Frage von kjsadghfkjsdahf, 89

Frage zur KFZ Versicherung (bitte weiterlesen)?

Hallo,

in meiner KFZ Versicherung steht folgendes:

---
A.2.4 Wer ist versichert?
Der Schutz der Kaskoversicherung gilt für Sie und, wenn der Vertrag auch im Interesse einer
weiteren Person abgeschlossen ist (z. B. des Leasinggebers als Eigentümer des Fahrzeugs),
auch für diese Person.
---

Das Fahrzeug ist auf mich versichert, mein Sohn ist Halter & hauptsächlicher Fahrer.
Das Fahrzeug ist bei der BMW-Bank finanziert (noch nicht abbezahlt)

Bezieht sich das "im Interesse einer weiteren Person" nun auf mich & die BMW-Bank - oder zusätzlich noch auf meinen Sohn als Halter des Fahrzeuges?

Gruß

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kjsadghfkjsdahf,

Schau mal bitte hier:
Recht Versicherung

Antwort
von schleudermaxe, 20

Und warum die doch meist rd. 200 EUR teurere Variante mit Haltermerkmal Kind? Da hat sich wohl einer verzockt. Und wie kann ein Fahrzeug auf Dich versichert sein, wenn auch das Kind fährt? Dann ist es doch bestimmt auch auf das Kind versichert, oder fährt es schwarz? Der Leasinggeber wurde sicherlich ja der Versicherung auch von Dir angezeigt, und hat im Schadeansfall somit Zugriff auf die Regulierung.

Antwort
von Apolon, 40

Der Abschnitt A.2.4 ist ein Teil der Versicherungsbedingungen und hier sind nur Möglichkeiten aufgeführt.

Wer das Fahrzeug aus Versicherungssicht fahren darf steht nur im Versicherungsvertrag, den wir nicht kennen.

Also einfach mal in der  Versicherungspolice  nachschauen!

Gruß N.U.

Kommentar von kjsadghfkjsdahf ,

Danke für die Super Antwort. Kannst du mir hier auch noch etwas zu sagen?

Mit dem "Sie nicht selbst gefahren" bin ich als Versicherungsnehmerin und nicht der Halter des Fahrzeuges gemeint richtig?

---
A.2.9 Können wir unsere Leistung vom Fahrer zurückfordern, wenn Sie nicht selbst gefahren
sind?
1. Fährt eine andere Person berechtigterweise das Fahrzeug und kommt es zu einem Schaden,
fordern wir von dieser Person unsere Leistungen nicht zurück. Wir fordern unsere Leistung
nur in den Fällen grober Fahrlässigkeit nach A.2.9.2 und bei Vorsatz nach A.2.9.3 zurück.
---

Kommentar von kjsadghfkjsdahf ,

bzw.
---
Fährt eine andere Person berechtigterweise das Fahrzeug
---

daszu zählt dann haupt-Fahrer / Halter des Fahrzeuges (mein Sohn?)

Kommentar von Apolon ,

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung - bedeutet also, jeder Schaden der vom Fahrzeug ausgeht muss zuerst einmal vom Versicherer gezahlt werden.

Bei A.2.9 kann der Versicherer den Fahrer in Regress nehmen, wenn er nicht berechtigt war das Fahrzeug zu fahren.  (könnte bedeuten, er hat das Fahrzeug entwendet, er hat keinen Führerschein, der VN hat ihm die Fahrt mit dem Fahrzeug verboten).

Wenn der VN  andere Personen das Fahrzeug überlässt (die nicht eingetragen sind) kann der Versicherer allerdings eine Nachberechnung des Beitrages verlangen.

Kommentar von kjsadghfkjsdahf ,

also verstehe ich das richtig das generell vom versicherungsnehmer ausgegangen wird.

das heisst eingetragener Haupt-Fahrer / Fahrzeughalter sind in dem Fall "andere Personen"?

Kommentar von Apolon ,

Der Kfz-Vertrag kommt zwischen dem Versicherungsunternehmen und dem Versicherungsnehmer zustande, daher entscheidet der VN wer als berechtigte Fahrer im Vertrag eingetragen werden.

Antwort
von BenLam, 12

Hallo kjsadghfkjsdahf,

es handelt sich bei der weiteren Person um die BMW Bank, da diese als Kreditgeber ein Interesse an dem Schutz durch die Vollkasko hat. In deinem Fall kann die Bank der Eigentümer sein, da diese den Brief so lange verwahrt bis der Kredit abbezahlt ist.

Dieser Absatz meint also die Bank und dich.

Antwort
von Bitterkraut, 39

Mal bischen denken. Ist die BMW-Bank eine Person und kann die BMW-Bank autofahren?

Kommentar von kjsadghfkjsdahf ,

weiteren Person abgeschlossen ist (z. B. des Leasinggebers als Eigentümer des Fahrzeugs),
auch für diese Person.

... in dem sinne eine juristische Person oder sehe ich das falsch?...
wenn der leasinggeber (in der regel eine bank) auch eine Person ist?


Danke trotzdem für diese absolut nicht hilfreiche antwort.

Kommentar von kjsadghfkjsdahf ,

Rechtsformen[Bearbeiten]

Das Kreditinstitut kann entweder ein nach Privatrecht verfasstes Unternehmen sein oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts.

.... Zitat: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreditinstitut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community