Frage von thrian2, 74

Frage zur Kommasetzung in einem Satz in Bewerbung?

Guten Tag,

"Das Leistungsspektrum und die, in einer der am stärksten wachsenden xxx- und xxxagenturen Deutschlands, vorhandene xxx Kultur sind ideale Bedingungen um wichtige und nachhaltige Erfahrung zu sammeln."

Wird nach "Bedingungen" ein Komma gesetzt?

Mfg

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 45

Das Leistungsspektrum und die in einer der am stärksten wachsenden xxx- und xxxagenturen Deutschlands vorhandene xxx Kultur sind ideale Bedingungen, um wichtige und nachhaltige Erfahrungen zu sammeln."

Ja, mach dort ein Komma und lass die anderen Kommata weg.

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 7

Die Komma-Antwort hast Du schon. Überleg Dir, ob Du den Adressaten wirklich mit diesem Satz quälen möchtest, in dem die Doppelpartizipialkonstruktion mehr Raum einnimmt als der eigentliche Hauptsatz.

Antwort
von atzef, 27

Hier handelt es sich um eine sogenannte Partizipialkonstruktion. Die bekommen keine Kommas, sondern fungieren in deiner Verwendung als Attribut.

Die Kommas nach "die" und "Deutschlands" sind also falsch und überflüssig.

Vor die Konjunktion "um" kommt natürlich ein Komma, weil diese einen Finalnebensatz einleitet.

Antwort
von muffinuscupcake, 48

Ja, dort müsste ein Komma stehen.

Kommentar von Schnulli00 ,

das ist dann das gefühlte Komma, macht es aber nicht richtig.

Kommentar von atzef ,

Warum nicht?

Kommentar von LolleFee ,

Nein, das ist kein gefühltes Komma. Nach Regel 117 muss hier vor "um" ein Komma stehen.

Antwort
von Bswss, 12

NUR vor "um" ist ein Komma zu setzen.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 5

Hi. 

Vermeide in deinem Interesse den Wurmsatz - und die Frage nach dem Komma dürfte sich von selbst erledigen.

Läse ich einen solchen (korrigierten) lobhudelnden Wurmsatz (das habe ich doch wohl richtig verstanden?), würde sich für mich als Personaler vielleicht die Bewerbung von selbst erledigen.

Bitte umformulieren ...

Viel Erfolg! 

earnest

Antwort
von Tannibi, 26

Die richtige Antwort haben adabei et al. ja schon gegeben; zwischen xxx und Kultur muss entweder ein Bindestrich oder du machst ein Wort daraus.

Das "vorhanden" finde ich nicht gut, ich würde schreiben

"Das Leistungsspektrum und die xxx-Kultur einer der am stärksten wachsenden xxx- und xxxagenturen Deutschlands sind ideale Bedingungen..."

Kommentar von thrian2 ,

Das xxx  in "xxx-Kultur" ist kein allgemein gültiges Wort, sondern ein von der Agentur geschaffener Begriff, der verschiedene Werte ausrücken soll. Gilt die Regel mit dem Bindestrich in diesem Fall auch?

Kommentar von Tannibi ,

Zwei getrennte Wörter sind auf jeden Fall falsch.

Wenn das Wort z. B. Huffipuffi heißt, schreibt man entweder

"Huffipuffikultur" oder "Huffipuffi-Kultur".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community