Frage von Flachbelegt, 44

Frage zur Krankmeldung BitteHilfe?

Hey zusammen. Ich war leider am Donnerstag und Freitag Krank Habe die AU eingereicht alles schön und gut. Samstag hatte ich laut den Plan Frei. Da ich bis jetzt noch kein Samstag im Monat frei hatte. Nun will mein Unternehmen eine AU für den Samstag obwohl ich dort Frei hatte. Und wollen mir kein Geld für den Tag zahlen. Dürfen die das denn einfach?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 27

. Nun will mein Unternehmen eine AU für den Samstag obwohl ich dort Frei hatte. 

Für einen Tag an dem Du laut Plan nicht hättest arbeiten müssen, brauchst Du auch keine AUB bringen.

. Und wollen mir kein Geld für den Tag zahlen. Dürfen die das denn einfach?

Ja, das dürfen sie.

Dein AG muss Dir für die Tage die Du wegen Krankheit nicht arbeiten konntest Entgeltfortzahlung leisten. Für Tage an denen keine Arbeit geplant war, muss der Betrieb aber nicht bezahlen.

Das nennt sich Lohn-/oder Entgeltausfallprinzip und ist im § 4 Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt. Um Entgelt bei Krankheit zu bekommen, muss die Krankheit ursächlich für den Ausfall der Arbeit sein. Da Du aber am Samstag laut Arbeitsplan nicht hättest arbeiten müssen, muss der AG hier auch kein Entgelt leisten.

Das ist wie bei Arbeitnehmern die von Montag bis Freitag arbeiten. Auch wenn der Arzt sie bis zum Samstag arbeitsunfähig schreibt, bekommen sie diesen nicht bezahlt, da sie Samstags nicht arbeiten müssen.

Kommentar von Familiengerd ,

'Und wollen mir kein Geld für den Tag zahlen. Dürfen die das denn einfach?'

Ja, das dürfen sie.

Dein AG muss Dir für die Tage die Du wegen Krankheit nicht arbeiten konntest Entgeltfortzahlung leisten. Für Tage an denen keine Arbeit geplant war, muss der Betrieb aber nicht bezahlen.

Das setzt aber voraus, dass es sich nicht um "frei" handelt wegen des Abbaus von Überstunden oder wegen eines Ausgleichstags - wenn ich jetzt nicht gedanklich falsch geknüpft bin ...

Kommentar von Hexle2 ,

Samstag hatte ich laut den Plan Frei

Samstag war ein freier Tag geplant, also gibt es für diesen Tag auch kein Geld. Die Krankheit war nicht ursächlich schuld dass nicht gearbeitet wurde.

 Es handelt sich nicht um Urlaub. Dieser hätte bei Krankheit bezahlt werden müssen.

Kommentar von Familiengerd ,

Ich habe den Anspruch auf Entgeltung für den Samstag festgestellt für den Fall, dass die Frei-Planung im Schichtplan auf Abbau von Überstunden oder wegen eines Ausgleichstags aufgrund von Sonn- oder Feiertagsarbeit beruht.

Von Urlaub habe ich nicht gesprochen.

Antwort
von Flachbelegt, 13

Das heißt er kann mir Garkein Geld abziehen da ich sowieso nicht an den Tag gearbeitet habe? Bzw Frei hatte 

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn Du an dem Tag deshalb frei hast, weil Überstunden abzubauen sind oder ein Ausgleichstag für Sonn- oder Feiertagsarbeit zu gewähren war, dann muss der Arbeitgeber diesen freien Tag bezahlen.

Hast Du frei, weil Du Deine arbeitsvertragliche Arbeitszeit bereits abgeleistet hast, muss der Arbeitgeber den Tag nicht bezahlen.

Antwort
von tasteclub, 23

Ja, die können das verlangen und du musst es auch nachreichen. Wenn deine normale Arbeitswoche von Mo - Sa geht, dann muss dich der Arzt auch für Samstag krankschreiben. Normalerweise fragt der Arzt, ob man auch Samstags arbeitet ...

Kommentar von Familiengerd ,

Ja, die können das verlangen und du musst es auch nachreichen.

Nein!

Der Fragesteller hat an dem fraglichen Samstag frei, und für einen freien Tag muss er auch keinen Nachweis seiner Erkrankung erbringen.

Antwort
von Answer4y0u, 14

nein, das dürfen sie nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community