Frage von Atemberaubendx3, 72

Frage zur Kündigungsfrist//Mietvertrag. Wie lange genau?

Hey, da wir demnächst umziehen wollen, haben wir den Mietvertrag durchgelesen und geschaut, wie lange wir noch hier bleiben müssen. Da die Beschreibung im Vertrag irreführend war, habe ich mich nochmals im Internet schlau gemacht und ähnliche Antworten gefunden. Leider bin ich mir immernoch nicht hundertprozentig sicher, wie lange wir bleiben müssen.

"Drei Monate bei einer Wohndauer bis zu fünf Jahren. Sechs Monate bei einer Wohndauer von mehr als fünf Jahren. Neun Monate bei einer Wohndauer von mehr als acht Jahren."

Wir leben nun seit zehn Jahren hier. Heißt es nun, wir müssen mindestens oder maximal 9 Monate bleiben? Kann mich jemand aufklären? Danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietvertrag, 34

"Drei Monate bei einer Wohndauer bis zu fünf Jahren. Sechs Monate bei einer Wohndauer von mehr als fünf Jahren. Neun Monate bei einer Wohndauer von mehr als acht Jahren."

Diese Kündigungsfrist ist nur bindend für den Vermieter, Du als Mieter hast laut BGB immer drei Monate:

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung


(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats
zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den
Vermieter
verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des
Wohnraums um jeweils drei Monate.

(2) Bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden
ist, kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden.

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am
Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters von den Absätzen 1 oder 3 abweichende
Vereinbarung ist unwirksam

Wir leben nun seit zehn Jahren hier. Heißt es nun, wir müssen mindestens oder maximal 9 Monate bleiben?

3 Monate

MfG

Kommentar von Atemberaubendx3 ,

Vielen Dank. :-)

Antwort
von Nemisis2010, 29

Grundsätzlich haben Mieter seit der Mietrechtsreform in 2001 eine gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Mon.. Die nach der Wohndauer verlängerte Kündigungsfristen gelten nur für Vermieter z.B. bei Eigenbedarfskündigungen.

Zitat aus § 573 c BGB:

"(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats
zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für
den Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der
Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate."

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__573c.html

Eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses ist in Eurem Fall also frühestens zum 30.04.2016 möglich, unter der Voraussetzung, daß dem Vermieter Euer Kündigungsschreiben bis spät. 3.2.2016 zugestellt wird. Am besten das Schreiben per Einwurfeinschreiben abschicken. Falls ihr es per Einschreiben (mit Rückschein) schickt besteht die Gefahr, daß es wegen Abwesenheit nicht fristgerecht zugestellt werden kann bzw. der Vermieter es dann nicht auf der Post rechtzeitig abholt. Entscheidend für den fristgerechten Zugang ist nämlich nicht das Absende-, sondern das Datum der Zustellung.

Antwort
von BarbaraAndree, 45

Ja, so ist das. Diese Staffelung hat für beide Seiten Vorteile, für den Mieter, wenn er z.B. eine Eigenbedarfskündigung erhält. Er kann in Ruhe eine neue Wohnung suchen und dein Vermieter kann jetzt mit dieser 9monatigen Frist bestehen, um neue Mieter zu finden. Trotzdem empfehle ich mit dem Vermieter zu sprechen, vielleicht kommt er dir entgegen und es gibt eine Regelng, mit der beide Seiten zufrieden sind. Nichts ist aus Stein gemeißelt.

Kommentar von Atemberaubendx3 ,

Also mindestens 9 Monate?

Kommentar von BarbaraAndree ,

Ja, so ist es. Ich habe einen Link gefunden, der vielleicht ganz interessant für dich ist:

http://www.immobilienscout24.de/umzug/ratgeber/kuendigung/kuendigungsfristen.htm...

Kommentar von johnnymcmuff ,

Ja, so ist das. Diese Staffelung hat für beide Seiten Vorteile, für den Mieter, wenn er z.B. eine Eigenbedarfskündigung erhält. Er kann in Ruhe eine neue Wohnung suchen 

Lese mal bitte die Richtlinien von gutefrage, bitte nur Antworten wenn man eine Antwort weiß!

Den tag Mietvertrag solltest Du aus Deinem Profil nehmen.  :-)

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung


(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. 

Die Kündigungsfrist für den
Vermieter
 verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des
Wohnraums um jeweils drei Monate. 






Kommentar von BarbaraAndree ,

Der Fragesteller hat nach seiner Darstellung einen unbefristeten Mietvertrag und es ging ihm darum, welche Fristen für ihn gelten, weil er bereits 10 Jahre in seiner Wohnung wohnt. Nicht mehr und nicht weniger. WANN er seine Kündigung dem Vermieter zustellt, war in dieser Frage nicht relevant. Aber du hast ja dafür gesorgt, dass er hinreichend aufgeklärt wird, dafür kann man dir nur danken.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Der Fragesteller hat nach seiner Darstellung einen unbefristeten Mietvertrag und es ging ihm darum, welche Fristen für ihn gelten, 


Eben es ging nicht darum wann er seine Kündigung schickt sondern mit welcher Frist und du hast ihm bestätigt :



Also mindestens 9 Monate?Kommentar von BarbaraAndree 


 , vor 1 Std

Ja, so ist es.



Nochmal die Bitte:

Nehme  das Thema Mietvertrag aus Deinem Profil, denn Du hast davon wirklich keine Ahnung:

Im § 573 BGB gilt folgendes für den Mieter:

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung

(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig.

________________________________________________

( Das bedeutet, es sind etwas weniger als drei Monate und nicht 9)

Folgendes gilt für den Vermieter:



Die Kündigungsfrist für den
Vermieter
 verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate. 

Aber du hast ja dafür gesorgt, dass er hinreichend aufgeklärt wird, dafür kann man dir nur danken.

Sarkasmus?

Du hast auch schon einige Fragen gestellt und möchtest gute und richtige Antworten; das erwarten andere fragende User auch!


Kommentar von BarbaraAndree ,

Du erwartest doch wohl nicht, dass ich auf deine Kommentar antworte!

Kommentar von johnnymcmuff ,

Du erwartest doch wohl nicht, dass ich auf deine Kommentar antworte!

Hasst Du doch.  :-)

Aber darum geht es nicht,Du sollst es einfach zur Kenntnis nehmen.

 Du weißt um was es geht und solltest in Zukunft darauf achten.

Schade  für die fragenden User, das Du Dich auf den Schlips getreten fühlst und nicht berechtigte Kritik nicht annehmen kannst bzw. willst und  somit fragende User mit falschen Informationen gefüttert werden.

Musst jetzt auch nicht antworten, einfach mal darüber nachdenken.

MfG

johnnymcmuff

Antwort
von anitari, 12

Für Mieter, wenn sie kündigen wollen, ist die Wohndauer irrelevant.

Es sind, wenn vertraglich nicht kürzer vereinbart, 3 Monate.

Im Moment wäre eine Kündigung zum 30.04.2016 möglich, sofern sie bis spätestens dem 3. Werktag im Februar beim Vermieter ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten