Frage von Rizmooo, 37

Frage zur Kernspaltung in einem Atomkratwerk?

Hey ich habe eine Frage, und zwar geht es um die Kernspaltung in einem AKW. Ein Neutron wird auf U235 Geschossen, erzeugt Wärme und spaltet sich zu Barium 144 und Krypton 89. Dann geht die Kettenreaktion weiter etc. Jetzt zu meiner Frage, warum existiert U238 in dem Reaktor? Es kann sich nicht spalten, soweit ich weiß, also wozu ist es gut? Es fängt zwar Neutronen auf aber das machen die Regelstäbe doch auch? Warum lässt man es nicht weg und benutzt nur U235 als Brennelement? Und was ist also nun in den ´´abgebrannten´´ Brennstäben nach der Reaktion? Danke für eure Hilfe.

Antwort
von Wechselfreund, 18

Mit nur U235 hättest du eine Atombombe, was anstelle eines AKW nicht als sinnvoll erachtet wird...

Antwort
von henzy71, 17

Uran, welches in der Natur vorkommt, ist nun mal hauptsächlich U238 und nicht das U235, welches man im AKW braucht. Das natürliche Uran wird nur mit U235 angereichert, um es für das AKW nutzbar zu machen, aber das U238 wird nicht abgetrennt.

Gruß

Henzy

Kommentar von Rizmooo ,

Oh ok, aber was passiert nun mit dem U238 im AKW? Bleibt es einfach, bis alles U235 verbraucht wurde? 

Kommentar von henzy71 ,

Man hat nun verhältnismäßig riesige Mengen U238. Durch Neutronenbeschuss und anschließend 2-maligem BETA-Zerfall erhält man Pu 239, was wiederum im AKW genutzt werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten