeifer, 25

Das Kürzel "NC" hat umgangssprachlich zahllose, z.T. völlig sinnwidrige Bedeutungen. Du solltest Deine Frage stellen im Hinblick auf die "Berechnung der Abitur-Durchschnittsnote".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community