Frage von Sprudeleis, 60

Frage zur elektrochemischen Reaktion?

Ich habe im Chemieunterricht heute gelernt:

Die Atome der unendlen Metalle geben Elektronen ab

Die Ionen der edlen Metalle nehmen Elektronen auf

Es gibt ja das Experiment, bei dem man, in eine Schale, Silberschmuck mit Aluminiumstreifen, warmes Wasser und Salz gibt. Jetzt ist es ja so: Die Atome der Aluminiumstreifen geben Elektronen ab. Die Atome von dem Silbersulfat nehmen die Elektronen auf.

Jetzt habe ich folgende Fragen:

- Warum nimmt das Silbersulfat Elektronen auf?

- Warum gibt Aluminium überhaupt Elektronen

- wenn Silbersulfat Elektronen aufnimmt, wie wird dann daraus Silber? Wo geht das Sulfat hin?

- Warum heißt es: Die Ionen der edlen Metalle nehmen Elektronen auf? Das heißt ja Silbersulfat ist ein Ion, obwohl ein Salz neutral ist?!

Wäre sehr nett, wenn ihr antwortet

LG

Antwort
von PFromage, 18

Es ist nicht Sulfat (Ag2SO4) sondern Sulfid (Ag2S).
Dieses Salz besteht aus Ag+ Ionen und S-- Ionen. Es ist sehr schwer löslich, aber eben nicht völlig unlöslich.
Das unedlere Al gibt Elektronen an Ag+ ab, es selbst wird zu Al+++ oxidiert, das Ag+ zu metallischem Ag reduziert. Dazu muß wenigstens an einer Stelle die Al-Folie mit dem Silber elektrischen Kontakt haben.
In dem Maß, wie Ag2S verschwindet, bilden sich aber auch freie (wenige) Ag+ Ionen.
Das S-- bleibt noch übrig. Es holt sich z.B. aus Wasser H+ und macht damit H2S.Das ist ein stinkiges Gas, das man sofort riecht.

Antwort
von littlekurai, 21

Stell es dir so vor:

Du bist Silber, deine Freundin ist Sulfat. Jede von euch hat ein halbes Handy (ein Elektron). Jeder von euch hätte gerne ein ganzes Handy, aber solange ihr nur ein halbes Handy habt hängt ihr halt zusammen ab und teilt euch die beiden Hälfte = ein ganzes^^. Und während ihr noch streitet wer jetzt telefonieren darf, kommt Aluminium vorbei und brüllt "Handy zu verschenken". Und weil du edler bist bekommst du das neue Handy. Nun bist du wieder alleine und kannst ungestört telefonieren. Aluminium ist aber ganz niedlich, und weil er jetzt kein Handy mehr hat nimmt er dafür deine Freundin und teilt sich mit ihr ihr Handy.

Kommentar von DieChemikerin ,

Genial! :D

Antwort
von bartman76, 27

In der wässrigen Lösung dissoziert das Sibersulfat zu Silber- und Sulfationen. Es nimmt nicht das Silbersulfat die Elektronen auf, sondern die Silberionen, und zwar die des Aluminiums. Das Sulfat verändert sich nicht.

In der wässrigen Lösung dissoziert das Sibersulfat zu Silber- und Sulfationen.

Kommentar von Sprudeleis ,

Aber es heißt doch: Die Ionen der edlen Metalle nehmen Elektronen auf. Aber Silbersulfat ist doch ein Salz und Salze sind neutral, wieso dann Ionen?

Kommentar von bartman76 ,

Wie ich schon schrieb: In wässrigen Lösungen dissoziert Silbersulfat in Silber- und Sulfationen.

Antwort
von schakal98, 22

das ganze passiert nur mit gelösten stoffen. Silbersulfat ist SEHR unlöslich, aber eben nicht 100%tig. Es wird das silber reduziert, das sich gerade als Ion in lösung befindet.

Aluminium ist ein unedles metall, das von sich aus ein bischen in lösung geht und dabei elektronen freisetzt.

Im großen und ganzen fließt ein strom von elektronen vom aluminium zum silbersulfat.

Man bekommt silber zurück und verliert aluminium an die lösung.

Kommentar von Sprudeleis ,

Aber warum befinden sich Silber Ionen in der Lösung?dann mößte ja Silbersulfat getrennt werden?!Dann mößte ja das Sulfat zurückbleiben?

Kommentar von schakal98 ,

das ist komplett richtig. Wenn ein salz in lösung geht, trennen sich die ionen und schwimmen einzeln umher. Sie bekommen eine art panzer aus wassermolekülen, damit sie nicht gleich wieder zusammenkommen (hydrathülle).

Das sulfat bleibt in der lösung, gehört dann aber zu den neuen aluminiumionen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten