Frage zur Immobilienfinanzierung (ETW)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den KfW Kredit bekommst du nur über eine normale Hausbank (die Hausbank beantragt den Kredit dann bei der KfW). Die machen dann ein Angebot um den Rest gleich mit zu finanzieren (also den gesamten Betrag von 57000 Euro). Du bezahlt dann eine Gesamtrate. Sinnvoll ist in deinem Fall, dass du gleich eine Finanzierung machst, die 12 oder 13 Jahre läuft.

Die meisten Banken räumen ein Sondertilgungsrecht ein. Man sollte lieber eine etwas geringere Tilgungsrate machen, und dann lieber regelmäßig mal eine Sondertilgung. Dann ist man flexibler (falls mal die Waschmaschine und das Auto gleichzeitig kaputt gehen).


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Christians51,

schön, dass Ihr Euch dazu entschieden habt, Euch eine Eigentumswohnung zukaufen :-)

vorteilhaft für die Finanzierung ist in jedem Fall, dass dieNebenkosten und ein Teil des Kaufpreises aus dem Eigenkapital getragen werden.Je mehr Eigenkapital eingebracht wird, desto besser wird die Kondition sein, dadas Kreditinstitut ein geringeres Risiko dadurch hat.

Die KfW wird sich nicht selbst im Grundbuch eintragen, sondern dieEintragung erfolgt das über das durchleitende Kreditinstitut (die Bank, die dieHauptfinanzierung trägt).

Aufgrund der günstigen Konditionen, die die KfW vergeben kann, machtes oft Sinn, diese Fördermittel in die Finanzierung einzubinden.

Manche Banken setzen voraus, dass der Teil, der nicht über die KfWläuft ein bestimmtes Volumen nicht unterschreiten darf, sodass das Gesamtvolumengegebenenfalls nochmal aufgeteilt wird (z.B. weniger Darlehen von der KfW,dafür mehr Darlehen über das Bankendarlehen) Dies variiert von Bank zuBank ziemlich und sollte daher individuell angefragtwerden.

Wenn eine Restschuld nach der Zinsbindung besteht, muss diese inder Regel zu dem dann aktuellen Zinssatz anschlussfinanziert werden.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Restsumme nach Ablauf derZinsbindung aus dem Eigenkapital zu bezahlen, sodass Du dann schuldenfrei bist.

Ich empfehle Dir, Dich an Deine Hausbank oder einen unabhängigenFinanzierungsvermittler zu wenden, um konkrete Angebote (unter Berücksichtigungder KfW) zu erhalten.

Deine Hausbank bzw. der Finanzierungsvermittler können den Antragbei der KfW entsprechend stellen und die Fördermittel beantragen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen und wünsche Dir noch einenschönen Abend.

Herzliche Grüße aus München,

Jennifer von der Interhyp AG

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... wenn es denn über ein Portal laufen soll, beantworten die doch auch alle Fragen. Ich verstehe ich, wofür wir hier benötigt werden?

Zudem dürfte es Berater schon geben, denn Konten sind doch vorhanden, oder übersehe ich etwas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?